PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angeln mit Boot mit Antrieb?



DrNice
09.06.21, 09:05
Moin!
Gibt es in SH ein Gewässer (Abgesehen von Nord/Ostsee) in dem man mit einem Boot mit Antrieb (zB mit E-Motor) angeln darf? Mein Nachbar ist körperlich beeinträchtigt und würde gern vom Boot aus angeln.

dorschgreifer
09.06.21, 09:31
vielleicht hilft Dir das:

steht hier:

https://lsfv-sh.de/2019/10/


Erleichterter Zugang zu E-Motoren
Eine erfreuliche Mitteilung erhielt der LSFV am Mittwoch (23.10.2019) von Dennys Bornhöft, Mitglied des schleswig-holsteinischen Landtages in der FDP-Fraktion und Mitglied des LSFV im AV An der Waterkant: der Umwelt- und Agrarausschuß hat endlich, nach vielen Jahren beharrlichen Einsatzes des LSFV unsere Bitte aufgegriffen und über eine Änderung des Wassergesetzes den Zugang zu Elektromotoren erleichtert.

In § 19 Abs. 1 (neu, bisher § 15) des Wassergesetzes wird angefügt, daß „schwerbehinderte Menschen im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX [Anmerkung: Behinderungsgrad mindestens 50%], die Inhaber eines gültigen Fischereischeins nach § 26 LFischG sind, für die Benutzung eines kleinen Fahrzeugs mit einem Elektromotor mit einer Leistung bis zu 900 Watt“ von der bisherigen öffentlich-rechtlichen Genehmigungspflicht befreit sind.

Der LSFV freut sich sehr über diese Entscheidung, die der Erhöhung der Barrierefreiheit in Schleswig-Holstein dient. Das ist ein schöner Erfolg für den LSFV. In Kraft tritt am 1. Januar 2020 in Kraft.

Weiterhin erforderlich ist zur Motornutzung die privatrechtliche Einwilligung des Gewässereigentümers. Diese kann durch die Änderung des Landeswassergesetzes natürlich nicht ersetzt werden.

dorschgreifer
09.06.21, 09:36
Eine Übersicht für alle Gewässer, in denen es erlaubt ist gibt es nach meiner Kenntnis nicht. Insofern bleibt immer nur, bei den Gewässereigentümern bzw. Gewässerpächtern nachzufragen.

DrNice
09.06.21, 09:47
Ja tatsächlich hilft das schon, danke!
Das heißt ja aber im Umkehrschluss auch, dass die Gewässerbetreiber die Nutzung untersagen können ...
Gibt es eine Datei in welchem Gewässer das erlaubt ist oder muss man nun jeden Betreiber selbst ausfindig machen und fragen - in der Hoffnung eine Antwort zu bekommen?

Edit: Wie findet man die Betreiber? Erstrecht bei Flüssen, sind diese doch sicher unterteilt?

dorschgreifer
09.06.21, 10:01
Über die Eigentümer müssten eigentlich die Gemeinden, in denen die Gewässer liegen Bescheid wissen.

Bei Fließgewässern könnte man auch die Deich- und Sielverbände zu den Eigentumsverhältnissen befragen.

In der Tat sind die Eigentumsverhältnisse teilweise sehr kleinteilig und viele Eigentümer bzw. Fischereirechtsinhaber teilen sich die Gewässer...

Weil das so unübersichtlich ist, hat sich wohl noch keiner an eine Gesamtübersicht rangetraut, wobei die Eigentums und Fischereirechtsverhältnisse auch alle paar Jahre mal wechseln können. Da müsste man recht viel Arbeit reinstecken....