PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meerforellen in der Schonzeit - gefärbte von silbernen Fischen unterscheiden



plaggy77
04.12.16, 00:21
Moin Moin,

wir haben gerade ein Video zur Unterscheidung von angefärbten und silbernen/blanken Meerforellen gemacht. Gerade jetzt in der Schonzeit hier in Schleswig-Holstein für Anfänger ein schwieriges und wichtiges Thema. Das Video ist bewusst einfach gehalten und enthält die wichtigsten Informationen!

Schaut doch mal rein!

https://www.youtube.com/watch?v=785wJUJIgdg

Petri Heil

Mattis & Arne

OHolsteiner
04.12.16, 13:20
Für jemanden wie mich, der noch nie eine Meerforelle gefangen hat :( , ein sehr informatives Video. Danke dafür!!!

ditschi
04.12.16, 14:46
Jepp, schönes Video
Eine nicht einfache Sache gut erklärt:Daumen:

Gr. Stephan

Zandermichi
04.12.16, 21:42
Sehr gut gemacht !! :Daumen:
Nur stelle ich mir die Frage wozu Schonzeit? Blanke Fische dürfen entnommen werden ...oder besser gefragt
darf man jetzt (in der Schonzeit Mefo) gezielt auf Mefo Angeln =?
Danke und gruß Michi

socke
04.12.16, 22:00
Ja, du darfst aktiv auf MeFo angeln, zumindest in Schleswig-Holstein.
Wir hatten im letzten Jahr im Juli einen Absteiger, man muss wirklich mit allem rechnen.

Eigentlich kann man die Schonzeit "ignoriere"n und das ganze Jahr nur blanke Fische mitnehmen, der Bestand wird es uns danken! Ich muss allerdings zugeben das meine Quote bisher auch bei 90% blanken fischen liegt;)

Bei der Forelle im Video bei der min. 03:39 hätte ich beim Erkennen auch Probleme, ich bin Farbenblind und würde einige Punkte "Rot" einstufen und hätte damit auf eine Bachforelle getippt.

Thommy
04.12.16, 22:47
@Michi,

die Frage wozu Schonzeit, muss man glaub ich nicht weiter erklären. In der Laichzeit soll man eben nicht auf den Zielfisch angeln. Genauso wie bei Hecht, Zander u.s.w.
Da Mefo nicht jedes Jahr ablaichen, darf man in S-H das ganze Jahr über Mefo angeln und blanke/Silberne Forellen mit losen Schuppen entnehmen.

Ich persönlich finde diese Regelung nicht gut, weil man Mefo im Laichkleid schonend zurück setzen muss.
Ich gehe erst wieder Mrz/Apr auf Mefo. Dann haben sie sich einigermaßen vom Laichen erholt.
Man sollte eine generelle Schonzeit wie in anderen Bundesländern auch für S-H einführen. (Von Okt- Dez) eher schon von Sept.

Das ist meine persönliche Meinung dazu.

Gruß
Thommy

Plumpsangler
05.12.16, 00:27
Bei der Forelle im Video bei der min. 03:39 hätte ich beim Erkennen auch Probleme, ich bin Farbenblind und würde einige Punkte "Rot" einstufen und hätte damit auf eine Bachforelle getippt.
Damit hast Du total Recht. Genetisch betrachtet ist eine Meerforelle auch eine Bachforelle und umgekehrt, es gibt keinen Unterschied. Im Laichkleid wird sie der Forelle im Bach auch wieder sehr ähnlich, auch rote Punkte können entstehen. Auch die schwarzen Punkte werden im Laichkleid mehr und kräftiger.
Umgekehrt verhält es sich auch ähnlich. In Süddeutschland gibt es Bäche mit Bachforellen die man durchaus für eine Meerforelle halten kann.

Zandermichi
05.12.16, 07:41
Tommy,

Deshalb ja die Frage? Das ist dann doch keine Schonzeit ?
entweder Schonzeit oder nicht ist genau so wie man dann sagen würde ich
darf Zander zb. Während der Schonzeit im Fluss fangen und nicht im See als Beispiel
klar kann man als Beifang immer alles fangen aber ich versteh den Sinn der
Schonzeit bei den Meerforellen so halt überhaupt nicht?
Aber Danke und Gruß Michi

Rächerlachs
05.12.16, 21:01
Meerforelle mit losen; silbernen Schuppen: laicht noch nicht/ hat noch nie gelaicht - oder dieses Jahr nicht. Ausserdem guter Speisefisch, darf immer mitgenommen werden.
Meerforellle mit braunen, festsitzenden Schuppen: laicht. Ausserdem schlechter Speisefisch, darf nicht mitgenommen werden im best. Zeitraum:
Was gibts daran jetzt nicht zu verstehenß:confused::cool:

Zandermichi
05.12.16, 21:50
Was gibts daran jetzt nicht zu verstehen ...

Warum dann überhhaupt die / eine Schonzeit:cool:
Das meine Frage wie sollen die dann geschont werden ???
heißt klipp und klar für mich das ich die komplett das ganze Jahr gezielt Angeln darf
bis ich evtl. mal eine jetzt erwische ...

irgend wann scheck ich das ja wer weiß
danke Michi

Wer bitte mache solche bekloppten Gesetze ?
Sorry

Plumpsangler
06.12.16, 02:39
Hallo Michi,
verstehe es doch so: Fast alle Fischarten unterliegen einem Schutz in der Zeit, in der diese Art mit der Fortpflanzung beschäftigt ist. In der Regel sind es alle maßigen Fische einer Art, in einem bestimmten Zeitraum.
Die Mefo bildet hier eine Ausnahme. Die Natur hat es so eingerichtet, dass geschätzt 50% dieser Fischart einfach eine Laichsaison überspringt und erst im folgendem Jahr wieder laicht. Wir nennen diese Mefos daher auch Überspringer.
Der Angler an der Küste angelt gezielt auf Überspringer. Sollte eine laichbereite Braune gefangen werden, wird sie schonend zurückgesetzt. Im Bach kann diese Regelung nicht greifen, da sich im Bach keine Überspringer aufhalten. Überspringer bleiben im Salzwasser. So unterliegt die gesamte Population im Bach der gesetzlichen Schonzeit.
Es verhält sich ähnlich dem Barschangeln. Beißt auf einen kleinen Meps nun doch ein Hecht in seiner Schonzeit, wird er natürlich zurückgesetzt. Nichts anderes ist es beim Angeln auf Überspringer.

ditschi
06.12.16, 06:07
Hallo Michi,
verstehe es doch so: Fast alle Fischarten unterliegen einem Schutz in der Zeit, in der diese Art mit der Fortpflanzung beschäftigt ist. In der Regel sind es alle maßigen Fische einer Art, in einem bestimmten Zeitraum.
Die Mefo bildet hier eine Ausnahme. Die Natur hat es so eingerichtet, dass geschätzt 50% dieser Fischart einfach eine Laichsaison überspringt und erst im folgendem Jahr wieder laicht. Wir nennen diese Mefos daher auch Überspringer.
Der Angler an der Küste angelt gezielt auf Überspringer. Sollte eine laichbereite Braune gefangen werden, wird sie schonend zurückgesetzt. Im Bach kann diese Regelung nicht greifen, da sich im Bach keine Überspringer aufhalten. Überspringer bleiben im Salzwasser. So unterliegt die gesamte Population im Bach der gesetzlichen Schonzeit.
Es verhält sich ähnlich dem Barschangeln. Beißt auf einen kleinen Meps nun doch ein Hecht in seiner Schonzeit, wird er natürlich zurückgesetzt. Nichts anderes ist es beim Angeln auf Überspringer.

Sehr schön...:Daumen:

Zandermichi
06.12.16, 08:00
Klaus :Daumen:

Das versteh ich Danke !!!!
und gruß Michi

Rächerlachs
06.12.16, 08:13
Die Natur hat es so eingerichtet, dass geschätzt 50% dieser Fischart einfach eine Laichsaison überspringt und erst im folgendem Jahr wieder laicht. Wir nennen diese Mefos daher auch Überspringer.

Dazu kommen auch die Fische die zwar knapp massig sind, aber noch nicht alt genug zum Laichen. Hat die Natur auch wohlüberlegt eingerichtet, hat jemand von Euch die Natur schon persönlich kennengelernt?:p

OHolsteiner
06.12.16, 18:22
.., hat jemand von Euch die Natur schon persönlich kennengelernt?:p

Logo, mit der bin ich auf Du und Du :-D

Zandermichi
15.12.16, 14:51
Im Bach kann diese Regelung nicht greifen, da sich im Bach keine Überspringer aufhalten.

Und wenn Doch :confused:

Wenn ich jetzt an einem freien Gewässer gezielt auf Meerforelle angeln möchte und mit Glück ja doch eine "blanke" erwische ist das rechtlich OK? Oder greift dort (Fluss/Bach) dann die Schonzeitreglung? Bekomme ich Ärger das ich dort auf Mefo zb. Angel :rolleyes:

Nicht das ich es vorhabe aber gibt ja freie Strecken wo sich hin und wieder mal Forellen lang trauen.

Danke Michi;)

dorschgreifer
16.12.16, 08:28
Im Bach kann diese Regelung nicht greifen, da sich im Bach keine Überspringer aufhalten.

Und wenn Doch :confused:

Wenn ich jetzt an einem freien Gewässer gezielt auf Meerforelle angeln möchte und mit Glück ja doch eine "blanke" erwische ist das rechtlich OK? Oder greift dort (Fluss/Bach) dann die Schonzeitreglung? Bekomme ich Ärger das ich dort auf Mefo zb. Angel :rolleyes:

Nicht das ich es vorhabe aber gibt ja freie Strecken wo sich hin und wieder mal Forellen lang trauen.

Danke Michi;)


Ist einfach ganz einfach Michi.

Du musst schauen, ob die BifO oder die KüfO für den Bach/Fluss greift und weißt dann, was angesagt ist:

BifO:

8. Meerforelle (Salmo trutta trutta) 40 cm, Schonzeit vom 1. Oktober bis 28. Februar (keinerlei Unterscheidung, ob es sich um absteigende, aufsteigende, gefäbte oder ungefärbte blanke Fische handelt)

KüfO:

Meerforelle (Salmo trutta forma trutta) 40 cm, Schonzeit vom 1. Oktober bis 31. Dezember für Fische im Laichkleid, silbrige Fische mit losen Schuppen sind ausgenommen (Hier gibt es die Unterscheidung)

dorschgreifer
16.12.16, 09:22
Hier mal die Hauptgrenzen BifO zu KüfO:

Gewässerbezeichnung Ausgangspunkt des Küstengewässers

Eider flussabwärts der Schleuse Nordfeld

Stör flussabwärts der Straßenbrücke im Zuge der B 77 in Itzehoe

Krückau flussabwärts der ehemaligen Wassermühle Piening am Mühlendamm in Elmshorn

Pinnau flussabwärts der Straßenbrücke im Zuge der B 431 in Uetersen

Trave Verbindungslinie der Köpfe der Süderinnenmole und Norderaußenmole

Elbe Landesgrenze zwischen Schleswig-Holstein und Hamburg bei Wedel



Findet man in der Anlage zu § 1 Abs. 2 Landesfischereigesetz

Meckerpott30
16.12.16, 14:39
Moin Rüdiger,

sehr gute Auswahl, aber dann sollten wir den NOK, in dem regelmäßig Mefos gefangen werden, auch mit erwähnen.

dorschgreifer
17.12.16, 13:31
Moin Rüdiger,

sehr gute Auswahl, aber dann sollten wir den NOK, in dem regelmäßig Mefos gefangen werden, auch mit erwähnen.

Da weiß ich allerdings nicht, ob der in die BifO oder KüfO fällt...

Im Zweifel gibt es den Erlaubnisschein, der hoffentlich Auskunft gibt.

Carsten Carstens
17.12.16, 17:32
Der sagt, es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
Wenn ich richtig liege, gilt hier die Bifo.

kanalflunder
17.12.16, 17:36
Hallo,

am NOK gilt die BiFo.

Mit Petri Heil
kanalflunder

Watt wär´n wa ohne Wattwurm?

dorschgreifer
19.12.16, 07:34
am NOK gilt die BiFo.



Na, dann ist doch alles gut und es ist klar geregelt:


Meerforelle (Salmo trutta trutta) 40 cm, Schonzeit vom 1. Oktober bis 28. Februar (keinerlei Unterscheidung, ob es sich um absteigende, aufsteigende, gefäbte oder ungefärbte blanke Fische handelt)