PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Suche nach dem Fisch



Odder1973
21.01.11, 18:01
Auf der suche nach den Mefo´s

Wieder neigt sich ein Angeltag dem Ende und wieder gibt es kein Fisch auf den Teller.
Wetter war heute nicht so der bringer fürs angeln aber irgendwie musste ich los.
Kurz die Angelsachen von zuhause geholt und ab nach Kitzeberg. Nach einem kurzen Gespräch mit ein paar Anglern habe ich mich entschieden hier anzufangen.
Vom Gefühle her wollte ich nicht aber wenn mal schon da ist. Na ja ich hätte auf mein Gefühl hören sollen. Nach 1 Stunde sinnloses Wobbler ins Wasser schmeißen
habe ich Kitzeberg verlassen Richtung Innenförde wo ich nach kilometerlangen Strecken endlich noch eine Meri bekommen habe... leider mal wieder zu klein.

Gruß

Arne

rapala
21.01.11, 18:07
Hallo Arne!
Aber zumindest hattest DU konntakt zum :fisch:
Trotzdem Petri zum Fisch. Ich werde morgen früh mal los nach Eckernförde (am Grünen Jäger oder an der Surfschule mein Glück versuchen).
Vielen Dank für den Bericht. Es freut einen immer, wenn jemand vom Angeltag berichtet:Daumen:
Werde morgen dann auch mal wieder berichten.
Gruß,Markus
P.S. Sag mal wie komme ich denn am besten von Rendsburg nach Kitzeberg. Ich wollte Dich dort mal besuchen kommen (mit der Seetrout Rute:-D).

Alex E.
21.01.11, 18:23
Petri dennoch, Arne ;)

Odder1973
22.01.11, 09:23
@rapala

über die 502 von Kiel Richtung Schönberg.

Ich glaube die erste Ausfahrt Richtung Heikendorf und dann am Golfplatz vorbei zum Strand.

Kitzeberg wird jetzt aber immer voller und ich werde sobald es etwas wärmer wird wieder vermehrt Eckernförde fahren.
Ich glaube es sind einfach zu viele Angler in Kitzeberg.

rapala
22.01.11, 16:45
@rapala

über die 502 von Kiel Richtung Schönberg.

Ich glaube die erste Ausfahrt Richtung Heikendorf und dann am Golfplatz vorbei zum Strand.

Kitzeberg wird jetzt aber immer voller und ich werde sobald es etwas wärmer wird wieder vermehrt Eckernförde fahren.
Ich glaube es sind einfach zu viele Angler in Kitzeberg.

Moin Arne!
Vielen Dank für die Info:Daumen:
Also wo ich heute war in Eckernförde (Surfstrand rechts Richtung Steilküste) sah es auch nicht besser aus.War richtig was los und so gegen 14:30 wurden es immer mehr. Habe dann auch eingepackt und habe mich verzogen. Und es regt mich immer auf, wenn ich Leute sehe die zum Angeln gehen und noch nicht mal einen W.Kecher mithaben :argu:
Ist das Armut:ka: (und jetzt nicht kommen mit Strandlandung oder so)
Ansonsten war aus ein paar (3) verlorenen Meerforellen Blinker (die guten von Hansen grj Flasch und Fight) Nichts noch nicht mal nachläufer:abgelehnt:
Gruß,Markus
P.S. Ist das erste mal, das ich an einem Tag gleich 3 gute Blinker (und die Springer gar nicht mitgerechnet) verloeren habe. Wenn ich so sehe was da versengt wird an Material auch von den anderen Anglern auch an diesem Tag(Blinker ,Küstenwobbler etc)bin ich am überlegen dort mal zu tauchen und mal alles einsammeln was da so am Grund liegt:rolleyes:

Odder1973
22.01.11, 17:39
Das mit dem Tauchen loht sich nicht, habe ich die letzten Jahren gemacht mit Schnorchel und Flossen, das reicht vollkommen aus. Leider sind die Sachen die man findet meistens nicht mehr so in gut das ich sie an die Angel hängen würde.
Mann muss sie also aufarbeiten und das kostet auch einiges.
Ich weiß auch nicht wo man Plastik oder die Hansen wieder neu verchromen kann und ich möchte nicht wissen wie teuer das erst ist.
Ich habe ein W. Kescher immer mit aber ich bevorzuge die Strandlandung oder in die Hand.
Ich hatte es schon öfters, das sich die Meri samt Haken im Kescher vertüttelt und das ist nicht so gut so musst du nicht nur den Haken rausbekommen sondern auch das Netz.
Bei großen Meris habe ich aber zu viel angst die gehen in den Kescher.
Wie steht der Rest der Angler eigentlich dazu??????

Gruß Arne

rapala
22.01.11, 17:49
Odder1973
Ich habe ein W. Kescher immer mit aber ich bevorzuge die Strandlandung oder in die Hand.
Grruß Arne[/QUOTE]




Hallo Arne!
Das mit der Strandlandung habe ich auch ein paar mal erlebt auf Langeland, wo ein Kummpel von mir einige male schöne Fische verloren hat, als diese sich in die Steine flüchteten und die schnur sich durchgescheuert hat:ka: Fand ich nicht so schön als ich das sah und die Fische mit Eisen im Maul wieder davon schwammen:abgelehnt:
Gut ansonsten im Hinderniss freien bereich kann ich das verstehen.
Was würde ich mich freuen,wenn endlich ma wieder was in den W.Kescher schwimmen würde :rolleyes:
Gruß,Markus

Mö78
22.01.11, 18:20
Ja Markus so ein tag kann teuer werden!;) Hatten die andern was gefangen?

Odder1973
22.01.11, 18:24
@ Markus

hast du Drillinge oder Einzelhaken an den Blinkern?

Bei Einzelhaken habe ich nicht so viele hänger.

rapala
22.01.11, 18:30
@ Markus

hast du Drillinge oder Einzelhaken an den Blinkern?

Bei Einzelhaken habe ich nicht so viele hänger.


Hallo!
Habe schon Einzelhaken drauf.Aber danke für den Tipp.
Gruß,Markus
P.S. Was für größe hast Du denn drauf und welche Marke?
Ich habe von Gamakatsu (LS-5213N) welche in der größe 2/0 und 3/0

rosi
22.01.11, 23:01
Moin ihr, wenn ich das so lese, diese Ungeduld! Man fängt doch nicht bei jedem Trip eine Meerforelle! Wir haben Januar und lausige Wassertemperaturen. Klar gibt es Fangmeldungen, fragt mal wie oft die Glücklichen am Wasser waren. Also nicht nur in letzter Zeit. Mefos sind unberechenbar, suchen aber trotzdem zu bestimmten Zeiten die selben Plätze auf. Nur eben nicht täglich.

Ich brauche übrigens den Watkescher erst im Frühjahr, für Hornfische. Man kann Meerforellen sehr gut in Turnschuhen stranden. An Stellen wo es schnell tief wird. Wozu sollte man 1m weit ins Wasser laufen?

Und wenn der Fisch zu lütt ist, dann gibt man eben Schnur. Der Tini jackelt sich im Wasser oft von selbst los (Bei Einzelhaken). Stranden erfordert allerdings ein Auge für die Umgebung. Zwischen Steinpackungen geht es nicht, auch nicht wenn das Meer Steine angehäuft hat. Man sollte sich einen sanften Übergang suchen und ein monofiles Vorfach antüdern. Dann rubbelt sich die Geflochtene nicht durch.

Das Zusammenspiel des Materiales/Angelort muß stimmen. Vom Haken bis zum Angelplatz. Dann ist das nicht die Frage ob stranden oder keschern. Also bitte nicht voreilig die anderen Angler verurteilen.

Irgendsontyp
25.01.11, 06:25
Moin,
ich bin ja noch nahezu jungfräulicher Mefo-Angler, aber ich werde definitiv meinen Kescher nutzen, bis ich Erfahrungen gesammelt habe, um dann evtl. doch Abstand davon zu nehmen.

Aber Hornis werde ich schon mal nie wieder keschern, so ein Chaos hab ich nur 2 Mal mitgemacht, das langte.
Die sind wurderbar zu greifen, wenn sie einem nicht schon gleich in die Jacke springen.

Es bedarf wohl einiger Erfahrung, um Fische zum richtigen Zeitpunkt mit der Hand aus dem Wasser zu entnehmen, aber es ist schon fast lustig, wenn ein "Profi" die Meerforelle unbedingt mit der Hand "landen" möchte, diese aber bis zum Schluss nicht ganz seine Meinung teilt und schließlich wieder weg ist... nur weil der Fisch noch längst nicht müde war, aber die Gier und Ungeduld des Anglers unverhältnismäßig groß :)