Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32
    #11
  1. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    15.951
    Bilder
    459
    Blog-Einträge
    1

    AW: Zander Laichzeit in Konflikt mit der Schonzeit!?

    Zitat Zitat von RutiRamone Beitrag anzeigen
    ich wusste bis heute auch nicht, falls es denn so stimmt, daß der zander sein laichgeschäft bei 12° beginnt.
    Findet man ganz schnell in Wikepedia:

    Der Zander laicht im Frühjahr (meist April bis Juni) bei 12–15 °C Wassertemperatur an hartgründigen 1–3 m tiefen Uferstellen, wo er sich flache Laichgruben baut.
    Danach Laicht er aber sogar noch bis Juni, also sollte man die Schonzeit eventuell bis Ende Juli ausdehnen, um ganz Sicher zu gehen. Somit Zanderangeln erst ab 01.August gestatten...


    Und wie gesagt, ob das mit den 12° stimmt, wer weiß das schon, dafür müsste man überall an Grund mal Kameras aufbauen, die ein Temperatursensor haben.

    Interessant wird es dann in Gewässern wie der Elbe in HH, wo sie in den tiefen Hafenbecken Laichen, ich möchte nicht wissen, welche Temperaturen dort in 10m Tiefe herschen...?

    Vielleicht hat Martin dazu aber etwas genaueres, wenn er das hier liest, ist ja sein Bereich, als Biologe und Fischereiberater.
    Gruß Dorschgreifer Angeln in der Stör


  2. #12
  3. AW: Zander Laichzeit in Konflikt mit der Schonzeit!?

    Mal wird der eine oder andere Zander nach der Schonzeit noch nicht gelaicht haben ,oder noch nicht fertig sein.
    Aber in der Regel klappt es wohl,sonst wären die Bestände doch wohl schon erheblich dezimiert.
    Manchmal werden hier Themen bis zur letzten Gräte verhackstückt,tut das Not?
    Ich weiss,ich muss das ja nicht lesen.
    Mich interressieren diese Themen ja,aber manchmal ist zu viel.
    Gruß Dieter
    Du kannst denselben Fluss nie zweimal betreten

  4. #13
  5. AW: Zander Laichzeit in Konflikt mit der Schonzeit!?

    [ ich möchte nicht wissen, welche Temperaturen dort in 10m Tiefe herschen...?

    ]

    sie laichen aber wie geschrieben nun mal in 1-3 Metern Tiefe, und diese Bereiche fallen bei Ebbe in der Elbe eben auch teilweise längere zeit trocken -und es gibt sie trotzdem weiterhin, die Zander..

  6. #14
  7. Moderator Avatar von Martin Purps
    Registriert seit
    10.12.05
    Beiträge
    2.801
    Bilder
    95

    AW: Zander Laichzeit in Konflikt mit der Schonzeit!?

    Das Wetter war wohl etwas schlecht zum Angeln....

    Das Thema Zander und Schonmaßnahmen ist ein Dauerbrenner, seit Jahren wird +/- ohne Ergebnis diskutiert (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
    -Einheitliche Zeiten und Maße an grenzüberschreitenden Gewässern
    -Schonung in der BiFO
    -Verschiebung der Schonzeit nach hinten
    -Verlängerung der Schonzeit
    -Köderspezifische Verbote während der Schonzeit (Kunstköder, große Köderfische etc.)
    -Fangmengenbegrenzungen
    -Komplettes Raubfischangelverbot (wer hat schon bspw. die Quappe auf dem Zettel, sind nicht alle Fische irgendwie und irgendwann Raubfische?)
    -Klimaänderung, diese Jahr scheint die Laichzeit einige Wochen eher vorbei zu sein, was wird zukünftig?

    Die BiFo kann oder will nicht etwas festlegen was dann an der Qualität von Thermometern hängt oder durch Aufseher nicht einfach kontrolliert werden kann.
    Am besten man stimmt seine Vorstellungen belegt durch eigene Untersuchungen mit der Oberen Fischereibehörde über einen Hegeplan ab, dann gibt es auch keine Probleme wegen vereinsinterner Schonmaßnahmen.

    In der Elbe könnte man in der Tat komplett auf Schonmaßnahmen verzichten, wenn es nur um den fischereilichen Ertrag oder die Erhaltung des Bestandes geht.

  8. #15
  9. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    15.951
    Bilder
    459
    Blog-Einträge
    1

    AW: Zander Laichzeit in Konflikt mit der Schonzeit!?

    Zitat Zitat von Martin Purps Beitrag anzeigen
    Das Wetter war wohl etwas schlecht zum Angeln....
    Dafür gibt es doch Schirme, mich hält grundsätzlich kein Wetter vom Angeln ab, eher der Zeitmangel..

    Kann man denn die Laichzeit mit der Wassertemperatur in allen Gewässern in einen Zusammenhang bringen, oder gibt es da Unterscheide?

    Und stimmt das mit der Laichtiefe von 1-3m, oder Laichen die auch tiefer, gerade wenn ich so an die Hafenbecken in HH denke, wo im Frühjahr regelmäßig schwarze Böcke gefangen werden?
    Gruß Dorschgreifer Angeln in der Stör


  10. #16
  11. Moderator Avatar von Martin Purps
    Registriert seit
    10.12.05
    Beiträge
    2.801
    Bilder
    95

    AW: Zander Laichzeit in Konflikt mit der Schonzeit!?

    mich hält grundsätzlich kein Wetter vom Angeln ab
    so kenn ich dich, was die Leute manchmal so denken, das miese Wetter beim Quappenangeln, da war dieses Wochenende eigentlich noch ganz freundlich

    Artspezifisch unterschiedlich, sogar lokale Rassen einer Art unterscheiden sich. Ein Thüringer erzählte letztens bei ihm in seinen Gewässern laichen die Hechte nach dem Kalender, sprich Sonnenstand, wenn es sein muss auch unter Eis. Unsere Karpfenrassen laichen früher als die Südeuropäer usw., bei Brassen (Weißfischen) ist es ganz klar temperaturabhängig. Und besonders wichtig, es ist nicht unbedingt eine bestimmte Temperatur, sondern der Zeitraum in dem sich die Temperatur schnell deutlich erhöht. Also mal ein warmer Tag im Frühjahr wo in besonnten Gewässerabschnitten sich das Wasser schnell aufheizt. Danach kann die Temperatur wieder runter gehen.

    Der Zander ist wohl anpassungsfähig und kann auch tidebeeinflusste Gewässer gut nutzen. Entscheidend ist auch die Sauerstoffsättigung, die in den sog. Zanderseen = hochgradig nährstoffüberfrachtet und mit flacher Sprungschicht (unterhalb kein Sauerstoff) dazu führen kann dass der Fisch auch noch bei einsetzendem Mangel weiter über dem Nest bleibt und dann eher stirbt als nach oben zu schwimmen. Bei Laichhilfen für Zander sorgt man dafür, dass sie nicht zu tief eingestellt werden, das kommt dann schon hin mit bis zu 3 m, das sagt aber nicht, dass Zander nicht auch bei 4 m oder 5 m laichen.

    Bei wechselwarmen Tieren ist sehr viel temperaturgesteuert, die Gonadenreifung, Eientwicklung - Tagesgrade °C.

    Einen seriösen (weil aus wissenschaftlicher Literatur) Überblick gibt www.fishbase.org, dort wird angegeben: Laichen bei 10° C -14° C von Februar bis Juli. Da sind auch Darstellungen zur Laichzeit in verschiedenen Ländern/Regionen.
    http://www.fishbase.de/Summary/Speci...=360&AT=Zander

  12. #17
  13. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    15.951
    Bilder
    459
    Blog-Einträge
    1

    AW: Zander Laichzeit in Konflikt mit der Schonzeit!?

    Alles klar und vielen Dank Martin, also pauschale Aussagen sind dann tatsächlich wenig hilfreich.

    Und ja, beim Quappenangeln war es wirklich schon viel schlechter, da kommt dann oft noch die Kälte mit dazu..., mit Frost und Schnee...
    Gruß Dorschgreifer Angeln in der Stör


  14. #18
  15. Mitglied
    Registriert seit
    12.04.09
    Beiträge
    570
    Bilder
    16
    Blog-Einträge
    1

    AW: Zander Laichzeit in Konflikt mit der Schonzeit!?

    Wenn der Angler der Meinung ist, die Schonzeit sei unangemessen kurz, dann wird er selbst auch kein Problem damit haben, dem Zander erst ab Mitte Juni auf die Schuppen zu rücken.
    Und wer kein Problem damit hat, einen Zanderpapa von seinem Nest zu ziehen (außerhalb der Schonzeit), tja, nu, der darf das eben, und man sollte auch nicht mit dem Finger auf ihn zeigen, wenn er gesetzeskonform diesen Zanderpapa abschlägt.
    Diese Sache mit den Schonzeiten wird wohl jedes Jahr auf´s Neue diskutiert.
    Lobenswert finde ich die Regelung im SAV Pliete, die gewähren in ihren Gewässern den Zandern ab Neujahr bis Mitte Juni Urlaub.

  16. #19
  17. Moderator Avatar von Martin Purps
    Registriert seit
    10.12.05
    Beiträge
    2.801
    Bilder
    95

    AW: Zander Laichzeit in Konflikt mit der Schonzeit!?

    Es gibt oft regelrecht Streit bei der Frage wie viele Zander man entnehmen kann (nicht darf). Vorausgesetzt es gibt keine gesetzliche Beschränkung und auch kein Problem mit dem Zanderbestand (ok, fast alles ist irgendwann endlich), soll man dann nicht so viel mitnehmen dürfen wie man fangen kann?

  18. #20
  19. AW: Zander Laichzeit in Konflikt mit der Schonzeit!?

    Dass Zander in tiefen; sauerstoffarmen Hafenbecken laichen ist irgendwie nicht logisch, wäre doch sinnvoller an leicht umströmten Plätzen zu Laichen , allein wegen der permanenten Sauerstoffversorgung. Sind dunkle Zander automatisch noch über den Nestern oder dauert es eben einfach nur ein paar Wochen nach der Bewachungsaktion bis sie wieder "blank" werden?

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schonzeit Zander
    Von Olaf im Forum Angeln Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.02.13, 19:40
  2. Zander Schonzeit
    Von AndreM im Forum Angeln am Nord-Ostsee-Kanal (NOK)
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 02.06.12, 14:33
  3. Schonzeit Zander?
    Von Christian1 im Forum Angeln in Hamburg
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 25.05.11, 20:43
  4. schonzeit zander
    Von der dirk im Forum Angeln Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.04.10, 09:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •