Moin,

na gut, dann will ich mal:

Tag der Ausfahrt: 20. September
Angelzeit: 12.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Fanggebiet: Kieler Außenförde
Fangzeit: siehe Angelzeit
Fangtiefe: 10 m
Kleinboot(Name/Typ):Küstenflieger / Kajütboot
Heimathafen: Kiel
Wind: Südost 3
Himmel: Diesig, zeitweise auch heiter und schön warm
Drift: durchschnittlich 1,5 kn
Köder: Wattwurm und Seeringelwurm
Fischart:Scholle / Dorsch / Hornhecht
Anzahl: 12 / 3 / 3
Gewicht:nicht gewogen
Länge: Platte nur ü. 30 mitgenommen, Dorsch 52 / 55 / 60, Hornhecht ü. 65
Link zum Bild: Leider keine Knipse dabei und nur die Fische in der Zebco-Box sind nicht gerade aussagekräftig

Sonstiges: Spannende Wetterlage, angesagt war Schwachwind, aber weiter draußen war von der Starkwindphase aus den Vortagen noch eine ziemlich kräftige und kabbelige Welle und daher auch eine starke Drift. Die fetten Hornhechte haben alle auf ein Buttvorfach gebissen und wurden wohl vom Spinnerblatt angelockt. Ein Dorsch hat zwischendurch gebissen und die beiden größeren kamen als Doublette ganz zum Schluss an den Haken. Ich war schon beim Abrüsten und hatte noch eine Angel mit Buttvorfach über Grund tanzen lassen. Beim Anbiss ist mir fasst die Rute über Bord gegangen. Mit einer leichten 20-60 Gramm Rute und 0,28 mm monofiler Schnur war der Drill dann eine richtige Herausforderung.

Viele Grüße, Frank