PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Casting-Elite kämpft um die Tickets zur WM



prophet12
09.05.08, 06:33
Quelle: shz.de vom 09.05.08

Kellinghusen - Konzentriert stehen die Wettbewerber nebeneinander, lassen das Gewicht noch ein, zwei Mal kreisen, holen weit aus und schleudern es mit voller Wucht über den Rasen. Manchmal fliegen die Gewichte, an der Schnur befestigt, so über 110 Meter weit.

Beim Angeln kommt es auch darauf an, den Köder möglichst weit hinaus zu werfen. Daraus ist ein eigener Sport entstanden, das Casting, in dem am Wochenende in Kellinghusen Ausscheidungen für die Welt- und Europameisterschaft stattfanden.



Der Verein der Sportangler (VdSA) Kellinghusen bestritt seinen Wettbewerb auf dem Sportplatz des VfL. An der Qualifikation zur Weltmeisterschaft nahmen insgesamt 78 Sportler teil, 20 von ihnen kamen aus der Jugend: 16 Jungen, vier Mädchen.

Sie traten in unterschiedlichen Wettbewerben gegeneinander an. Im Fünf-, Sieben- und Neunkampf galt es, verschiedene Disziplinen zu bewältigen mit dem Ziel, in die Wurftechnik Präzision einziehen zu lassen.

So mussten sie mal eine Ringscheibe treffen, mal von einem Bock-Gestell aus werfen, dann auf mit Wasser gefüllte Schalen zielen und mit künstlichen Fliegen werfen. Der Weitwurf wurde mit unterschiedlichen Gewichten ab 7,5 Gramm bewältigt, mit verschiedenen Rollen, Ruten und Schnurlängen absolviert.

Er wurde ein- oder beidhändig ausgeführt und musste in einer fest gelegten Zeit abgeschlossen werden. Sechs Teilnehmer aus Kellinghusen machten mit, der Wettbewerb war einer von insgesamt vier Qualifikationswettbewerben zur Weltmeisterschaft. Die anderen finden in Halle (an der Saale), in Nürnberg und Ingelheim (an der Mosel) statt.

20 Mitglieder aus Kellinghusen waren in der Organisation damit beschäftigt, den Wettbewerb reibungslos ablaufen zu lassen. Er startete bereits am frühen Morgen und dauerte bis in den Abend an.

Die Teilnehmer kamen aus dem gesamten Bundesgebiet, aus Bayern, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westphalen, aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen und aus Bremen und Schleswig-Holstein waren sie angereist.

Selbst der Bundestrainer im Castingsport Kurt Klamet wollte sich vor Ort ein Bild vom Leistungsstand machen. "Die ersten sechs fahren zur EM, und neun Jugendliche fahren zur Jugend-WM nach Augsburg", schilderte Casting-Obmann und Stützpunkt-Trainer Volker Musial.

Aber die Organisatoren waren zufrieden. "Alles ist bei bestem Wetter optimal verlaufen. Wir liegen im Zeitplan, und die Leistungen sind gut", so das Fazit von Volker Musial. "Einige der eigenen Teilnehmer belegten sogar vordere Ränge, für weitere Ränge können sie erfolgversprechend weiter machen."

Eine der Athletinnen war Saskia Stange (23) aus Krempe, die seit acht Jahren aktiv für Kellinghusen am Start ist. Dieses Mal ist sie insgesamt Achte geworden, "mit Tendenz nach oben", wie sie erfreut feststellte. Sie ist regelmäßig bei den Deutschen Meisterschaften dabei, hat dieses Mal mit 7,5 Gramm über 50 Meter weit geworfen.

"Besonders die Koordination, Konzentration und Ruhe" schätzt sie an dem Sport. Mit der Zeit kennt sie die meisten, trifft sie immer wieder. "Wir sind wie eine große Familie", sagte sie - eine, die sich demnächst auch mit Kellinghusener Beteiligung bei der Weltmeisterschaft wieder sieht?

Folgende Teilnehmer waren erfolgreich und haben gute Chancen für die weiteren Qualifikationen zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft: Leistungsklasse, Fünfkampf: 1. Heinz Maire-Hensge, 488,730 Punkte), 2. Jens Nagel (noch amtierender Weltmeister), 15. Jan Neumann, 19. Carsten Musial (beide VdSA Kellinghusen); Siebenkampf: 1. Jens Nagel (Luckenau), 2. Heinz Maire-Hensge (Kellinghusen), 13. Jan Neumann, 18. Carsten Musial (beide Kellinghusen); Damen: Leistungsklasse: 3. Nadine Horx (445,720 Punkte), 8. Saskia Stange 11. Nicole Jahn, 12. Bente Rönne (alle Kellinghusen).

Am Wochenende zuvor waren die Kellinghusener Castingsportler bei den Landesmeisterschaften erfolgreich. Dort lag in der Leistungsklasse der Männer sowohl im Fünf- wie im Siebenkampf Heinz Maire-Hensge vorn. Zweimal Rang vier belegte Jan Neumann, jeweils Fünfter wurde Kai Nahrwohld. In der Leistungsklasse der Damen gewann Esther Maire vor Saskia Stange und Nicole Jahn.

Leistungsklasse Männer:

Fünfkampf: 1. Heinz Maire-Hensge (VdSA Kellinghusen) 544,115; 2. Jonas Töllner (SAV Schwabstedt) 543,410; 3. Wiebold Visser (Emden) 533,005; 4. Jan Neumann (VdSA Kellinghusen) 526,945; 5. Kai Nahrwold (VdSA Kellinghusen) 499,525.

Siebenkampf: 1. Heinz Maire-Hensge (VdSA Kellinghusen) 881,865; 2. Wiebold Visser (Emden) 877,105; 3. Jonas Töllner (SAV Schwabstedt) 865,490; 4. Jan Neumann (VdSA Kellinghusen) 858,695; 5. Kai Nahrwold (VdSA Kellinghusen) 817,925.

Männliche Jugend A:

Fünfkampf: 1. Malte Krieger (SAV Schwabstedt) 510,525; 2. Bastian Heiden (VdSA Kellinghusen) 423,890

Siebenkampf: 1. Malte Krieger (SAV Schwabstedt) 816,495; 2. Bastian Heiden (VdSA Kellinghusen) 669,715.

Leistungsklasse Frauen, Fünfkampf: 1. Esther Maire 456,715; 2. Saskia Stange 428,230; 3. Nicole Jahn (alle VdSA Kellinghusen) 427,815.

Männliche Jugend D, Dreikampf: 1. Marvin Horst Maire 155,80; 2. Timo Lechelt (beide VdSA Kellinghusen) 140,250.

prophet12
09.05.08, 06:38
Ich drücke schon mal die Daumen das ihr euch für die Weltmeisterschaft qualifiziert.
Den ein oder anderen Namen findet man ja auch hier im Forum.;)