PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sbirolinofischen mit der Fliege auf Meerforelle



prophet12
06.10.08, 14:38
Sbirolinofischen mit der Fliege auf Meerforelle

In diesem Artikel möchten wir euch das Sbirolinofischen auf Meerforelle vorstellen. Das Silber der Ostsee ist der Fisch der 1000 Würfe, mit der Fliege und dem Sbirolino erhöhen sie die Chancen enorm. Ursprünglich stammt der Sbirolino aus Italien, dort heißen sie Bombarda, im Plural Bombarde. Sie wurden in Italien hauptsächlich zum Forellenangeln an den Seen und im Mittelmeer eingesetzt. Das Sbirolinoangeln ist in Italien so erfolgreich, dass an einigen Seen fast kein Bestand mehr an Forellen vorhanden ist. Aus diesem Grund wurde das Sbirolinofischen an einigen Gewässern bereits verboten.

In Deutschland setzt sich das Sbirolinoangeln gerade erst durch. Es ist entwickelt worden, um den Köder in weiter Entfernung und in verschiedenen Wasserschichten anbieten zu können. Gerade die Uferangler haben mit den Sbirolinos einen zusätzlichen Joker in der Tasche, da sie den Köder in unbekannte Zonen befördern. Mit der richtigen Rutenlänge macht es dann gleich doppelt so viel Spaß.

Die Ausrüstung

Die richtige Rute
Auch die Hersteller haben den Markt erkannt und schon einige schöne Modelle an Sbirolinoruten auf den Markt gebracht. Die Rute darf nicht zu kurz sein, zwischen 3,60m und 4,20m ist ideal. Das Wurfgewicht sollte zwischen 25-55 Gramm betragen, da wir unsere Fliegen an der Ostsee den Fischen präsentieren wollen. An einem See oder Forellenteich verwendet man Ruten mit weniger Wurfgewicht.
http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/3/1/9/k-k-k-forum_rute.jpg

Die Rolle
Als Rolle verwendet man eine mittlere Spinnrolle. Man sollte hier auf Qualität achten. Die Bremse an der Rolle muss sehr gut einstellbar sein, so dass sie uns bei einem harten Anhieb einen gewissen Spielraum gibt. Des Weiteren muss sie mehrfach kugelgelagert sein und über ein gutes Getriebe verfügen. Ein Wormshaft-Getriebe oder eine Kombination aus den Systemen Aero Wrap und Slow Oscillation sorgt für eine überragende Schnurverlegung bei unserer multifilen Schnur.
http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/3/1/9/k-k-k-forum_rolle.jpg

Die Schnur
Zum Fischen mit dem Sbirolino verwenden wir eine multifile Schnur mit einem geringen Durchmesser, z.B. 0,12 mm. Die geflochtene Schnur hat den Vorteil, dass nur ein geringer Wasserdruck auf der Schnur herrscht, aber die hohe Tragkraft bestehen bleibt.

Der Sbirolino
Das wichtigste Teil beim Sbirolinoangeln ist natürlich der Sbirolino selbst. Er hat die Form einer Pose, dient aber nicht als Bissanzeiger sondern eher als Wurfgewicht. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Farben, angefangen von 3 Gramm bis 45 Gramm. Ihr solltet immer ein paar verschiedene Modelle mit dabei haben. Auf den Sbirolinos sind meistens zwei Gewichtsangaben gedruckt, die erste steht dann für das Wurfgewicht, also das Gewicht in der Luft. Die zweite Angabe steht für das Gewicht im Wasser. Diese sagt aus, wie sich der Sbirolino im Wasser verhält. Die beiden Angaben auf dem Sbirolino haben ein Verhältnis von 5 zu 1. Sollten die Gewichtsangaben nicht auf dem Sbirolino gedruckt sein, findet man auf jeden Fall die Angabe schwimmend, leicht sinkend und sinkend. Meistens steht dann aber noch das Wurfgewicht auf dem Sbirolino. Wie auf dem folgenden Bild zu sehen ist.
http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/3/1/9/k-k-k-forum_sbirolino.jpg

Das Vorfach - Die Sbirolinomontage
Der Sbirolino wird auf die Hauptschnur gefädelt. Es darf kein Stopper oder Knoten den Sbirolino behindern. Das Röhrchen zeigt immer nach oben. Am Ende der Hauptschnur wird ein Dreifachwirbel mit Karabiner befestigt (Befestigung No Knot Verbindung). Zwischen dem Wirbel und dem Sbirolino sollte noch eine Gummiperle zwischengeschaltet sein, um den Sbirolino abzufedern.
http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/3/1/9/k-k-k-forum_montage.jpg

Dann folgt die eigentliche Vorfachschnur, die mind. 2,50m lang sein sollte. Verwendet wird hier eine Fluorcarbonschnur. Der Vorteil ist, dass sie fast denselben Lichtbrechungsfaktor hat wie Wasser und darum in diesem Element kaum zu erkennen ist. An einem Ende kann man ein Tönnchenwirbel oder eine Schlaufe knoten, die dann in den Dreifachwirbel an der Hauptschnur eingehakt wird. An der anderen Seite befestigt man die Fliege mittelst eines kleinen Hakens.

Ich habe auf diesem Bild die Länge von 2,50 m - 3,00 m simuliert.
http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/3/1/9/k-k-k-forum_vorfach.jpg

Die Fliege, der Köder
Man kann Trockenfliegen aber auch Nassfliegen verwenden. Die Fliegen auf dem Bild sind gekaufte Fliegen, die jeder gut sortierte Fachhändler haben sollte. Die Kunst ist es, die richtige Fliege zum richtigen Zeitpunkt zu wählen. Sie sollte den lebendigen Artgenossen imitieren. Die Farben und die Bewegung soll die Beißlaune der Fische wecken.
http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/3/1/9/k-k-k-forum_fliege_f_r_meerforelle.jpg
http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/3/1/9/k-k-k-forum_fliege_meerforelle.jpg
http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/3/1/9/k-k-k-forum_meerforellenfliege.jpg


Des Weiteren darf nicht fehlen…

…der gültige Jahresfischereischein, ggf. Erlaubnisscheine z.B. für die Küste von Mecklenburg-Vorpommern. Ein Kescher, um den Fisch schonend zu landen. Ein Abschlagholz, um den Fisch waidgerecht zu töten; ein Messer, Eimer, Lappen, ein paar Ersatzwirbel mit Sicherheitskarabiner und ein paar No-Knot Verbinder. Abhängig davon, ob man nun im Wasser steht, benötigt man noch eine Neopren-Wathose mit Watgürtel.

Die Technik
Das Auswerfen mit langen Ruten und langer Montage erfordert etwas Übung. Wichtig ist, wenn ihr ausgeworfen habt, darauf zu achten, dass man kurz bevor der Sbirolino die Wasseroberfläche erreicht, die Montage abstoppt. Dann kann das Vorfach überschlagen und sich strecken. Jetzt wartet Ihr bis die Fliege etwas sinkt. Bei einem schwimmenden Sbirolino kurbelt Ihr jetzt ganz langsam ein, nach drei bis vier Kurbelumdrehungen kurze Spinnstops machen. Am besten ist, Ihr kurbelt nur mit dem Zeigefinger, um so mehr Gefühl hat man für das langsame Kurbeln. Sollte jetzt die Meerforelle zuschnappen, merkt ihr einen Ruck in der Rute. Nun heißt es nicht die Nerven zu verlieren. Der Fisch ist noch nicht am Haken. Meistens probiert die Meerforelle den Köder, dreht dann kurz ab und kommt wieder zurück. Wichtig ist nach dem ersten Ruck, dass Ihr nicht mit dem Kurbeln aufhört. Ihr könnt natürlich langsamer kurbeln, aber denkt daran, es ist eigentlich ein lebender Köder, der in der Natur auch weiter schwimmen würde. Und dann schnappt die Meerforelle richtig zu. Jetzt könnt Ihr kurz anschlagen. Wenn dann die Bremse richtig eingestellt ist, nimmt sie erstmal etwas Schnur….Und jetzt seid Ihr ganz auf euch alleine gestellt, versucht nur nicht die Forelle mit Gewalt aus dem Wasser zu bekommen. Sie muss sich müde kämpfen. Haltet die Rutenspitze dabei hoch. Sollte die Meerforelle noch mal ordentlich anschlagen, habt Ihr genug Federweg zwischen Rutenspitze und Wasseroberfläche.

Ein paar Tipps
Sollte keine Aktivität im Wasser zu erkennen sein, müsst Ihr den Fisch suchen. 10 Meter nach rechts oder links kann schon einiges bringen. Im Frühjahr sucht ihr euch einen Angelplatz, wo der Wind drauf steht. Hier erwärmt sich das Wasser schneller und hier wird Nahrung angespült. Zusätzlich erhöht sich der Sauerstoff im Wasserdurch den Wellenschlag. Hier könnt Ihr dann einen schwimmenden oder leicht sinkenden Sbirolino verwenden, aber auch angepasst an die Fliege. Wenn es im Sommer sehr warm ist, stehen die Forellen im tiefen Wasser. Hier kommt dann ein sinkender Sbirolino zum Einsatz. Mit ein wenig Glück könnt Ihr euch auch über eine so schöne Meerforelle freuen.

http://www.anglerforum-sh.de/gallery/files/3/1/9/k-k-k-forum_forelle.jpg

Nun noch ein paar Standorte für euch, wo Ihr euer Glück versuchen könnt.

Schleswig Holstein


Flensburger Förde z.B. Schlausende, Bockholm
Flensburger Außenförde z.B Neukirchen bis Ohrfeldhaff
Kappeln z.B. Schönhagen, Damp Süd, Fischleger
Eckernförder Bucht z.B Hökholz, Waabs, Robinson Hütte, Noer, Surendorf, Dänisch Nienhof
Kieler Förde z.B. Steilküste Stohl, Bülker Leuchtturm, Strande, Kahlenberg, Falckenstein, Düsternbrook, Kitzeberg, Kiel/Kraftwerk Hubertsberg Hohenfelde
Sierksdorf - Hansapark
Strandhusen Heiligenhafen
Auf der ganzen Insel Fehmarn hat man sehr gute Chancen auf Meerforelle


Viel Spaß beim ausprobieren, über eine Fangmeldung würden wir uns freuen.

bachforellen
10.02.09, 20:04
Goiler Bericht!!!!:-D
Solche Texte liebe ich!!!:-D
Mach weiter so,Marco!!!Der Name ist doch richtig,oder?Sonst verbessert mich!

prophet12
10.02.09, 20:05
Danke, Marco am besten mit C ;)

bachforellen
10.02.09, 20:15
Kein Problem,MARCO!!!:-D

Johnny99
10.02.09, 20:17
Super Marco, mehr geht nicht!!!
Danke das du dir die Arbeit machst, es so toll zu beschreiben, ich bin beeindruckt!

prophet12
10.02.09, 20:24
Danke mache ich gerne, ist ja bald wieder Sbirolino-Tag in Kiel (http://www.anglerforum-sh.de/showthread.php?t=7967) dort hat es letztes Jahr für mich auch angefangen.

Johnny99
10.02.09, 20:33
Wenn ich nun an der Ostsee stehe, in meiner viel zu Engen Gummibüx, was denkt ihr so. Ist das die Methode für mich oder sollte ich spinnen, damit ich am ende des Jahres meine erste Ostsee-Mefo habe?

Talisker
10.02.09, 20:34
Wenn ich nun an der Ostsee stehe, in meiner viel zu Engen Gummibüx, was denkt ihr so.

Nicht bewegen, ich will schnell mal ein Foto! ;)

dorschgreifer
10.02.09, 20:35
Marco, sehr schöner Bericht, vielen Dank dafür, vielleicht schaffe ich das ja auch noch mal.

dat_geit
12.02.09, 19:25
WOW (nicht World of Warcraft gemeint!!!!!)

Besser geht es ja schon gar nicht mehr.
Hammerbericht, bei dem sich jede Fachzeitung warm anziehen muß!!!!!!!!!

Marco, da haste was ganz ganz dolles ins Forum gezaubert.

Johnny, genau damit wirste bereits im März April Erfolg haben und auch im Sommer behalten, wenn die naderen schon nichts mehr haben.

Vielen Dank Marco.

andy

Johnny99
12.02.09, 19:41
Johnny, genau damit wirste bereits im März April Erfolg haben und auch im Sommer behalten, wenn die naderen schon nichts mehr haben.

Vielen Dank Marco.

andy

Hey Andy, vielen Dank für den Tip!
Vielleicht sieht man sich ja (endlich) mal irgendwo am Wasser...
Liebe Grüße
Frank

kanalflunder
12.02.09, 20:16
@Marco,

spitzen Beitrag!:danke:

Mit Petri Heil
kanalflunder

Watt wär`n wa ohne Wattwurm?

dat_geit
14.02.09, 16:53
Frank, wir sehen uns mit sicherheit.
Besorg dir auf jeden Fall die Austauschkarte für den Kellinhusener Abschnitt der Stör auf deiner Geschäftstelle, damit du mit mir in meinem Vorgarten fischen kannst.
Bei euch unten werde ich dieses Jahr nicht dabei sein, weil ich mich endlich mal bei mir da oben auf das Geschehen konzentrieren muß.

Aber wir können gerne auch zusammen bei Wetterbesserung an die Ostsee.

Und......da ist auch noch ein großer See mit seinen Hechten.......hab ich nicht vergessen!!!!

Greetz

andy

Johnny99
14.02.09, 17:41
Hey Andy, die Tauschkarte liegt gerade vor mir...
Kann los gehen :rolleyes:

dat_geit
14.02.09, 19:06
Oha, na dann mal los.
Bei uns werden derzeit die Absteiger zum Glück kaum angefischt, was unter anderem dem Wetter zu verdanken ist.

Ab März erwarte ich dich dann auf Bachforellen bei mir da oben.

Habe gerade heute ein paar einfache Maifliegen komplett aus Rehhaar angefangen zu binden.
Mit abgesetzten Körper usw.. Das sind alles schon Vorbereitungen für den ersten Abendsprung..........

Wann wird es endlich Frühling?

Johnny99
14.02.09, 19:09
... Wenns Frühling wird komm ich lang !

dat_geit
14.02.09, 19:15
So machen wir das.

prophet12
15.02.09, 00:47
Habe gerade heute ein paar einfache Maifliegen komplett aus Rehhaar angefangen zu binden.


Du darfst der erste sein ;););)
...Fliegen, hier werden sie bildlich dargestellt (http://www.anglerforum-sh.de/showthread.php?t=7996)

dat_geit
15.02.09, 18:23
2ter aber immerhin

Rigo
08.08.09, 12:37
Hallo,
ich hab mal eine Frage bezüglich Sbiro und Fliege/Garnelenimitat.
Wie kriegt man am besten Spiel rein in den Köder, damit sie sich so natürlich wie möglich bewegen und einen großen Reiz ausüben?! Bin eher der Spinnfischer auf Mefo, allerdings reizt mich jetzt gerade zur Sommerzeit auch das angeln mit dem Sbirolino und den eher kleinen Ködern wie oben genannt.

prophet12
08.08.09, 15:36
Ich würde folgendes machen, die Fliege mit einem Rapalknoten antüddeln.

Und dann langsam einkurbeln und immer mit ein paar Spinstop´s dazwischen.

Rigo
08.08.09, 20:30
Ok, und das Garnelenimitat so zupfen?! Hab schon öfters Garnelen im Wasser beobachtet und würde sagen, dass das der natürlichen Bewegung sehr nahe kommt oder was meint ihr?!

prophet12
08.08.09, 21:09
Naja mit der Sbirorute zupfen? Müßest höchstens das mit der Rutenspitze machen.

Rigo
08.08.09, 21:31
Ich hab nicht extra eine Sbiro-Rute...Benutze meine Spinnrute.

prophet12
09.08.09, 01:51
Auch da mußt Du es mit der Rutenspitze rüberbringen.

Rigo
09.08.09, 10:39
Alles klar, wird gemacht :)

rosi
10.08.09, 21:39
Hi Rigo, du kannst eine Garnele auf 2 Arten binden. Die eine hat die Fühler am Hakenöhr, die andere am Hakenbogen.

Wenn sie die Fühler am Öhr hat, ist sie in Ruhe, eine langsam schwebende Schwebegarnele, die sich keiner Gefahr bewußt ist. Das ist etwas langweilig am Sbirolino.

Die andere Form flüchtet, sie flüchtet rückwärts, hat ihre Fühler am Hakenbogen. Rückwärts gebunden und auch geführt, in flüchtigen Sprüngen, doch sie soll trotzdem über Grund bleiben. Dazu mußt du wissen wie tief es ist und du solltest einen schwimmenden Sbirolino verwenden, keinen Sinker. Das Vorfach wird dann etwas länger und unbedingt sollte die Garnele beschwert sein.

Also die leichteste Art Fliege hast du dir da nicht ausgesucht.

Rigo
11.08.09, 17:18
Danke Rosi ! Das mag sein, aber mit euren Tips ist mir schon gut geholfen und ich werde mich mal da ran tasten und es probieren !

achgaal
19.08.10, 10:06
moin marco,

danke für den super bericht (auch wenn der jetzt schon etwas älter ist), da hab ich mal richtig lust bekommen, es mit spiro auf mefo zu probieren. werd dich nächsten wochen mal einen versuch starten.

chris

rosi
19.08.10, 16:46
Moin ihr, ich hab noch einen kleinen Verbesserungsvorschlag für die Montage. Etwa 0,50cm vor der Fliege ein 2g Bleischrot (bei einem 4cm langen Streamer) anklippen. Das hält ihn etwas unter Wasser und man kann etwas schneller einkurbeln.

stiefelolm96
06.09.10, 13:15
Kann ich auch Fischfetzen (Hering) hinten an den Haken hängen??
Mit Fliegen sieht in meinem Koffer nähmlich mau aus und ich hab auch nicht so die Ahnung welche Fliege ich denn nehmen müsste...

prophet12
06.09.10, 13:27
Ne mit Fischfetzen geht das "Spirolinofischen mit der Fliege auf Meerforelle" nicht.

Ich weiss nicht, auf Hornis ist das ja sehr typisch aber auf Mefo:ka:

Gibt doch in Kiel genug Händler die Fliegen verkaufen.
Polar Magnus oder einen schwarzen Woolly Bugger mehr brauchst Du schon fast gar nicht!

Talisker
06.09.10, 13:35
... und ich hab auch nicht so die Ahnung welche Fliege ich denn nehmen müsste...

Manchmal sind die Leute im Vorteil, die den Thread ganz vorne anfangen zu lesen. :Daumen:

stiefelolm96
06.09.10, 14:13
Manchmal sind die Leute im Vorteil, die den Thread ganz vorne anfangen zu lesen. :Daumen:
hab ich ja..
Aber ich kann damit nichts anfangen... :ka:
Ich werd morgen einfach mal zu Knutzen fahren und mich beraten lassen.Oder ratet ihr mir davon ab,hab gehört soll dort teuer sein.
Was kostet so eine Fliege denn im Durchschnitt?

prophet12
06.09.10, 14:16
hab ich ja..
Aber ich kann damit nichts anfangen... :ka:
Ich werd morgen einfach mal zu Knutzen fahren und mich beraten lassen.Oder ratet ihr mir davon ab,hab gehört soll dort teuer sein.
Was kostet so eine Fliege denn im Durchschnitt?

Klar kannst Du zu Knutzen fahren, die meisten die etwas mit Fliegen am Hut haben fahren zu Achim guckst Du hier (http://www.serious-flyfishing.de/)

Achim hat ausschließlich Tackle für Fliegenfischer!
Adresse: Gablenzstraße 6

stiefelolm96
06.09.10, 14:34
Dann fahr ich zu Knutzen und hol mir gleich noch Flourcarbon und Blinker :D

stiefelolm96
09.09.10, 14:50
War los ahb aber nur 2 Fliegen ergattern können,hatten nicht mehr da :ka:
Muss morgen nochmal bei Achim vorbeischauen,danke für den Tipp!
Ist das bei den aktuellen Wetterbedingungen sinnvoll loszufahren?
Am Wochenende SOLL es nur bewölkt sein.

Talisker
09.09.10, 15:05
War los ahb aber nur 2 Fliegen ergattern können,hatten nicht mehr da ...

Wo warst du denn? Bei Media Markt?

stiefelolm96
09.09.10, 15:13
Nee bei Knutzen...
Er meinte die gehen grad weg wie sonst was...

stiefelolm96
10.09.10, 15:53
Heute abend gehts los :D
Werde euch dann Sonntag abend von meiner Riesen MeFo berichten ;)

stiefelolm96
12.09.10, 16:03
Aus der Meerforelle wurde leider nichts :(
Schon am Samstag morgen htte ich aus irgendwelche Gründen ein loch in der Wathose!Ohne Flickzeugs war ich dann also aufgeschmissen!
So hatte ich keine andere Wahl als mit dem Boot rauszufahren und freute mich dann über 60 schöne Heringe!
Aber der nächste versuch naht schon,lohnt es sich eig dort zu schleppen?:
http://maps.google.de/maps?hl=de&ie=UTF8&ll=54.465199,9.946511&spn=0.009229,0.027874&t=h&z=16

bigdorsch
17.10.10, 14:48
Moin !
ich hab mal ne Frage:
Welche Fliegen sind in dieser Jahreszeit der Hit?
:ka:
Falls es mit der Mefo dann nicht klappt,welche Fliegen
kann ich zur Überlistung eines Dorsches verwenden?
:ka:

Gruss Carsten

Achim Stahl
17.10.10, 15:31
Moin Carsten,


Moin !
ich hab mal ne Frage:
Welche Fliegen sind in dieser Jahreszeit der Hit?
:ka:
Falls es mit der Mefo dann nicht klappt,welche Fliegen
kann ich zur Überlistung eines Dorsches verwenden?
:ka:

Gruss Carsten

Probiere es mal tagsüber mit braunen, grauen und sandfarbenen Fliegen! Red Tag, Wooly Bugger und kleine Garnelenmuster funktionieren ganz gut.

Auf Dorsch abends mit flauschigen gut beweglichen Streamern in schwarz und braun. Recht große Wooly Buggers sind meine Favoriten.


Viele Grüße!

Achim

bigdorsch
17.10.10, 21:05
Hej Achim!
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich werde es Probieren:Daumen:

Gruss Carsten

xfishbonex
17.10.10, 21:08
Hallo Carsten
Da ich viel mit der Fliegenrute unterwegs bin
Fische ich eigentlich nur 2 Fliegen immer
habe aber immer 2 Fliegenboxen in der Watjacke
warum eigentlich :(ich würde Die Pattegrisen Fischen oder ne Polarmagnus
Fast alle Fische die ich gefangen haben vielen auf die Fliegen rein
lg andre
Viel Glück und ein Fettes Petri heil

nordforelle
17.01.11, 16:46
Ich habe aktuell das Problem wenn ich mein Sbiro mit Fliege recht zügig einkurbel, dass mein Langsam sinkender oder gar sinkender sbiro schnell an der Wasseroberfläche schwimmt.
Wenn ich sehr langsam kurbel bleibt der Sbiro in der gewüschten Wassertiefe.

Hat jemand einen Tip wie ich das verhindern kann:confused:

Talisker
17.01.11, 17:25
Schnell sinkenden Sbirolino oder langsam kurbeln, würde ich sagen.
Lässt du den Sbirolino vor dem einholen auch richtig durchsacken?

nordforelle
17.01.11, 17:28
Schnell sinkenden Sbirolino oder langsam kurbeln, würde ich sagen.
Lässt du den Sbirolino vor dem einholen auch richtig durchsacken?

Ich lass den Sbiro komplett durchsacken.
Wenn ich beispielsweise in der Geschwindigkeit einhole in der ich meinen blinker einhole ist der Sbiro nach ca. 5-10 Kurbelumdrehungen an der Wasseroberfläche. Meine Rolle hat eine Übersetzung von 5,2:1

Kann es an den Sbirolinos liegen??

Garkgarn
17.01.11, 18:03
Auwa erklärte mal beim Sbirofischen, das man mit einen finger gaaaaaannnz langsam einkurbeln sollte.
Das gild allerdings nur für schwimmende.
Ich verwende einen Sbiro von einer sinktiefe von 0,20 - 1,20m da darf ich auch nicht schnell kurbeln sonst schwimmt er oben.
Wenn Du merkst er kommt an die Oberfläche machst Du ein stop und läßt ihn durchsinken oder dehst lamgsamer ein.
Noch eine möglichkeit währe einen schnell sinkenden Sbiro zu nehmen.

Talisker
17.01.11, 20:49
Fischst du mit Mono oder geflochtener? Die meisten geflochtenen Schnür schwimmen. Vielleicht macht das das Problem und Mono könnte es lösen. Hab's selbst nie probiert; ist nur so 'ne Idee.

Odder1973
17.01.11, 21:30
nimm du als Vorfachschnur eine FC Vorfach

nordforelle
18.01.11, 06:12
Ich habe als Hauptschnur eine Shimano Power Pro 0,13mm und als vorfach Stroft FC 0,25mm...

Meint ihr bei einem schnell sinkenden 30gramm Sbirolino macht das den Kohl fett???

Bert
18.01.11, 09:16
Moin nordforelle!

Meines Erachtens wird die Schnur das Auftauchproblem nicht lösen. Auch die sinkenden Sbirolinos kommen aufgrund ihrer Form bei schnellem Einzug immer an die Wasseroberfläche. Also ganz langsam einholen, dann, wie Du auch selber geschrieben hast, bleiben die Sinkenden auch auf Tiefe. Verzögern kannst Du das Auftauchen beim schnelleren Einkurbeln, indem Du die Rutenspitze beim Einholen ganz dicht über der Wasseroberfläche hältst.

Aber warum willst Du einen Sbiro mit Fliege denn überhaupt schnell einholen? Ob Fliege oder Garnele, keiner der imitierten Köder würde mit hoher Geschwindigkeit durch Wasser pflügen!

rosi
18.01.11, 21:32
Ich habe aktuell das Problem wenn ich mein Sbiro mit Fliege recht zügig einkurbel, dass mein Langsam sinkender oder gar sinkender sbiro schnell an der Wasseroberfläche schwimmt.
Wenn ich sehr langsam kurbel bleibt der Sbiro in der gewüschten Wassertiefe.

Hat jemand einen Tip wie ich das verhindern kann:confused:

Moin, was hast du eigentlich für Fliegen dran? Wieso fischst du nicht in der oberen Wasserschicht? Das Meer ist doch kein Forellenteich.:) Mit Fliegen geht alles deutlich langsamer als mit Blinkern. Die brauchen Zeit sich "aufzuplustern" sich je nach Fliege zu "präsentieren". Z.B. eine Polar Magnus. Hat beschwerte Augen und nickt mit ihrem Köpfchen. Wenn du sie durchs Wasser furchst wie einen Blinker, dann nickt sie nicht. Also dann kannst du auch einen Blinker werfen.

goeddoek
18.01.11, 22:18
Moin, was hast du eigentlich für Fliegen dran? Wieso fischst du nicht in der oberen Wasserschicht? Das Meer ist doch kein Forellenteich.:) Mit Fliegen geht alles deutlich langsamer als mit Blinkern. Die brauchen Zeit sich "aufzuplustern" sich je nach Fliege zu "präsentieren". Z.B. eine Polar Magnus. Hat beschwerte Augen und nickt mit ihrem Köpfchen. Wenn du sie durchs Wasser furchst wie einen Blinker, dann nickt sie nicht. Also dann kannst du auch einen Blinker werfen.

Tja, Rosi - so leid es mir tut ....






... da muss ich Dir rechtgeben ;)


@ Nordforelle

Ging mir genauso wie Dir. Da muss man sich ein bisschen bremsen. Gerade zu dieser Jahreszeit werden die Meerforellen eher keine langen Sprints hinlegen. Zum anderen nimmst Du der Fliege, was sie unwiderstehlich macht - eben das Spiel.

nordforelle
19.01.11, 07:55
Das mit dem schnellen Kurbeln habe ich mir eigentlich nur abgeguckt.
Schon richtig, dass sich die fliege erstmal "aufplustern" muss.
Ich werde es jetzt einfach mal etwas langsamer probieren.
Meine Fliegenmuster sind: Wooly Bugger, X-Ray Shrimp, Pattegrisen, Polar Magnus usw.

Aber mal etwas anderes: Warum fischt man denn beim Blinkern mit Beifänger (Springervorfach,Rutschvorfach) mit der Fliege???? :angel:
Dort Kurbelt man ja auch nicht "Langsam":ka::ka:

nordforelle
19.01.11, 07:57
Also dann kannst du auch einen Blinker werfen.

Ich habe mir doch extra für die Mefos gerade erst eine Sbiro Rute gekauft.:argu:

Garkgarn
19.01.11, 09:42
Die Fliege schaltest Du ja vor um den Fressneid auszulösen.
Der Böse Blinker jagt ja die Fliege und die schlaue MeFo frist einfach die Fliege weg. Da ist die Einkurbelgeschwindigkeit egal. Die MeFo reagiert nur.

goeddoek
19.01.11, 10:25
Richtig, Boris :absolut:

@ Nordforelle

X.Ray Shrimp ? Dann kannst Du die Pattegrisen wegwerfen ;) Nee, im Ernst - die X-Ray Shrimp ist 'n tolles Muster für diese Zeit :Daumen:

Achim Stahl
19.01.11, 11:18
Moin,


Die Fliege schaltest Du ja vor um den Fressneid auszulösen.
Der Böse Blinker jagt ja die Fliege und die schlaue MeFo frist einfach die Fliege weg. Da ist die Einkurbelgeschwindigkeit egal. Die MeFo reagiert nur.

So sollte es sein!

Aber damit Rosi nicht trotzdem recht hat, muß die Fliege als Futterangebot auch eine deutliche Alternative zum Blinker sein.

Fischt man einen bunten Blinker und eine bunten Streamer als Springerfliege, hat man eigentlich nur doppelt gemoppelt; statt einem, bietet man der Forelle zwei ähnliche bunte Köder an. Der Fisch der die Fliege nimmt, hätte wahrscheinlich auch den Blinker genommen oder umgekehrt: der Fisch, der den Blinker verweigert, ist wahrscheinlich auch nicht sehr an der Fliege interessiert.

Ein Beifänger braucht nicht besonders auffallend zu sein; das ist schon der Blinker. Dezente Muster, die auch bei schneller Führung gut aussehen sind eine viel bessere Wahl. So dass der Fisch, der von dem bunten Blinker zwar angelockt wurde aber skeptisch ist, noch eine harmlos wirkende leckere Garnele als Alternativangebot hat.

Die alleinseeligmachende Springerfliege war, ist und bleibt deshalb die Magnus; im Dunkeln die Bloody Black Magnus.


Viele Grüße!


Achim

ademischko
12.12.11, 10:48
Hallo Leute,
ich hab da noch ne Frage bezügl. der Montage. Ich war vor einigen Tagen mit der beschriebenen Montage waten, jedoch nicht mit nem dreifachwirbel sondern mit einem einfachen. Ich hatte immer das Problem das sich das lange vorfach sich um den Sbirolino wickelte und es letztendlich so verheddert war, dass ich es einfach abgeschnitten habe und keine Lust mehr hatte mit Fliege. Das abstoppen, kurz vor Wasserkontakt fiel mit etwas schwer und gebracht hat das gefühlsmäßig wenig. Habt ihr da noch irgendwelche Tipps für mich?

Gruß

BarschBuster
12.12.11, 11:16
Ja, benutz den dreifach-Wirbel, der ist nicht umsonst Bestandteil der Montage. Ist ja klar, dass sich die Schnur verheddert, wenn wenn sie 1.000 Umdrehungen um die eigene Achse gemacht hat. Wenn du keinen dreifach-Wirbel hast, kannst du auch einfach drei Wirbel hintereinander schalten.
Das mit dem Stoppen, kurz bevor die Montage aufs Wasser trifft, ist Übungssache, das bekommt man mit Zeit hin, nur nicht aufgeben :Daumen:

Noch ein Tipp, es ist natürlich frustrierend, wenn man keine Fische ans Band bekommt und dann kann man die Lust auch schon mal verlieren - lass die zickigen Forellen mit dem Sbiro erst mal in Ruhe und warte den das Frühjahr ab, wenn der Raps blüht fängst du garantiert mit der Sbiro-Montage, nämlich Hornhechte. Wenn du dann mit der Montag klar kommst gehst du nächsten Herbst wieder auf die Mefos los :Daumen:

ademischko
12.12.11, 11:32
Oh das ging aber schnell :Daumen: danke danke.

Ich wollte es eigentlich nur mal ausprobieren wie das so ist, ich hätte vorher mal noch weiter lesen sollen, denn ich hab die Montage auch viel zu schnell eingeholt. Mein Sbirolino schwamm auch ständig an der Wasseroberfläche. Ich dachte, da es ein schwimmender Sbirolino war, ist das schon richtig so :D:D Ich hab auch den Tipp bekommen Fliege allgemein erstmal wegzulassen, da sich die Mefos nun nur bewegen, wenn es für sie lohnt. Also lieber ordentliche Happen in Form von Blinkern reinschmeißen :D
Deinen Tipp nehm ich mir zu herzen. Ich angle nun zwar erst seit nem halben Jahr, aber noch keine Mefo und allgemein keinen Fisch beim Spinnfischen ans Band bekommen zu haben (außer Hornhechte un die sind m.E. nicht gerade die schmackhaftesten inner Pfanne :D) ist wirklich frustrierend. Aber ich gebe nicht auf, irgendwann muss ja mal ne Mefo am Haken sein. IRGENDWANN ist es soweit :rolleyes:

BarschBuster
12.12.11, 13:18
Die Hornhechte habe ich bisher immer nur geräuchert und fand sie so echt legger

Achim Stahl
12.12.11, 17:10
Moin,


wer behauptet denn, dass zur Zeit die Meerforellen nicht auf Fliege gehen???? :confused:

Erstens ist das Wasser nicht sonderlich kalt, zweitens fängt das passende Fliegenmuster fast immer besser als ein Spinnköder.

Tipp: Nimm mal ein verjüngtes Fliegenvorfach als Vorfach beim Sbirollinofischen!


Viele Grüße!


Achim

spieltrieb2
10.01.12, 20:23
Moin Achim,
zu deinem Tipp mit dem Fliegenvorfach: in welche länge sollte denn so ein Vorfach haben? Die meisten die ich im www gefunden habe,haben ne max länge von 15" also knappe 40 cm. Das is doch ein wenig kurz hinterm Spiro,oder?:confused:

bis denne Mathias

Achim Stahl
11.01.12, 10:26
Moin,



Moin Achim,
zu deinem Tipp mit dem Fliegenvorfach: in welche länge sollte denn so ein Vorfach haben? Die meisten die ich im www gefunden habe,haben ne max länge von 15" also knappe 40 cm. Das is doch ein wenig kurz hinterm Spiro,oder?:confused:

bis denne Mathias


Ich bin zwar kein Sbirollinofischer, aber ich denke, das sind 15', nicht 15".

2,5 bis 3 Meter würde ich schon nehmen.



Viele Grüße!



Achim

spieltrieb2
11.01.12, 10:49
OH :rolleyes: mein Fehler.... da hab ich mich wohl im Formelzeichen geirrt. Fuss ´ nicht Zoll "
dann passt das ja.

Dr.Fish
11.01.12, 12:44
Ich misch´ mich mal ein. Die monofile Länge zwischen Spiro und Fliege oder sonstigem Köder musst Du abhängig von der Rutenlänge gestalten!
Du solltest Fische landen, und den Köder problemlos kontrollieren können.
Beim (Meer-)Forellenangeln ist sicher alles unter 2,5 Meter Vorfacklänge "Kicki". Hornhechte sind da weniger zimperlich. Die einschlägigen Filme auf DVD aus Dänemark ("Geheimnisse der Meerforellen") sind unbedingt gut geeignet, um diese Methode kennen zu lernen, besonders Teil 1.
Grüße, Dr.Fish

(an)Fänger
11.01.12, 17:52
Die Hornhechte habe ich bisher immer nur geräuchert und fand sie so echt legger

Ich habe letztes Jahr das erste mal Hornhechte geräuchert und fand das Ergebnis auch prima. Sogar mein Bruder hat sie gern gegessen und der isst normaler Weise gar keinen Fisch. Die nächsten werde ich auf jeden Fall wieder räuchern!

Margaux
01.03.12, 10:52
2,5 bis 3 Meter würde ich schon nehmen.


Moin,

ich habe auch eine Frage zur Vorfachlänge.

Da ich mir - zunächst - keine spezielle Sbirorute zulegen möchte, würde ich ein 2,50m-Vorfach an meine 3,00m-Mefo-Spinnrute antüddeln. Rechnet man jetzt noch die Länge des Sbirolinos und die (semiparabolische) Biegung meiner Mefo-Rute hinzu, so könnte das Keschern einer gut-maßigen Blanken schon recht knapp werden.

Wie sind da Eure Erfahrungswerte - 2,50m Vorfach bei 3m-Rute?
Und habt Ihr Erfahrungswerte, ob längere Vorfächer mehr Forellen bringen?

Danke und Grüße,
Volker

P.S. Danke und Lob für den tollen Bericht, der diesen Thread eröffnet.

Ma-o-De
02.03.12, 20:40
Moin Volker!

Momentan benutze ich auch meine Spinnrute 3,05,da der eigendliche Knüppel
inne Werkstatt drin ist!
Ich habe es zuerst auch mit ca.2,50 /2,60m probiert,aber das ist nicht so toll
zu angeln!Nun ist das Vorfach ca.2,15/2,20,jetzt sieht die Sachen schon anders
aus!
Ne Meerforelle konnte ich so noch nicht erwischen,aber doch den ein oder anderen
Dorsch hab ich so in dieser Form schon schnappen können!

Margaux
08.03.12, 18:37
Moin Volker!
Nun ist das Vorfach ca.2,15/2,20,jetzt sieht die Sachen schon anders
aus! Ne Meerforelle konnte ich so noch nicht erwischen...

Moin Carsten,

vielleicht liegt es ja daran, daß das Vorfach zu kurz ist?!

Gibt hier weitere User mit Erfahrungswerten?

Danke und Grüße,
Volker

Rächerlachs
08.03.12, 23:50
Sinkender Sbiro verträgt kürzere Vorfächer, aber unter 2,80 m würde ich nicht gehen.
Würde auch eh keinen schwimmenden an der Küste nehmen, davon abgesehen...

Irgendsontyp
09.03.12, 06:10
ich komm mit einem schwimmenden super klar und die Fische stört es offensichtlich nicht, auch wenn sie grad alle etwas klein sind... und habe 3,50m 23er Flour als Vorfach
Gruss andreas

smoky
09.03.12, 11:10
Also ich fische zur Zeit mit ca 2m FC Vorfach am Sinkenden Sbirolino und hab damit keinerlei negative Erfahrungen gemacht.
Letzten Samstag 4 Mefos gefangen, alles keine Riesen aber es scheint die Tiere nicht zu stören.

mfg
Dennis

Ambassadeur
19.04.15, 18:10
Fischst du mit Mono oder geflochtener? Die meisten geflochtenen Schnür schwimmen. Vielleicht macht das das Problem und Mono könnte es lösen.

Mono 0,25-0,25mm ist noch nie verkehrt gewesen. :)

WST
20.04.15, 22:00
Moin, auch ich bevorzuge hier Monofil, je nach Wurfgewicht... teilweise nur 10g - Schnüre von 0,22mm aufwärts der Firma STROFT.
Werbung hierfür möchte ich aber nicht betreiben.
Dann befindet sich am langen Vorfach(ca. 3m) ein "Strecker" und eine kleinere Beifliege an der "rutschenden" Schnur.
Hinsichtlich der Wirksamkeit vom FC-Vorfach möchte ich nicht differenzieren... auch mit dem "normalen" hat es in den letzten Jahrzehnten immer gut geklappt!
Ich bevorzuge aber trotzdem im Moment das FC-Vorfach! :)

Greez ... Wolle