PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gute Mefo Plätze 2015



Fibi
23.04.15, 21:26
Ich würde gerne mal wissen wo dieses Jahr in der Eckernförder Bucht gute Fangplätze sind.
Ich war schon ein paar mal los, allerdings bisher nur Nullnummer (Aschau, Noer, Kleinwaabs).

Was habt ihr bisher für Erfahrungen gemacht.
Bitte auch mit einer detaillierten Beschreibung, das wäre sehr hilfreich.

Gruss
Fibi

ditschi
23.04.15, 21:57
Da wo du warst, bist du richtig.

Gr.Stephan

OstseeFreak1
24.04.15, 08:56
Eine gute Stelle ist die Steilküste (ehemalig Robinson Hütte).
Parken kannst du nur an der B76 (Rastplatz Ortsausgang Richtung Kiel rechts).
Ist ein Fußmarsch von 10-15 Minuten vom Parkplatz bis zur Steilküste.

Park nicht Kiekut (Restaurant) oder zum Kinderheim hoch.
Kann teuer werden. Auch nicht der Surfparkplatz sollte man nicht nutzen.

WST
24.04.15, 11:56
Was habt ihr bisher für Erfahrungen gemacht.
Bitte auch mit einer detaillierten Beschreibung, das wäre sehr hilfreich

Moin, das Wetter ist noch recht gut dazu, bevor es dann im Mai wesentlich wärmer wird und die Hornis kommen.

Ich empfehle, die allerersten Morgenstunden zu nehmen, noch vor Sonnenaufgang. Ist ja nichts für Spätaufsteher... ihr wißt aber: "nur der frühe Vogel fängt den Wurm". ;)

Zu den Plätzen und Taktiken gibt es inzwischend absolut genügend Literatur, die mehr als ausreichend sein sollte.

Was die Bitte um eine "detaillierte" Beschreibung angeht, so könnte ich hier erneut Tipps geben... mache ich aber nicht, da dies wohl auch hier nach wie vor von etlichen Leuten nicht gern gesehen wird.

Die bekannten Plätze sind auch dort nicht immer fangträchtig, was meist mit abhängig ist von Faktoren wie Wind, Wetter(Bewölung), Wasserstand pp.

Einfach hin und angeln, angen und nochmals angeln... dann klappt es wohl schon einmal. ;)
Zeit und Ausdauer sind stets mitzubringen, dann geht es oft bis in die Abendstunden bis zum Nachtfischen mit "schwarzen" Ködern.

Carsten Carstens
24.04.15, 19:59
Einfach hin und angeln, angen und nochmals angeln... dann klappt es wohl schon einmal. ;)
Zeit und Ausdauer sind stets mitzubringen, dann geht es oft bis in die Abendstunden bis zum Nachtfischen mit "schwarzen" Ködern.

Eben der Fisch der 1000 Würfe.

Rächerlachs
24.04.15, 22:00
Ja die 1000 Würfe.. und dann hängt sie endlich: eine Fritte von 35 cm. ....und man fragt sich, was soll der Aufwand eigentlich...:)

WST
25.04.15, 14:54
Und dann die Zunft der "Fliegenwedler" auf der Suche nach Meerforellen an der Küste: manch einer hat schon viel länger bis zum Anbiß einer Mefo warten dürfen... ein ehemaliger Arbeitskollege hat jedoch im Rahmen einer Unterweisung in diese Disziplin - der wohl umständlichsten Art, einen Fisch zu fangen - gleich am ersten Tag in Strandnähe eine schöne von ca. 3Pfund erwischt... oder der Oberarzt aus Rendsburg, der schon nach wenigen Versuchen mit der Spinnrute eine schöne von ca. 10Pfund anlangen konnte. (selbst gesehen und im Bild festgehalten)

So war und ist das Angeln wohl immer... viel von dem einer "Lotterie"... und dies dürfte auch einen der großen Reize zu diesem Hobby ausmachen. ;)

Heute und auch an den kommenden Tagen haben wir hier wohl meist einen bedeckten Himmel, gelegtlich kleine Regenschauer... da sollte man doch lieber einmal im Wasser der Ostsee stehen... ich jedoch darf an diesem Wochenende anderen Verpflichtungen nachkommen.

Greez... Wolle

WST
25.04.15, 16:49
Gute Plätze an der Ostseeküste findet ihr vermutlich an vielen Stellen: wir haben jetzt den 25.04.2015, 16:30h.
Ich selbst bin mit dem Tagesessen beschäftigt... der Backofen ist vorgewärmt, Fisch gibt es jedoch nicht! :cool:

Hier in Flintbek hat es jetzt angefangen zu regen, nicht doll, aber beständig. Der Wind weht leicht aus Richtung West, Außentemperatur noch nicht geeignet für ein "Sonnenbad", aber wohl unbedingt für einen Mefo-Tripp an die Küste"! :blob:

Auch bei solchen Wetterverhältnissen habe jedenfalls ich schon die eine oder andere Fettflosse an Land gezogen... Fischen dann bis in die Abendstunden!!!
Oft verschwinden dann Regen und Wind, es bleibt die angenehme Temperatur für den Angler in der Wathose... und dann schwimmen doch wirklich sehr oft die "kleinen Fischleins" direkt um die Beine herum... die Reichweite der Fliegenrute braucht dann oftmals nicht "ausgetestet" werden. :cool:
"TV-Glotzen" ist dann wohl nicht angesagt, möchte Frau/Mann einmal solch einen tollen Fisch an den Haken bekommen. :Daumen:
Mein Vater sagte damals zum kleinen Sprößling: "Wolfgang, gehe einfach nach Draußen zum Angeln... da kannst Du ja auch "in die Ferne" sehen... und dies habe ich damals oft befolgt, als es lediglich zwei Programme gab. ;)

Also... weg vom PC und ran an die "Meerforellenfront".... Wolle

WST
25.04.15, 18:21
Was habt ihr bisher für Erfahrungen gemacht.
Bitte auch mit einer detaillierten Beschreibung, das wäre sehr hilfreich.

Reichlich, sehr reichlich, auch dort!

Wir haben jetzt den 25.04.2015, 18:05h... das Wetter hat sich "beruhigt"... jedenfalls hier keine Regenfälle mehr bei bewölktem Himmel.
Der Wind dreht sich jedenfalls hier von WEST in Richtung SÜDWEST... also wohl auch im Moment noch keine abnehmenden Temperaturen.

Also auch hier an Dich... die Aussichten auf eine "Fettflosse" dort sind aus meiner Ansicht schon recht gut... eine "Fanggarantie" kann auch ich Dir nicht versprechen... die gibt es eben nicht!
Also "raus an die Küste, Angeln bis spät in die heutigen Nachtstunden... und dann morgen, am Sonntag, wieder früh raus, bevor die Sonne sich blicken läßt.

Falls es für Dich eine "Qual" sein sollte, so suche Dir doch bitte andere Zielfische aus... gibt es ja wohl genügend! *ohne Ironie*

Da viele von Euch Usern mittlerweile ein Smartphone besitzen dürften, mit permamentem Internet-Empfang, könnt Ihr diese "aktuelle Kurzmessage" ja über dieses Forum und diesen Blog jederzeit empfangen, auch wenn Ihr z.B. mit der Wathose und der Angel im Wasser stehen solltet. :)

Greez...

Rächerlachs
26.04.15, 09:56
...einen Fisch der 200 Würfe gibts dafür am ehesten in DK.

WST
26.04.15, 17:40
...einen Fisch der 200 Würfe gibts dafür am ehesten in DK.

Jo, da möchte ich Dir nicht widersprechen... es hat auch bei mir Anno 1972 Tage gegeben, da bin ich - entweder allein oder in einer Gruppe von Fliegenfischern - nachts von Kiel aus gefahren an die "Königsau" pp. oder an einen der "erfolgreichen" Plätze im Norden der Insel Alsen(Als) in Dänemark. :cool:

Seit langem meide ich aber diese "täglichen Langstrecken" auch aus ökologischer Sicht... es geht auch hier weiterhin in Schleswig-Holstein an vielen Stellen "anders".
Einige lohnenswerte Bereiche gibt es auch hier nicht "online" ... soll und darf auch aus meiner Sicht nicht so sein... macht Eucht da einmal "schlau" !!!

Hierzu jedoch von mir KEIN Beitrag weder "on- noch offline" ... wie Freund Carsten Scharf schon mehrfach gesagt hat: "Wolfgang, für die Leute hier lassen wir die Hosen herunter... doch die Unterhosen behalten wir wohl immer noch an! "

Greez...

sprottenfan
20.08.15, 22:12
@ Fabian
Oh es gibt hier viele Plätze, an denen du drei oder vier Fische fangen wirst, diese musst du dir selbst erangeln und sie entschädigen dich für 20000 Würfe, die du vergeblich gemacht hast. Ich finde die Angelführer verraten schon viel zu viel

Rächerlachs
21.08.15, 11:02
Ich sag mal die Plätze in SH werden immer besser je näher sie der Grenze zu DK kommen...:Daumen:

Achim reload
21.08.15, 13:18
Moin,


Ich sag mal die Plätze in SH werden immer besser je näher sie der Grenze zu DK kommen...:Daumen:

Soso? :denk:

Vielleicht jetzt im Hochsommer... und dann jenseits der dänischen Grenze... :ka:


Da gibt es noch reichlich hervorragende Spots deutlich südlich und östlich von Flensburg. :Daumen:


Viele Grüße!


Achim