PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angelverbot Zollenspieker Fähranleger



Elbaalsucher
31.03.11, 01:22
Näheres und Bild dazu unter: http://www.asvhh.de/

dorschgreifer
31.03.11, 05:48
Näheres und Bild dazu unter: http://www.asvhh.de/

Warum begreifen einige Angler blos nicht, das Verbote auch eingehalten werden müssen und manchmal auch einen Sinn haben????:confused:

Leiden müssen dann irgendwann wieder alle Angler, wenn die Verbotszone ausgedehnt wird, nur wiel einige Begriffsstutzig sind...:(

barkassenjoe
01.04.11, 00:16
Warum begreifen einige Angler blos nicht, das Verbote auch eingehalten werden müssen und manchmal auch einen Sinn haben????:confused:

Leiden müssen dann irgendwann wieder alle Angler, wenn die Verbotszone ausgedehnt wird, nur wiel einige Begriffsstutzig sind...:(

Einige Schwachmaden, versauen der gesamten Anglerschaft ihren ehrbaren Ruf. Abgelehnt !! ,öä

Genau aus den selben Gründen haben sie damals, die Ostmole in Puttgarden dicht gemacht.

Weil einige Schwachsinnige(tut mir Leid, aber so ein Volk verdient nicht Angler genannt zu werden) meinten, sie müssten im Fährhafen und auf dem Molenkopf angeln.

Die monofilen Schnüre haben sich regelrecht in die Welle eingebrannt und haben Schäden bei den Fähren verursacht. Was der Reederei unheimliche Reparaturkosten verursacht hat. Das Ende vom Lied war, die Mole wurde
komplett gesperrt. Mit Wehmut gucke ich heute auf das schwere eiserne Tor, wenn ich beim Mefofischen in Marienleuchte im Wasser stehe. Gerne
erinnere ich mich daran zurück an die tollen Dorsch.-und Plattenfänge, die wir dort gehabt haben. Aber das wird nur Erinnerung bleiben ! ,öä

Deshalb, wenn ihr so etwas mitkriegt ruft gnadenlos die Fischereiaufsicht (M.Winkler oder L. König) an. Könnt ihr keinen erreichen, die Polizei. Hilfe bekommt ihr auf jeden Fall.

Weg gucken ist der verkehrte Weg, letztendlich geht es um unser aller anglerisches Wohl.