PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Video, angeln mit dem Buttlöffel



Nordangler
05.11.13, 16:00
Moin Moin,

nun habe ich es endlich geschafft ein kleines Video fertig zu stellen,
zum angeln mit den Buttlöffel in der Praxis.
Bestimmt kann einiges noch verbessert werden und auch die Tonspur ist nicht ideal.

Aber der Anfang ist gemacht.
Verbesserungsvorschläge nehme ich gerne und dankend an.

Hier nun der Link und euch viel Spaß beim schauen.

http://www.youtube.com/watch?v=pHvTE3cMLvM

LG: Sven

Timmer0815
05.11.13, 18:32
Moin,
schönes Video! Das mit dem Ton ist halt schwierig, gerade wenn Wind aufkommt. Die Erfahrung haben wir schon des öffteren machen müssen.
Ich würde mir wünschen das Du noch mehr auf die Eigenschaften des Buttlöffel eingehst, bzw. auf die Unterschiede zu anderen Bleien. Nur als Idee.
Mach weiter so!

kanalflunder
05.11.13, 19:39
Moin Sven,

schönes Video. Petri Heil zu den Platten und
Dorschen.

Mit Petri Heil
kanalflunder

Watt wär´n wa ohne Wattwurm?

Bert
05.11.13, 19:56
Schönes Filmchen, Sven! :Daumen:

Schneiderfisch
05.11.13, 20:34
Hast du mich erkannt, Detlef?

Dropshooter
06.11.13, 06:23
Schöner Film Sven!

dorschgreifer
06.11.13, 06:29
Kein schlechter Film, Danke dafür.

Schleimünde ist doch immer wieder schön....


Hast du mich erkannt, Detlef?

Du warst der, dern nichts gefangen hat, nech Olli??:schnellweg:

Frank Jig
06.11.13, 07:42
Schöner Film Sven!

Was mir besonders gut gefallen hat war die ausgewogene Gestaltung - erst vernünftige, hilfreiche Info, dann die Fische und die krummen Ruten.

Besser machen würde ich vor allem die Belichtung: Wenn Du mit dem Rücken zur Sonne sitzt, kann man weder das gezeigte Gerät gut erkennen - das frustriert - noch Deine Mimik. Sowas kann Sympathiepunkte kosten, vor allem wenn dann noch ein Schlapphut etc. dazu kommt. Du wirkst da regelrecht verhüllt. Wer Dich länger kennt merkt das nicht, aber das Video ist ja an Neukunden gerichtet.

Das mit dem Material würde ich auch erwähnen. Man kann das ja positiv formulieren z.B. indem man auf die Wichtigkeit des Köderspiels beim Anlupfen hinweist. Die Meisten lassen ihre Löffel bloss schleifen, freuen sich wenn sie gut runter kommen, fangen nur die Hälfte und wissen gar nicht was sie verpassen.

Das birgt die Gefahr dass 1. dein Stanzlöffel-Alleinstellungsmerkmal flöten geht und 2. Der Buttlöffel an sich als kaum noch besser als ein Olivenblei wahrgenommen wird. Daher würde ich mehr auf die Wichtigkeit des Abhebens und der zuckenden Aktion hinweisen die der Löffel auf den Wurm überträgt. Das was auch an ruhigen Tagen Fisch bringt wenn der verankerte Wurm versagt. Am Rande kam das ja rüber durch die Anfragen von dem anderen Boot die sich gewundert haben wieso ihr so gut fangt ("ankert ihr?!"), das fällt einem aber nur auf wenn man in der Materie drinsteckt.

Gruß

Frank

Carsten Carstens
06.11.13, 08:44
Ich habe durch diesen Film schon eine Menge dazugelernt. Und dann noch die Anmerkung von Frank dazu, kann wohl nichts mehr schiefgehen. Ich habe da so einige Fehler gemacht.
Dazu hätte ich noch eine Frage.
Hinter dem Löffel folgt ein 20 cm Vorfach mit Haken und Perle etc.
Ich hatte irgendwo gelesen, dass man lediglich ein ganz kurzes, ca. 10 cm Vorfach aus möglichst steifer Mono nehme. diese garniere man dann mit Leuchtschlauch, Perlen oder/und Spinnerblättchen.
Ich habe meine Löffel derart präpariert und vermeide dadurch Überschläge. Meine längeren Vorfächer, die ich Anfangs verwendet hatte, überschlugen sich und es gab Tüddel.

Was ist nun richtig oder was besser?

Bert
06.11.13, 08:56
Hast du mich erkannt, Detlef?

Ähm, ich habe mich auf den Buttlöffel und die schönen Fische konzentriert... :color:

Schneiderfisch
06.11.13, 09:11
Schlauchboot.... :-))

Bert
06.11.13, 13:59
Schlauchboot.... :-))

Boah, aber nur was für Auskenner (oder Zielfahnder :rolleyes:)...

Die Antwort auf Carstens Frage zur Vorfachlänge interessiert mich aber ebenso brennend, denn ich kenne auch noch die Empfehlung mit den rd. 10 cm.

Nordangler
06.11.13, 14:57
Carsten beides ist und kann richtig sein. Inzwischen setzt sich immer mehr hardmono als Vorfach durch. Dadurch vermeidest du Verdrallungen. Aber ein längeres Vorfach sorgt dafür, dass der Wurm am Ende mehr Spiel hat.

LG: Sven

Carsten Carstens
06.11.13, 16:00
Die Sache mit der Hartmono habe ich auch schon irgendwo hier im Forum gelesen. Offenbar eignet die sich ja für so einiges.
Und das mit dem längeren vorfach leutet mir auf jeden Fall ein. Deshalb fischte ich bislang (war noch nicht so oft) immer gerne mt einem langen Nachläufer.
Nur einmal, gleich das erste Mal, hatte ich so richtig den Dreh raus, mit Buttlöffel die Flachmänner zu erwischen. Da war nahezu jeder Wurf ein Treffer, während mein Nebenman mit einfacher Montage auch fing, aber eben nicht so effektiv wie ich.

Danke für die Info. Ich werde da einige Löffel umgestalten.

rastello
06.11.13, 18:36
Klasse Film!!!

Gruß aus dem Schwarzwald rastello

Kaki_Sven
07.11.13, 10:01
Klasse Film und tolle Fänge !