PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der neue Westensee-Kauf-Thread



BarschBuster
03.03.15, 03:46
Hier geht's sachlich weiter...

Jeglicher Off-Topic Inhalt wird von hier kommentarlos auf die Halde (http://www.anglerforum-sh.de/showthread.php?21436-politische-Off-Topic-Halde&p=360204#post360204) verschoben.

Thommy
03.03.15, 09:21
moin BarschBuster,

vielen Dank :Daumen:

degl
03.03.15, 09:34
Hallo BarschBuster..............

Danke für den "ReloadetTrööt"

Das gibt mir gleich die Gelegenheit, von den BurgerAnglern zu berichten, die wohl die Tage auch abgestimmt haben und ihren Vorstand mit einem Auftrag versehen haben, sich im April der Stimme zu enthalten...........

So weit so gut, aber das eigentlich "Neue"(jedenfalls für mich)ist, das nach dem Kauf noch jedes Jahr an den derzeitigen Besitzer/Veräusserer weitere 10000€ per Anno als Pacht fällig werden:(

So Veröffentlicht in der Wilsterschen Zeitung unter aktuelles aus Dithmarschen..........vorgetragen von Hr. Boie Lorenz Vizepräsident des LSFV-SH???????????????

Der Verkäufer ist in etwa mitte 60 und hat hoffentlich ein langes Leben...................es können so aber etliche 100 000€ im Laufe der Jahrzehnte noch zum Kaufpreis dazukommen..........

Ich schneide den Artikel gern aus und heb ihn auf..........weil das den Kauf des Westensee`s nun auch für mich in ein anderes Licht rückt, zumal wohl später auch bestimmt jährliche Mittel aufgebracht werden müssen um den See"zu berteiben"....................:ka::ka:

gruß degl

Meckerpott30
03.03.15, 10:33
Mit den fortlaufenden Pachtzahlungen hast du Recht. Das wurde auf den Regionalkonferenzen auch so bekannt gegeben.

Robert Vollborn
03.03.15, 10:53
Der Verkäufer ist Mitte 50. Und für diese Zahlung ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Deshalb stellen wir auf den Versammlungen immer den denkbar schlechtesten Verlauf dar (dann ist es unproblematisch, wenn sich etwas zum Besseren/Günstigeren verändert). Das ist in diesem Fall: Zahlung von jährlich 5.000 Euro zusätzlich zum Kaufpreis. Die weiteren 5.000 Euro trägt der Landesjagdverband. Der Verkäufer wünscht sich diese Zahlung lebenslang. Es ist aber noch fraglich, ob das rechtlich möglich ist, weil dann zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses der Kaufpreis nicht bestimmt wäre. Deshalb könnte es erforderlich werden, eine feste Frist einzusetzen. Das klärt sich aber in Kürze. Derzeit arbeitet ein Notar am Entwurf eines Kaufvertrages. Der wird dann die Grundlage für die Entscheidung auf der Hauptversammlung.

degl
03.03.15, 11:59
:danke:........Robert, wie fast immer, wird ja ein "derartiger Artikel" auch verkürzt veröffentlicht.....fiel mir eben ins Auge und von den "mglw. lebenslangen Pachtzahlungen" war bei unserer JHV nicht die Rede....

Ich denke ein überwiegend positives "dafür" ist ja auch noch kein endgültiger Kauf.........;)

gruß degl

Achim reload
03.03.15, 14:50
Moin Robert,


Der Verkäufer ist Mitte 50. Und für diese Zahlung ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Deshalb stellen wir auf den Versammlungen immer den denkbar schlechtesten Verlauf dar (dann ist es unproblematisch, wenn sich etwas zum Besseren/Günstigeren verändert). Das ist in diesem Fall: Zahlung von jährlich 5.000 Euro zusätzlich zum Kaufpreis. Die weiteren 5.000 Euro trägt der Landesjagdverband. Der Verkäufer wünscht sich diese Zahlung lebenslang. Es ist aber noch fraglich, ob das rechtlich möglich ist, weil dann zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses der Kaufpreis nicht bestimmt wäre. Deshalb könnte es erforderlich werden, eine feste Frist einzusetzen. Das klärt sich aber in Kürze. Derzeit arbeitet ein Notar am Entwurf eines Kaufvertrages. Der wird dann die Grundlage für die Entscheidung auf der Hauptversammlung.

Heißt das, dass der Landesjagdverband mit 50% einsteigt, ist absolut sicher?


Viele Grüße!


Achim

Robert Vollborn
04.03.15, 13:54
Präsidium und erweitertes Präsidium haben das so beschlossen. Die endgültige Entscheidung fällt auf der Delegiertentagung am 19.04. Es erwartet aber niemand eine Ablehnung des Projektes, weil das Geld vorhanden und für Grunderwerb einzusetzen ist.

dorschgreifer
04.03.15, 15:12
So weit so gut, aber das eigentlich "Neue"(jedenfalls für mich)ist, das nach dem Kauf noch jedes Jahr an den derzeitigen Besitzer/Veräusserer weitere 10000€ per Anno als Pacht fällig werden:(



War aber nichts neues, hatte ich hier ja auch schon im November nach unserer Regionalkonferenz letzten Jahres geschrieben.


- Keine Pachtkosten (derzeit 10.000,-€) mehr ab Tot des Eigentümers

Dem gegenüber aber in 2014 Einnnahmen in nachfolgender Höhe stehen:


- Erlaubnisscheinverkauf derzeit bei ca. 3.000,-€
- Unterverpachtung an 3 Vereine derzeit 5.700,-€

Also bleiben dann nur noch 1.300,-€, die sich dann ja aber durch 2 teilen und dann bei 650,-€ liegen.;)

Und wenn die 10.000,-€ wegfallen würden und alles komplett übergeht kommen dann noch Einnahmen für die derezitigen Steglieger hinzu sowie Pachten für umliegende Grundstücke, dann ist das Defizit weg und ein Gewinn vorhanden.

Und die 10.000,-€ bzw. deren Laufzeit stehen ja nun noch einmal zur Klärung an, wie Robert schon schrieb.

Hotte1973
04.03.15, 15:44
Moin,na dann bin ich ja mal gespannt wie alt der Besitzer wird,wurde er denn mal medizinisch durchgecheckt,damit man einen ungefähren Kaufpreistrend hat (machen Versicherungen ja auch immer)...;)
Soviel steht schon mal fest der Besitzer hat einen sehr guten Steuerberater:Daumen: So hat er ein Leben lang ausgesorgt(der LSFV als Rentenzahler) und das Finanzamt bekommt nicht viel ab vom Kuchen :cool:.

dorschgreifer
04.03.15, 15:48
Moin,na dann bin ich ja mal gespannt wie alt der Besitzer wird,wurde er denn mal medizinisch durchgecheckt,damit man einen ungefähren Kaufpreistrend hat (machen Versicherungen ja auch immer)...;)
Soviel steht schon mal fest der Besitzer hat einen sehr guten Steuerberater:Daumen: So hat er ein Leben lang ausgesorgt und das Finanzamt bekommt nicht viel ab vom Kuchen :cool:.

Deswegen schrieb Robert ja auch:


Der Verkäufer ist Mitte 50. Und für diese Zahlung ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Deshalb stellen wir auf den Versammlungen immer den denkbar schlechtesten Verlauf dar (dann ist es unproblematisch, wenn sich etwas zum Besseren/Günstigeren verändert). Das ist in diesem Fall: Zahlung von jährlich 5.000 Euro zusätzlich zum Kaufpreis. Die weiteren 5.000 Euro trägt der Landesjagdverband. Der Verkäufer wünscht sich diese Zahlung lebenslang. Es ist aber noch fraglich, ob das rechtlich möglich ist, weil dann zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses der Kaufpreis nicht bestimmt wäre. Deshalb könnte es erforderlich werden, eine feste Frist einzusetzen. Das klärt sich aber in Kürze. Derzeit arbeitet ein Notar am Entwurf eines Kaufvertrages. Der wird dann die Grundlage für die Entscheidung auf der Hauptversammlung.

Meckerpott30
04.03.15, 15:57
Hotte willst du von 10.000 € / Jahr leben?

Hotte1973
04.03.15, 15:58
Aber fakt ist doch das der Besitzer es wünscht und der LSFV das so auch in Ordnung findet. Das einzige was da noch zwischen kommen könnte ist das Vertrag rechtlich nicht möglich ist.
Ich hab Roberts Beitrag nun nicht so verstanden das der LSFV irgendwas gegen diese Regelung hätte...:denk:

Hotte1973
04.03.15, 16:06
Hotte willst du von 10.000 € / Jahr leben?

+ 15000,- für Steganlieger
+ "x?" für Pacht für Anliegergrundstücke

Och doch ich glaub das würd mir reichen,und ich glaub auch nicht das der Besitzer in seinem bisherigen Leben "nur" Besitzer des Westensees war;)

Und die Einmalzahlung ist ja auch nicht zu verachten...;)

dorschgreifer
04.03.15, 17:38
Aber fakt ist doch das der Besitzer es wünscht und der LSFV das so auch in Ordnung findet.


Ja, war so vereinbart, weil der ursprünglich ja auch nicht 600.000,-€ im Raum standen, sondern 1.500.000,-€, also 900.000,-€ mehr.

War aber auch schon im letzten Jahr bekannt.

Hotte1973
04.03.15, 17:43
Ja, war so vereinbart, weil der ursprünglich ja auch nicht 600.000,-€ im Raum standen, sondern 1.500.000,-€, also 900.000,-€ mehr.

War aber auch schon im letzten Jahr bekannt.

OK,der Deal passt denn auch:Daumen:

Ich wünsch ja jedem ein gesundes und langes Leben,aber sollte der LSFV da kein guten Schnitt machen,wär der Besitzer reif fürs Guinessbuch der Rekorde (ältester Mensch der Welt,140+)....;)

dorschgreifer
04.03.15, 17:48
Ich wünsch ja jedem ein gesundes und langes Leben,aber sollte der LSFV da kein guten Schnitt machen,wär der Besitzer reif fürs Guinessbuch der Rekorde (ältester Mensch der Welt,140+)....;)

Naja, durchschnittliches Lebensalter bei Männern war 2013 bei 74,5 Jahren... wären also ca. 20 Jahre...

Nun warten wir aber erst einmal ab, wie die Vertragsregelungen ausfallen....

Robert Vollborn
05.03.15, 09:28
So hat er ein Leben lang ausgesorgtWenn man Eigentümer einer 278 ha großen Gewässerfläche im Zentrum von Schleswig-Holstein ist, dann muß man sich ohnehin keine besonders großen Existenzsorgen machen...


Ja, war so vereinbart, weil der ursprünglich ja auch nicht 600.000,-€ im Raum standen, sondern 1.500.000,-€Wo kommt denn diese Summe her? Da lagen aber die ersten beiden Ziffern der zweiten Zahl etwas höher.

dorschgreifer
05.03.15, 09:50
...

Wo kommt denn diese Summe her? Da lagen aber die ersten beiden Ziffern der zweiten Zahl etwas höher.

Hatte ich mal so aufgenommen..., dachte ich..:color:, war die wirklich noch höher.... Ui..., also über 2,5 Mio...

Achim reload
05.03.15, 10:45
Moin,

das ist doch eigentlich völlig egal. Der Bauer hätte auch erst mal das Zehnfache verlangen können. Die Frage ist doch nur, ob es jemand gezahlt hätte. Auch bei den zweieinhalb Millionen...


Viele Grüße!


Achim

Michael Kuhr
08.04.15, 00:26
Der LSFV-SH Verbandsausschuss hat sich mit dem Thema Ankauf einer Teilfläche des Westensees beschäftigt. LSFV-Präsident Peter Heldt berichtete über den fortlaufenden Prozess, der immer wieder nach Anregungen aus der Anglerschaft optimiert wurde. Das Thema sei jetzt reif für eine Abstimmung durch die Mitglieder am 26. April auf der Jahresversammlung. Mitglieder des LSFV-Präsidiums haben viele Versammlungen der Vereine und Kreisverbände besucht, um über die Modalitäten des Ankaufs zu informieren. Sie nahmen dabei eine überwiegend positive Grundstimmung mit.

WST
20.04.15, 20:00
Moin,
mit dieser "Problematik" habe ich mich erst seit wenigen Stunden beschäftigen können, da ich über eine lange Zeit im Forum "offline" war.

Ich wohne recht dicht am Westensee, kenne ihn schon ein wenig seit etlichen Dekaden: durch familiäre Besuche in der Gegend um Heidelberg kenne ich auch die dortigen Verhältnisse hinsichtlich der stehenden Gewässer ein wenig... bei solch einem "Kaufangebot" hätten DIE dort vermutlich kaum Bedenken, den erforderlichen Betrag aufzubringen.
Adäquat dürfte dies ebenso für finanzkräftige Vereine aus Hamburg oder den umliegenden Bereichen gelten.

Für mich, der auch im Moment primär an den Großsalmoniden in unseren Flüssen interessiert ist, ist dieses Thema "Westensee" eigentlich nicht so relevant... aber doch schon, da auch ich möchte, daß dieses "Juwel" in der Hand vom Landessportfischerverband SH bleiben sollte!
Ich bin daher gern bereit, hierfür jährlich einen höheren Obulus zu leisten.

Das Wetter hier oben ist zur Zeit "kaiserlich"... ich habe heute kurz die Gegend rund um Wrohe(Westensee) aufgesucht... wirklich beeindruckende Impressionen gerade in dieser Jahreszeit!
Die Vorstellung, daß einmal keine Möglichkeit mehr bestehen sollte, den See als Hobbyangler zu befischen, mag ich mir absolut nicht ausmalen.

Solch ein Gewässer dürfte im gesamten Bereich der Bundesrepublik selten zu finden sein... darum plädiere ich für den Ankauf. :Daumen:

Euer WST

RutiRamone
17.07.16, 11:33
Zur Förderung der Motivation der Kaufentscheidung soll jedes Mitglied nach dem Kauf in den nächsten zehn Jahren einmalig eine Angelerlaubnis inklusive Bootsnutzung kostenfrei über das Internet abrufen dürfen. moinsen - ist man hier eigentlich einen schritt weiter, bzw. kann man schon etwas konkretes dazu sagen?

Robert Vollborn
18.07.16, 09:39
Na klar, das wurde doch auf der Hauptversammlung besprochen und beschlossen. Jeder LSFV-Verein soll ein Kontingent entsprechend der gemeldeten Mitglieder erhalten. Dieses kann für Erlaubnisscheine an verschiedenen Seen eingesetzt werden. Die Angler müssen dann nur noch ein Boot buchen und dann kann es losgehen.

Ein wenig Zeit wird das Ganze aber noch dauern. Im August soll ja erst einmal die Übereignung vorgenommen werden.

RutiRamone
19.07.16, 09:28
danke für die antwort!

RutiRamone
19.10.16, 19:33
Na klar, das wurde doch auf der Hauptversammlung besprochen und beschlossen. Jeder LSFV-Verein soll ein Kontingent entsprechend der gemeldeten Mitglieder erhalten. Dieses kann für Erlaubnisscheine an verschiedenen Seen eingesetzt werden. Die Angler müssen dann nur noch ein Boot buchen und dann kann es losgehen.

Ein wenig Zeit wird das Ganze aber noch dauern. Im August soll ja erst einmal die Übereignung vorgenommen werden. moinsen.
wie sieht´s mittlerweile aus?

Carsten Carstens
20.10.16, 19:03
Hat der See eigentlich auch einen guten Barschbestand? Dann würde ich sogar einen Versuch starten wollen.

malling
20.10.16, 20:07
Ja hat er.

dorschgreifer
21.10.16, 07:15
Hat der See eigentlich auch einen guten Barschbestand?

sogar einen sehr guten, nur suchen muss man die manchmal etwas und selbst wenn man die findet, sieht man sie rauben, bekommt sie aber nicht an den Haken... und an anderen Tagen wieder wie blöde..., die sind irgendwie genau so zickig, wie Zander...

Lümmy
21.10.16, 07:49
Wir waren gerade mit unserem Verein da... War super. Könnten Hecht Barsch und Zander fangen. Die boote waren auch super. Wir kommen bestimmt wieder