PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Räucherofen mit Startschwierigkeiten



Buttbändiger
27.07.13, 14:32
Moin Moin,

ich habe mir einen neuen Ofen aus V2A Stahl geleistet der vom Volumen 2x so groß ist wie der letzte.
Jetzt ist aber von Anfang an ein Problem aufgetreten, der Fisch nimmt nahe zu keinerlei Färbung beim Räuchern an, selbst der Geschmack
ist nicht so stark wie bei meinem letzten Ofen.
Der Fisch (Forelle) wird wie immer vor dem Garen komplett getrocknet, anschließend verwende ich die mitgelieferte Räucherschale für die Späne,
selbst die Rauchentwicklung ist nicht so intensiv wie beim anderen Ofen, kann es sein das einfach zu wenig Rauch entsteht, im Verhältnis zum Volumen und dadurch zu wenig Färbung und Geschmack entstehen, die Fische bleiben ca. zwei Stunden im Rauch, früher reichte eine Stunde völlig aus :ka: ?
Vielleicht hatte ja schon jemand ein ähnliches Problem, über Tipps würde ich mich freuen.

Buttbändiger

malling
27.07.13, 14:47
2 Stunden reichen völlig aus, um einen ordentlichen Rauchgeschmack zu bekommen. Zu wenig Rauch kann sein. Das die Fische keine Farbe annehmen kann auch am Wetter liegen. Wenn es draußen sehr feucht ist dann kann man die auch 3-4 Stunden räuchern und die werden nicht richtig. Nimm einach mal testweise das doppelte an Spähnen. Wie wird der Ofen auf Temperatur gebracht? Gas, Holz oder Kohle?

Buttbändiger
28.07.13, 09:54
Ich nehme Holz, und habe auch schon mehrfach mit dem Ofen geräuchert, auch unterschiedliche Sachen, aber es war immer das gleiche Ergebnis.

malling
28.07.13, 10:59
Holz nehme ich auch. Hab mir dann noch einen "Sparbrand" in größer gebaut, wo ich direkt von Anfang an Späne mit reinpacke. So liegen die Späne nicht auf dem Holz, sondern grenzen durch das Lochblech nur an das Feuer, werden aber trotzdem zum glimmen gebracht. Ab wann gibst du Späne dazu und wie viel? Trocknest du auch mit Holz die Fische bei 40° vor?