PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Insel Poel vom 5.-11. April



ditschi
15.04.19, 19:53
Für unseren diesjährigen Frühlingsurlaub ging es für meine Frau und mich diesmal für eine Woche auf die Insel Poel. Wir waren das letzte Mal 2007 mit den Kindern dort. Schon 2006 konnte ich dort im April eine richtig fette Meerforelle von 67 cm fangen.
So war es auch dieses Jahr angedacht. Spazieren gehen, Radfahren und Angeln. Wir sind am 5.4. angekommen. Untergebracht waren wir in einer Wohnung am Hafen in Timmendorf Strand. Ein Katzensprung an die Steilküste links vom Hafen.

https://up.picr.de/35524607yo.jpg

https://up.picr.de/35524631el.jpg

Am 6.4. hatte ich nix, aber bei einem Wurf hatte ich 4 gute Nachläufer hinter meinem Sandaaljig. Fische waren also da. Am Abend fing ich 2 Kleine, die wieder schwimmen, und verlor 2 weitere, davon eine Gute. Ich angelte mit dem Samsökiller hinter dem Spiro. Dadurch dass die Fliege sehr flach lief konnte ich die Bisse kommen sehen. Eine Welle näherte sich meiner Fliege vom hinten, kurz stoppen und dann kam der Biss. Ein tolles und spannendes Erlebnis.

Am 7.4. waren wir tagsüber mit dem Rad nach Rerik, und am Abend ging es dann für 2 Std. ans Wasser. Ich fischte mich an die Kante zur Seegraswiese heran und nach den ersten Würfen über die Wiese kam der Biss. Ich konnte eine Meerforelle von 52 cm von meinem braunen Propellerfischchen überzeugen. Die ging mit für die Küche. Ich hatte mein Urlaubsziel erreicht. Ich hatte noch einen Nachläufer und einen Biss den ich nicht verwerten konnte.

https://up.picr.de/35524590aw.jpg

https://up.picr.de/35524586zg.jpg

Am 8.4. war das Wasser ca. 30 cm gestiegen. Ich konnte nicht durch die letzte Rinne waten um an die Kante zur Seegraswiese zu kommen. Ich machte ein paar Würfe im Flachen, dass brachte aber keinen Fisch ein. Als Entschädigung gab es die Forelle vom Vortag zum Abendessen.

https://up.picr.de/35524584kx.jpg

Gebratene Meerforelle mit Nudeln in Sahnesoße, kann man mal machen…;-) Beim Essen kam dann Hektik in der Nachbarschaft auf. Dichte, schwarze Rauchwolken zogen plötzlich am Fenster vorbei. Auf dem benachbarten Campingplatz brannte ein Mobilheim lichterloh. Ich schaute kurz ob Hilfe benötigt wurde, war aber nicht der Fall. Also wurde aufgegessen.

Am 9.4. fuhren wir mit dem Auto und den Rädern nach Kühlungsborn und von dort aus weiter mit dem Rad der Küste entlang nach Warnemünde und zurück. Abends hatte sich der Wasserstand wieder normalisiert. Ich konnte wieder an die Kante waten. Ich versemmelte zwei Bisse, das war`s. Es hatte einen Wetterumschwung gegeben. Es war zwar noch sonnig aber der Wind wehte bitterkalt aus Nord/Ost bis Ost. Nacht gab es Frost. Das schien den Fischen nicht zu gefallen.

Am 10.4. versuchte ich es um die Mittagszeit. Meine Hoffnung war, dass die Sonne den dunklen Bereich der Seegraswiese etwas erwärmte und sich die Fische dort über die Mittagszeit aufhielten. Mein Plan ging nur zum Teil auf. Zum Ende hin fing ich eine kleine Forelle die wieder schwimmen durfte. Das Wetter schien den Fischen auf den Magen geschlagen zu sein denn es war immer noch bitterkalt. Nachmittags gab es noch einen Spaziergang entlang der Steilküste. Hier hatten die Stürme und Fluten große Schäden angerichtet.

https://up.picr.de/35524596tf.jpg

https://up.picr.de/35524602ti.jpg


Abends verzichtete ich auf das Angeln. Mein Rücken zwickte, deshalb säuberte ich meine Ausrüstung. Morgen ging es wieder nach Hause. Es waren schöne und erholsame Tage auf der Insel. Das Wetter war überwiegend sonnig und wir konnten viel Fahrradfahren. Insgesamt waren es 135 Km in den 6 Tagen. Am Abend versüßten uns die Sonnenuntergänge den Tag, immer wieder schön…

https://up.picr.de/35524615sr.jpg


Gruß Stephan

gofisch
16.04.19, 17:42
Petri zur Mefo, toller Urlaubsbericht mit schönen Bildern. :Daumen:

kanalflunder
16.04.19, 19:00
Hallo Stephan,

danke für deinen Bericht und die tollen Fotos.
Zur Meerforelle ein dickes Petri Heil.

Mit Petri Heil
Jürgen

Watt wär´n wa ohne Wattwurm?

Aale Dieter
17.04.19, 05:14
Moin Stephan,

Petri zur MeFo und danke für den super Bericht.

Gruß Klaus

diggerbub
17.04.19, 07:47
Schöner Bericht, schöne Bilder, Dankeschön!!
….und Petri��

Bert
17.04.19, 10:25
Moin Stephan,

vielen Dank für den lesens- und sehenswerten Bericht und Petri zur Meerforelle! :Daumen:

Martin Purps
17.04.19, 11:50
Toller Bericht, ich kannte Poel bisher nur vom Radfahren oder das Salzhaff vom Surfen.

Carsten Carstens
18.04.19, 09:13
Einfach nur traumhafte Bilder und ein wirklich gelungener Beitrag. Super, vielen Dank.

Das schöne Stück Holz auf dem du deinen Fisch gelegt hast, hätte mich interessiert....

ditschi
18.04.19, 10:13
Das schöne Stück Holz auf dem du deinen Fisch gelegt hast, hätte mich interessiert....

Ja das lag da so rum, glatt wie ein Bapypopo. Aber zum einsammeln zu groß...

Danke das euch der Bericht gefällt:Daumen:

dorschgreifer
23.04.19, 08:36
Sehr schöne Bilder und feiner Bericht, Danke dafür und Petri zu den Forellen, besonders zur ü 50.:Daumen:

degl
02.05.19, 21:24
Super Bericht...........erst heute gesehen und wieder Lust auf angeln bekommen:Daumen:

Gruß degl