PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Filetiertisch für die Reling



Meckerpott30
27.07.13, 22:25
In letzter Zeit gefiel es mir immer weniger, im Knien zu filetieren. Eine Lösung musste her, die platzsparend aber auch bezahlbar ist. Natürlich muss dass Brett auch stabil und funktionell sein.

Im Nachfolgenden habe ich eine Lösung erarbeitet, die dem ein oder anderen Bootseigner vielleicht auch das Leben einfacher macht. Ein Copyright besteht nicht.

Ich habe mir ein Brett gebastelt, welches in meine schon an der Reling vorhandenen Rutenhalten eingesteckt werden kann. Rutenhalter sind die Standardhalter aus schwarzem Kunststoff.

Material: Ein Brett mit Saftrille aus dem Baumarkt, zwei Bodenanker für Pfosten ein paar Schrauben 5 mm Niro. Alles für rund 20 €.

Nach einer halben Stunde nahm das Ganze Form an.

Zuvor hatt ich den Bodenanker auf das Wesentliche zusammengeflext und entgratet. Von unten an das Brett schrauben und an der Saftrille Durchbrüche an die Außenseite des Brettes feilen. So kann die Feuchtigkeit direkt außenbords tropfen.


http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/1/2/8/0/k-018.jpg



Da die Rundstähle am Bodenanker nur 16 anstatt der benötigten 18 mm besitzen, habe ich diese mit etwas Tesaband nach geholfen.


http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/1/2/8/0/k-024.jpg



Kritisch wird es nur, wenn die Fische ein gewisses Maß nicht einhalten...


http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/1/2/8/0/k-023.jpg


Zum Glück sind 90er eher die Ausnahme. Fische bis 75 cm können problemlos verarbeitet werden.

Vincent
27.07.13, 23:18
Gute Idee :Daumen:
Wünsche dir viele Fische die nicht aufs Brett passen ;)

Rapante
28.07.13, 08:37
Ich fand die Idee vom Tim schon Klasse, der ist ja den gleichen Weg gegangen und hat die Rutenhalter dafür genutzt.

Wirklich 'ne verdammt gute Idee!

Timmer0815
28.07.13, 08:49
Ich habe halt die vorhandenen Rutenhalter in der Reling genutzt und entsprechende Gegenstücke an ein seewasserfestes Brett 50x100cm (schauen wir mal wie lange..) geschraubt. Obendrauf eine Bastelplatte gegen die Splitter und fertig.
Über die Saftrillen hatte ich auch nachgedacht, aber da der Nutzen bereits bei kleinen Wellen nicht mehr da ist, habe ich dem Brett lieber 2-3 Grad Neigung verpasst. Hilft aber auch nicht viel. Es sieht danach immer aus wie ein Schlachthaus......
In diesem Sinne!

malling
28.07.13, 10:24
Ich hab mir einen Filetiertisch auf meinen Aufbau hinten drauf gebaut. Habe den aus 20mm starkem Kunststoff gebaut. Ich mein 100*40cm mit Seiten- und Rückwand(10mm stark). Als eigentliches Filetierbrett habe ich dann eine 5mm dünne Platte aus lebensmittelechtem Kunststoff auf dem Tisch. Die kann man leicht runternehmen, reinigen und auch schnell austauschen, somit bleibt der Tisch an sich verschont und die Filetierplatte kostet auch nur nen paar Euro im Gegensatz zum Tisch. Vorteil ist, man kann direkt sein Messer da liegen lassen und auch beim Trolling die Köder und Bretter da ablegen, ohne das sie runterfallen können. Kann man natürlich auch mit entsprechenden Haltern für Relingsmontage nehmen. Ich mach mal ein paar Fotos wenn ich dran denke.

Meckerpott30
28.07.13, 14:51
Sollte das Thema doppelt sein, den Beitrag bitte löschen.

Carsten Carstens
28.07.13, 18:45
Ich finde den Beitrag toll und die Bilder super. Vielleicht kann ich das Brett ja einmal ausprobieren....:color:

Dropshooter
29.07.13, 07:11
Sehr geile Sache Jens,

und in der Ausführung perfekt gebaut, konnte ich mir ja schliesslich live anschauen!

Gruß, Volker

Bert
29.07.13, 07:51
Ein typischer Meckerpott, durchdacht und handwerklich perfekt! Danke für die Bauanleitung und die Bilder! :Daumen:

Weiterhin viele gute Fische zum Filetieren wünsche ich Dir!

kanalflunder
29.07.13, 09:09
Moin Jens,

gute Sache. Gefällt mir. Kann jeder nachbauen.
Weiterhin Petri Heil.

Mit Petri Heil
Jürgen

Watt wär´n wa ohne Wattwurm?

Carsten Carstens
29.07.13, 17:38
Sollte das Thema doppelt sein, den Beitrag bitte löschen.

Nee, nee, doppelt hält besser!