Ergebnis 1 bis 2 von 2
    #1
  1. EU lässt Rostocker Dorschaufzucht platzen

    Ein seit Jahren geplantes Dorschzuchtprojekt in Rostock ist an der Förderabsage der EU gescheitert. Fischereikommissar Joe Borg habe dem Land mitgeteilt, dass Brüssel ein aquakulturgestütztes Management zur Erhöhung der Dorschbestände in der westlichen Ostsee grundsätzlich ablehne, sagte Agrarminister Till Backhaus (SPD). Er sei enttäuscht, da das Land zuvor immer wieder Änderungswünschen der EU-Kommission entgegengekommen sei, betonte Backhaus.

    Zur Meldung
    Gruß und Petri Uwe

  2. #2
  3. AW: EU lässt Rostocker Dorschaufzucht platzen

    Na ich finde das schade. Zumal die Dorsche nicht eingesperrt bis zur Fanggröße gemästet werden sollten, so wie das Wort Aquakultur suggeriert.
    Seit ein paar Jahren fängt man im künstlichen Riff immer wieder die selben Dorsche. Sie sind ziemlich standorttreu. Man bräuchte nur die wenige Zentimeter großen Larven aussetzen.
    Angeblich sollen sich die Dorsch Bestände ja erholt haben. Ich frage mich wie die in Brüssel zu solchen Aussagen kommen. Man hat sogar die Fangquote erhöht. Jedenfalls wurden schon jede Menge Fördermittel in das Projekt investiert, zu Zeiten in denen man auch in Brüssel von diesem Projekt überzeugt war. Warten wir mal noch 2 Jahre ab.
    Gruß Rosi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dorschaufzucht in Kühlwasser von Rostocker Kraftwerk geplant
    Von prophet12 im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.09, 21:14
  2. 5. Rostocker „Dorschwoche“: Kulinarische Entdeckungen in Sachen Dorsch
    Von prophet12 im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.08, 08:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •