Ergebnis 1 bis 3 von 3
    #1
  1. Mitglied
    Registriert seit
    12.04.09
    Beiträge
    682
    Bilder
    16
    Blog-Einträge
    1

    Sicher auf See-eine Broschüre der DGzRS

    Moin.

    Eine wichtige Broschüre für alle Wassersportler, das Meiste aus der 36- seitigen pdf-Broschüre gilt auch für Süßwasserpiraten :

    http://www.seenotretter.de/fileadmin...er_auf_See.pdf

  2. #2
  3. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    16.456
    Bilder
    473
    Blog-Einträge
    1

    AW: Sicher auf See-eine Broschüre der DGzRS

    Sehr schöne Broschüre, wenn die nur alle lesen und beachten würden...., ich denke, dann gäbe es so einige Probleme nicht.

    Mir bleibt es auch nach wie vor rätzelhaft, das man mit Booten, die nur für Binnengewässer zugelassen sind, überhaut auf die Küstengewässer darf und dass man Schwimmwesten nur mitführen, aber nicht anlegen muss...
    Gruß Dorschgreifer
    https://www.anglernord.de

  4. #3
  5. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    5.303
    Bilder
    97

    AW: Sicher auf See-eine Broschüre der DGzRS

    Sehr interessant, sollte jeder einmal gelesen haben. Wer den Sportbootführerschein gemacht hat, dürfte aber im bilde sein. Meine Ausbildung war eine sehr sehr gute Ausbildung, die alles das aufzeigte, was die Broschüre dastellt. Aber es ist immer wieder wichtig, sich dann auf dem laufenden zu halten. Ich merke selbst, wie schnell man doch vergisst. alleine die ganzen Seezeichen.

    Vor Jahren hatte ich das Problem, dass der Motor eines geliehenen Bootes auf offener See streikte. Wir waren mit der ganzen Familie an Bord, wobei meine Kinder noch etwas kleiner waren.
    Gott sei Dank hatten wir Ententeichwetter. Es fuhren 6 Sportboote an uns vorbei, die freundlich grüßten, obwohl ich Hilfezeichen von mir gab. Wir mussten über 2 Stunden lang paddeln, um ans rettende Ufer zu kommen. Ich hatte fertig!

    Okay, weitere Hilfsmittel für eine Rettung hatte ich leider nicht, also ganz mein Fehler.

    Letztens in der Eckernförder Bucht hörten wir ein merkwürdiges Motorengeräusch. Irgendwie hatte man Probleme. Wir stellten das Angeln ein und fuhren zum Sportboot. Dort waren zwei Mann mit hochroten Kopf, welche gegen Wind und Wellen (hatten merklich zugenommen, aber eigentlich immer noch im soliden Bereich) am paddeln waren. Sie schafften Meter für Meter, oder auch nicht.
    Die Erleichterung der Besatzung war denen merklich anzusehen, als wir auf denen zuhielten und sie anschließend in den sicheren Hafen schleppten. Als Dank erhielten wir noch etwas von deren Fang, drei schöne Köhler.

    Alleine diese Erfahrungen haben mich geprägt. Ich habe nun einmal auch nur ein kleines Boot und bleibe damit in sicherer Küstennähe, bewaffnet mit Paddel, Handy und natürlich Rettungsweste. Eine Signalmunition ist als nächstes fällig, auch wenn ich so dicht unter Land bleibe.
    Gruß Carsten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Spenden für die DGzRS
    Von alba im Forum Meeresangeln
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.11.09, 21:11
  2. Nortorf- Neue Angel-Broschüre nicht nur was für Petrijünger
    Von prophet12 im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.09, 07:01
  3. Neue Broschüre des Norwegian Flyfishers Club erhältlich
    Von Uwe im Forum Angelreisen und Angelurlaub
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.08, 16:39
  4. DGzRS
    Von Thomas im Forum Angeln Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.08.07, 17:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •