Ergebnis 1 bis 10 von 10
    #1
  1. Mitglied Avatar von Netsroht
    Registriert seit
    02.10.12
    Beiträge
    560
    Bilder
    41

    Zuruecksetzen kapitaler Fische vorteilhaft fuer Bestaende

    http://m.azonline.de/Welt/Vermischte...fuer-Bestaende

    vielleicht gibt es ja auch andere Studien oder Auffassungen
    Würde mich auf jeden fall interesieren.

    Gruß Thorsten
    Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm.
    Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
    Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

  2. #2
  3. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    15.909
    Bilder
    459
    Blog-Einträge
    1

    AW: Zuruecksetzen kapitaler Fische vorteilhaft fuer Bestaende

    Zitat Zitat von Netsroht Beitrag anzeigen
    http://m.azonline.de/Welt/Vermischte...fuer-Bestaende

    vielleicht gibt es ja auch andere Studien oder Auffassungen
    Würde mich auf jeden fall interesieren.

    Gruß Thorsten
    Ist ein Ansatz und kann in einigen Gewässern funktionieren, dass ist allerdings ganz klar Gewässerabhängig zu bewerten, pauschale Regelungen passen in der Regel nie.

    und ein wenig wird die Grundaussage im gleichen Artikel auch relativiert...:

    Zudem sei es ökologisch vorteilhaft, wenn sich eine Population aus verschiedenen Größen- und Altersklassen zusammensetze.
    Derzeit geht man von der natürlichen Alterspyramide aus, danach haben wir viele kleinere Fische (unterliegen dem Mindestmaß), ein breites Mittelmaß und geringe Bestände bei den großen (Ausnahmefische). Also von unten (breit) nach oben (schmal) = Pyramidenform.

    Nach der neuen Aussage hätte man als Ergebnis:

    unten breit (Schonmaß), in der Mitte dünn (Fangfenster, hohe Entnahme) nach oben breit (geschonte Großfische) = Sanduhr/Stundenglas-Form

    Nach der neuen Aussage könnte man einem Problem unterliegen, nämlich, dass Fische im Bereich Fangfenster extrem stark entnommen werden, sich somit kein Nachwuchs bei den geschützen Großfischen einstellt..... und was ist, wenn altersbedingt die Großfische sterben..., oder diese den kleineren Nachwuchs fressen (bei Hechten ja Normalität)???

    Also jede Methode hat so ihre Kehrseiten...., da passen pauschale Aussagen einfach nicht.
    Gruß Dorschgreifer Angeln in der Stör


  4. #3
  5. AW: Zuruecksetzen kapitaler Fische vorteilhaft fuer Bestaende

    Zitat Zitat von dorschgreifer Beitrag anzeigen
    Also jede Methode hat so ihre Kehrseiten...., da passen pauschale Aussagen einfach nicht.
    im grunde ist das genau der punkt und absolut richtig.
    das problem ist halt der mensch, bzw., daß wir alle unterschiedlich ticken.
    der eine würde ohne begrenzungen alles mitnehmen, oder eben außerhalb dieser begrenzungen.
    von daher find´ ich das öffentlich machen solcher studien nicht schlecht, vielleicht regt es den ein, oder anderen doch zum nachdenken an.
    das auto hat keine zukunft. ich setze auf das pferd.
    Kaiser Wilhelm II.
    gruß rené!

  6. #4
  7. Zandermichi
    Gast

    AW: Zuruecksetzen kapitaler Fische vorteilhaft fuer Bestaende

    Ohne das ich mir das durchlese! Jeder sollte sich an das GEsetz halten (ob es nun richtig oder falsch ist) und nicht aus Spaß Angeln oder noch besser
    fürs Fotoalbum ... und wenn mal ein 40iger Zander zb. der gut gehakt war beim landen ins Wasser zurück fällt reißt einen keiner den Kopp ab!
    genau wie die über 70cm Fische ...ich weiß auch nicht immer bevor ich Ihn fast hab schwimmt der schnell wieder weg zum Glück bleiben die 50-60iger Immer hängen ! von C&R halte ich gar nix lieber einen gesunden Verstand beim Angeln !
    gruß vom Kochtopfangler Michi

  8. #5
  9. Moderator Avatar von Martin Purps
    Registriert seit
    10.12.05
    Beiträge
    2.800
    Bilder
    95

    AW: Zuruecksetzen kapitaler Fische vorteilhaft fuer Bestaende

    Verblüffenderweise ergab die simulierte Berechnung der Wissenschaftler, dass eine Praxis mit derartigen Größenvorgaben den Ertrag sogar steigert
    Nun denn, diese Studie kreist nun schon recht lange und wird immer mal wieder vorgeholt. Der Punkt ist, dass sie nicht so richtig greifbare Fakten vermittelt, eine Simulation ist eben eine Simulation und nicht die Wirklichkeit. Der aktuelle Zustand unserer Fischbestände in S-H zeigt jedenfalls keine Anzeichen für die überragende ökologische Bedeutung der großen Fische, wenn man hier ein Drohszenario mit Überfischung zeichnen will. Ablesen könnte man das, wenn es so wäre, u.a. an detaillierten Fangmeldungen, die auch die Fischgröße und nicht nur Gewicht beinhalten. Und leider wird diese Studie (und auch andere Arbeiten von Arlinghaus) immer wieder als Grund genannt nicht geschonte, maßige Fische wieder zurückzusetzen. Mir ist kein offenes Gewässer in S-H bekannt, in dem so etwas als notwendige Schonmaßnahme zu begründen wäre. Dazu hat sich ziemlich endeutig ein Fischereibiologe aus Niedersachsen (Fachdezernat Binnenfischerei - Fischereikundlicher Dienst) beim letzten Gewässerseminar des DAFV geäußert: macht nur Sinn nach eingehender fachlicher Prüfung und findet nach heutigem Erkenntnisstand in Norddeutschland keine Anwendungsmöglichkeit.

    Aus der Meeresforschung kennt man schon lange "maternal effects", damit ist ähnlich gemeint, dass die großen Rogner (bspw. Dorsch) mehr und bessere Eier haben. Wenn man die aus der Fortpflanzung heraushält bedeutet das weniger und ungesündere Nachkommen. Die Meeresfische haben nun aber auch noch andere Probleme, da geht es teilweise schon in eine Rekrutierungsüberfischung, also Entnahme von Fischen, die noch nicht gelaicht haben. Da ist also die brutale Überfischung schuld, dass kaum noch große Fische gefangen werden. Beispiel Scholle, die wurden früher bis100 cm groß. Wo sollen solche Fische in der Nordsee noch überleben? Beim Dorsch gibt es nun allerdings noch große Fische, seltener, aber immerhin.

    Verbuttung ist wieder etwas anderes, also wenn jemand ein anderes Beipiel kennt wo eine Fischart immer kleiner wird? Bei uns sind die großen Hechte nach wie vor über 120 cm, trotz Entnahme?!

    Ich war so frei das Thema zu verschieben.

  10. #6
  11. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    4.599
    Bilder
    97

    AW: Zuruecksetzen kapitaler Fische vorteilhaft fuer Bestaende

    Ausgewiesene Schutzgebiete dienen als Rückzugsorte und genau dort können sich die Bestände erholen, die Fische abwachsen.
    Gruß Carsten

  12. #7
  13. AW: Zuruecksetzen kapitaler Fische vorteilhaft fuer Bestaende

    Zitat Zitat von Carsten Carstens Beitrag anzeigen
    Ausgewiesene Schutzgebiete dienen als Rückzugsorte und genau dort können sich die Bestände erholen, die Fische abwachsen.
    Das wäre definitiv mal etwas. Ich war bis vor kurzem eine Weile im ostfriesischem Raum unterwegs. Dort habe ich einige Gewässer eines Vereines beangelt, der an mehreren Seen "Schutzzonen" eingerichtet hatte. Ein mittelkleiner Teil eines Gewässers, kein Angeln das ganze Jahr über. Ich kann mir gut vorstellen, das so etwas gut für die Bestände ist. Und aus eigener Beobachtung kann ich sagen, in diesem Fall freut es auch die europäische Sumpfschildkröte.
    Signatur nicht verfügbar

  14. #8
  15. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    4.599
    Bilder
    97

    AW: Zuruecksetzen kapitaler Fische vorteilhaft fuer Bestaende

    Ich kann die Quelle nicht belegen, meine aber im Fernsehen einmal vernommen zu haben, dass ein großes Gebiet an der Afrikanischen Küste unter Schutz gestellt worden war. Innerhalb kürzester Zeit hatte sich dort Flora und Fauna bestens erholt und auch die Artenvielfalt war sehr ausgeprägt. Dazu gesellten sich dann natürlich auch die großen Räuber.
    Mir ist das so in Erinnerung geblieben, weil ich das gleich auf unsere Ostsee umgemünzt hatte.
    Gruß Carsten

  16. #9
  17. AW: Zuruecksetzen kapitaler Fische vorteilhaft fuer Bestaende

    den bericht habe ich auch gesehen, ging glaube ich um mauretanien.
    das auto hat keine zukunft. ich setze auf das pferd.
    Kaiser Wilhelm II.
    gruß rené!

  18. #10
  19. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    4.599
    Bilder
    97

    AW: Zuruecksetzen kapitaler Fische vorteilhaft fuer Bestaende

    War auf jeden Fall hoch interessant, wie sich die Natur wieder selbst in Ordnung bringt, wenn der Mensch mal die Finger aus dem Spiel hält.
    Gruß Carsten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kapitaler Fang aus dem Plöner See
    Von Kajos im Forum Angeln auf dem Großen Plöner See
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.08.10, 11:19
  2. Kapitaler Lachs im norwegischen Enningdalselv gefangen
    Von prophet12 im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.08, 06:49
  3. Kapitaler Roter Knurrhahn
    Von Uwe im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.07, 09:53
  4. Kapitaler Hecht
    Von Sascha im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.07, 15:07
  5. Kapitaler Fang Ziegelsee/Möllner Markt, KW 27 vom 8.7.06
    Von Uwe im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.06, 20:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •