PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dorsche Kieler Außenförde



bensihari
06.08.14, 16:47
Moin zusammen,

ich wollte demnächste zum ersten Mal von Kiel aus auf Dorsche angeln. Bisher waren die immer Beifang beim Schleppen, aber jetzt soll es mal gezielt mit Gummi auf Dorsch gehen.
Normalerweise bin ich viel auf der Elbe auf Zander unterwegs und finde die Bisse so genial... Und da vom treibenden Boot mit Gummi oder Pilker jetzt nicht sooooo ganz anders ist, wollte ich das auch mal probieren!

Diese Angelei ist für mich ziemliches Neuland... Wie macht Ihr das, fahrt Ihr gezielt die Wracks (gem. Navionics Karte) an? Oder einfach an Tiefenlinien auf gut Glück? :ka:

Boot hat 70 PS, also ausreichend um auch Richtung Kieler Leuchtturm etc zu fahren...

Ich bin für jegliche Tipps dankbar!!!!!!!!!!!!!

Viele Grüße aus Hamburg
Jens

Kai Hansen
06.08.14, 19:40
Direkt am Leuchtturm geht immer etwas oder etwas in Richtung Süd/ Ost hinter dem Speergebiet auf dem Plateau.

bensihari
06.08.14, 20:16
Hi Kai,

Vielen Dank für Deine Tipps! meinst Du den Leuchtturm Außenförde oder den direkt in der Förde? Und das Sperrgebiet ist das zwischen Laboe und Schönberg, oder?

Sorry, ich kenne die Ecke noch nicht so richtig...

VG Jens

Kai Hansen
07.08.14, 09:10
Hallo Jens,

Jupp, den "richtigen" Leuchtturm ;). Das Speergebiet auf gleicher Höhe (also grob wie von Dir beschrieben), wir sind meistens auf der Höhe Heidkoppel und beginnen dann ab Ende Speergebiet das Plateau zu befischen. Wenn Du die ersten Dorsche in einer Tiefe hast, geht es meistens Schlag auf Schlag. Viel Erfolg.

bensihari
07.08.14, 09:33
Super, vielen lieben Dank!!!!! :)

DorschJenser
07.08.14, 13:55
Direkt am Leuchtturm geht immer etwas.

Ist das eigentlich erlaubt ? Laut meinem Kenntnisstand ja, aber wenn wir mal vor Ort waren, haben uns die Bootsleute doch recht unfreundlich
darauf hingeweisen, dass ein Sicherheitsabstand von min 500 m gehalten werden muss, ansonsten würde man die Wapo rufen.

Kann jemand helfen, wie die die offizielle Version lautet ? Mindestabstand oder nicht ?

Gruss DorschJenser:Daumen:

bensihari
07.08.14, 15:37
Hm... Also 500m klingt nach ner ganzen Menge. Das Verkehrstrennungsgebiet ist für Sportboote tabu, aber einen Mindestabstand vom Leuchtturm wäre mir neu...

Meckerpott30
07.08.14, 18:02
Mir ist die Kabeltrasse zum Leuchtturm hin bekannt. Hier darf rechts und links 300m nicht geankert und gefischt werden. Warum dürfen Sportboote nicht das Verkehrstrennungsgebiet benutzen? Dürfen sie.Nur muss man peinlich genau alle Regeln einhalten, da es sonst teuer werden kann. Aus dem Grund halte ich mich lieber fern und lasse der Großschifffahrt den Raum.

Kai Hansen
07.08.14, 19:03
Mir ist die Kabeltrasse zum Leuchtturm hin bekannt. Hier darf rechts und links 300m nicht geankert und gefischt werden.

Mit den 300 m ist mir neu :Daumen:. Ich hatte allerdings noch nie Probleme mit der WaPo oder immer ausreichend Abstand. Dank Kartenplotter ist das Kabel für mich immer im Blick und fische nicht direkt in dem Bereich. Ich berücksichtige einfach die Drift und gut. Nördlich und westlich vom LT spielt das Kabel auch keine Rolle. Allerdings haben die Lotsen uns auch schon mal verscheucht. 5 Minuten später standen die mit der Pilkrute an der Mauer vom Turm und haben geile Dorsche gepilkt ;) Seitdem fahre ich immer relativ dicht an den Turm ran und versuche fast an die Mauer zu werfen. An manchen Tagen wird das geduldet, an anderen Tagen gibt es spätestens bei der dritten Anfahrt mecker :angel:

bensihari
08.08.14, 07:33
Mit "tabu" meinte ich auch nicht verboten, sondern zu meiden. Das sollte man sich als Nussschalenfahrer eher nicht antun! ;-)