Die deutschen Aalbewirtschaftungspläne sind von der Europäischen Kommission genehmigt worden. Diese Entscheidung aus Brüssel war von Politik, Behörden, Anglern und Fischern schon seit Monaten erwartet worden. Nötig wurden die Bewirtschaftungspläne in Folge der EU-Aal-Verordnung, die wegen des dramatischen Rückgangs des Europäischen Aals im Jahr 2007 unter deutscher EU-Präsidentschaft erlassen wurde. Sie verpflichtet die EU-Mitglieder dafür zu sorgen, dass mindestens 40 Prozent der erwachsenen Aale (so genannte Blankaale) zum Laichen in den Westatlantik abwandern können.

Zur VDSF Meldung