PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wollte heute eigendlich mal mit dem Boot raus!



Heddi
06.05.18, 17:22
So, es sollte ein schöner Tag auf dem Wasser sein, das Boot liegt auf dem Jolle-platz im Eckernförder Yachtclub,
so das ich nur noch kurz slippen muss und fertig. Meine Frau wollte bei dem herrlichem Wetter, mit aufs Wasser und sich sonnen,
während ich es auf Hornhecht versuche.
Wir sahen gleich, dass es wohl sehr voll war als wir ankamen, an der Slipeinlage ging fast gar nichts mehr und was soll ich sagen,
da standen vor meinem Boot zwei Trailer, einer schön abgeschlossen und dann noch ein blauer Passat aus IZ mit Trailer, so schön geparkt,
das ich nicht mein Boot ankuppeln konnte!
Der Hafenmeister hatte grade Feierabend gemacht und da wollte ich auch nicht noch stören, so bleib uns nichts anderes über, als wieder nach Hause zu fahren.
Wie dumm können einige nur sein und meinen sie könnten sich hinstellen, wo sie wollen und nehmen nicht auf andere Rücksicht.
Für mich war der Tag gelaufen, habe erst einmal eine E-Mail an den Yachtclub geschickt, natürlich mit Fotos, aber ob das etwas nützt?
Nur blöd, das ich pro halbe Jahr, richtig Geld für den Jolle-platz zahle und so ein Ochse, der für 10,-€ slippt, macht ein den Tag kaputt.
Am Vatertag will ich wieder raus, mal schauen ob es diesmal klappt?

Heide63
06.05.18, 17:46
Mensch, das ist ja mächtig ärgerlich. Und die Polizei? Hätte die Dir nicht helfen können und die Fahrzeuge abschleppen lassen?

Heddi
06.05.18, 18:00
Hallo Heide,
dann hätte ich in Vorkasse treten müssen, ob es das alles wert ist und dann was danach noch kommt?
Vielleicht sollte man sich überlegen, die Tages Slipper, so möchte ich die Angelkollegen nenne, auf eine Anzahl zu begrenzen! Mal schauen was für eine Antwort kommt.

bauma
06.05.18, 21:31
Moinsen,

ich war Samstag da und es war genau so. Um 6:00 standen schon diverse Trailer rum. Als ich um 13:00 wieder rein gekommen bin lagen schon 4-5 Boote an der Slippe. Es ist halt bei schönem Wetter viel los auf der Bucht und alle müssen durch diese Slipanlage. Ich bin allerdings auch "Tagesslipper" und eine Anzahlgrenze wäre bestimmt schnell ein Problem und würde dich bestimmt nicht vor den A..... aus Iz schützen. Ich bin zwischenzeitlich eine ganze Zeitlang nicht an der Anlage gewesen und seit dem Umbau scheint weniger Platz vorhanden zu sein. Früher ist man durch die Schranke und konnte das "ganze" hintere Gelände nutzen und heute ist es nur noch ein verdammt kleiner Bereich.

dorschgreifer
07.05.18, 06:37
Mensch, das ist ja mächtig ärgerlich. Und die Polizei? Hätte die Dir nicht helfen können und die Fahrzeuge abschleppen lassen?

Ich weiß gar nicht, ob das so einfach geht... und ob die Polizei überhaupt zuständig ist...

Das Yacht-Club Gelände ist in diesem Fall wohl Privatgelände und da muss der Eigentümer für Ordnung sorgen...

Ich denke, da hilft lediglich eine Anzeige wegen Nötigung, aber auch das ist auf Privatgrundstücken schwierig...

Insofern ist das Anschreiben des Yacht-Clubs die einzige Möglichkeit und man müsste dort eventuell eine Rückerstattung der Liegegebühr fordern...

Bert
07.05.18, 08:45
Das ist echt ärgerlich, Heddi!

Ich drücke die Daumen für Donnerstag, aber ob es da leerer wird?

Heide63
07.05.18, 08:46
achso, ich kenn mich da leider nicht aus, Rüdiger. Aber Heddi schrieb, der Hafenmeister hätte gerade Feierabend gemacht. Was ist denn dessen Aufgabe? Hätte er das "Zuparken" nicht verhindern können bzw. müssen?

dorschgreifer
07.05.18, 09:23
achso, ich kenn mich da leider nicht aus, Rüdiger. Aber Heddi schrieb, der Hafenmeister hätte gerade Feierabend gemacht. Was ist denn dessen Aufgabe? Hätte er das "Zuparken" nicht verhindern können bzw. müssen?

Ja, hätte er, der Hafenmeister wäre ja zuständig, ist ja sein Job... Er wäre ja Angestellter des Yacht-Clubs. Nur, wenn er Feierabend hat..., bekommt man ihn nicht mehr zu fassen.. und ab dann wird es schwierig... deshalb habe ich ja auch geschrieben, das die Info an den Yacht-Club richtig ist und man so vielleicht anteilig Liegegebühr erstattet bekommt..

Heddi
07.05.18, 14:48
oin,
habe noch nichts vom Yachtclub gehört, der Hafenmeister hat heute auch seinen freien Tag!
Nur wenn die schon um 5:00 Uhr am slippen sind und der Hafenmeister um 8:00 Uhr erscheint (übrigens ein netter Herr)
und die Leute sind draußen, was soll er dann noch machen? Abschleppen, da bleibt der Yachtclub im Zweifel auf den kosten sitzen.
Nach dem heutigen Wetterbericht wird es am Donnerstag, mit der ausfahrt wohl nichts werden! Mal schauen, wie es am Wochenende wird.

Carsten Carstens
11.05.18, 11:01
Grundsätzlich ist das eine private Angelegenheit. (kein öffentliches Grundstück, da Schranke) Da hat die Polizei nichts verloren und wird auch nicht tätig.
Da hier keine Notwendigkeit bestand, lediglich ein Ärgernis, es kann hier auch nicht eine Gefahr o. ä. begründet werden.

Also bleibt einem nur eines, der Rückzieher. Oder man macht es doch und geht in Vorleistung. Man bestelle den Abschlepper, man lasse ihn auf das Gelände (kostet ja 10 Euro) und hole sich die Auslagen vom Verursacher wieder.
Um an die Personalien heranzukommen, muss man dann aber warten, bis derjenige wieder vor Ort ist. Denn Halterauskünfte bekommt man für private Handlungen eher selten. Und der Halter muss ja nun auch nicht der Fahrer, sprich Verursacher gewesen sein.

Sollte man dann auf den Verursacher stoßen und gibt die Personalien nicht heraus, dann kann man zum Schutz privater Rechte die Polizei hinzurufen, welche einen Personalienaustausch umsetzt.
Nun hat man aber immer noch seine Kosten nicht bekommen. Denn wenn sich derjenige weigert, dann muss man klagen. Eine Privatklage bedeutet dann wieder in Vorleistung gehen. Das zahlt kein Mensch, nur man selbst. Sollte man dann Recht bekommen, ja sollte man... dann muss der Verurscher alles bezahlen, auch die Gerichtskosten. Zahlt er nicht, dann muss der Gerichtsvollzieher tätig werden, den man natürlich bestellen muss.
Und nun hat derjenige kein Geld, so erwirkt man einen Titel. Aber bis dato hat man immer noch nichts, außer eine Menge Ärger.

Fazit: Heddi hat alles richtig gemacht!

Heide63
11.05.18, 14:35
Mannomann, ich wollte gar nicht so eine Welle lostreten, aber Deine Ausführung ist ja hochinteressant, Carsten. Nun weiß auch ich Bescheid, obwohl ich selbst sicherlich niemals in dergleichen doofe Situation kommen werde.:sunny::stumm:

Heddi
16.05.18, 17:46
Moin Moin,
gestern hat sich telefonisch der 2. Vorsitzenden vom Yachtclub Eckernförde gemeldet,
man sagt mir, das es ihnen leid tut und wenn ich das nächste mal zum Boot möchte,
soll ich mich vorher melden und man wird darauf achten, das es nicht wieder zugeparkt wird.
Auch kommt das Thema bei der nächsten Sitzung zur Sprache, da man selber in dem Bereich,
ein Problem mit den parkenden Fahrzeugen sieht.
Das Gespräch war sehr nett und ich fand es gut, das sich jemand persönlich gemeldet hat.

Heddi

Heide63
16.05.18, 18:01
:argu: hilft meistens :Daumen:

dorschgreifer
17.05.18, 05:46
Moin Moin,
gestern hat sich telefonisch der 2. Vorsitzenden vom Yachtclub Eckernförde gemeldet,
man sagt mir, das es ihnen leid tut und wenn ich das nächste mal zum Boot möchte,
soll ich mich vorher melden und man wird darauf achten, das es nicht wieder zugeparkt wird.
Auch kommt das Thema bei der nächsten Sitzung zur Sprache, da man selber in dem Bereich,
ein Problem mit den parkenden Fahrzeugen sieht.
Das Gespräch war sehr nett und ich fand es gut, das sich jemand persönlich gemeldet hat.

Heddi


Na das ist doch mal eine feine Lösung.:Daumen:

Carsten Carstens
20.05.18, 10:18
Bislang haben wir auch nur positive Erfahrungen in Eckernförde gemacht. Der Hafenmeister war immer sehr nett und hilfsbereit.