Ergebnis 1 bis 5 von 5
    #1
  1. Beitrag Method-Feedern

    hat jemand von euch schonmal mit der Metohde geangelt und kann mir villeicht was aus seinem erfahurngsbericht sagen
    ob es wirklich etwas bringt mit dieser metohde zu angeln sieht auf jedenfall schonmal echt intersannt aus muss ich sagen.

    bin ein neuling im Angeln und für alles offen und selber auch viel am rumprobieren und am nachlesen im internet dabei bin
    auf diese metohde gestoßen.


    Petri heil

    Gruß Kalle87

  2. #2
  3. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    4.655
    Bilder
    97

    AW: Method-Feedern

    Ich kenne diese "neue" Art nicht.
    Das Feedern selbst habe ich etliche Zeit selbst durchgeführt, ich bin so möchte ich behaupten, damit groß geworden.
    Es fing mit der Schwingspitze an und führte über den Picker zum Feedern.

    Der Vorteil war natürlich, dass der Wind dem Bissanzeiger kaum etwas anhaben konnte und nichts beim Auswerfen verheddern konnte.

    Den Vorteil dieser Methode kann ich so noch nicht nachvollziehen, aber wer weiß, vielleicht ist es ja jetzt der Bringer.

    Für mich war es grundsätzlich von Nöten, gutes frisches Futter mit entsprechendem Lebendköder an den Fisch zu bringen. Im Futterkorb war dann eben auch der Nachschub und konnte punktgenau platziert werden.
    Wenn ich nur mal so eben los wollte, war das kein großer Aufstand und hat nicht mehr gekostet, als Method-Feedern.
    Gruß Carsten

  4. #3
  5. AW: Method-Feedern

    Habe diese Methode vor 2 Jahren für mich entdeckt, wenn ich mal auf Friedfisch gehe.

    -Gute Methode für Spontanansitze ohne groß vorgefüttert zu haben.

    -Selbsthakmontage. Kannst quasi ne alte teleskop rute nehmen und die Bremse aufmachen.

    -Zielfisch sind eher etwas größere Friedfische.

    -Futter wird etwas klebriger und feuchter gemischt und bleibt länger im Futterblei. Köder wird ins Futter gequetscht, es kann sich nix vertüdeln und man kann auch mal ins Kraut werfen damit.

    -Am besten mit Haarmontage sehr kurzem Vorfach 8-12 cm und einem mini boilie oder pellet. Mais oder Maden ohne Haar geht aber auch, nur dann wird der Köder oft abgeknabbert.

    Wenn man sich auskennt in seinem Gewässer, wäre dass meine erste Wahl auf Schleie, sofern man weiß dass die in der nähe sind. Man hat eine geringe Menge Lockfutter am Platz und nicht jeder kleine Friedfisch hängt gleich am Haken und bekommt den Köder auch nicht so leicht abgeknabbert.

    Ansonsten ist die Methode ursprünglich zum Puffangeln in England entwickelt worden, dementsprechent wird das wohl auch hier auf kleine bis mittlere Karpfen am Forellensee oder Kanal abgehen.

    Hab mal einen Karpfen über 20 Pfund mit dieser Methode und einem halben boilie+pop up Mais erwischt in einem großen Natursee. Würde aber mittlerweile immer PVA Beutel mit gecrushten Boilies benutzen, da man bei Method Feedern eher nicht gezielt auf so große Fische angeln kann und halt in erster Linie Brassen fangen wird wegen den Miniboilies.

    Edit: Achso und wenn man es richtig montiert wird der wirbel in ein Gummiröhrchen im Futterblei gequetscht für den Selbsthakeffekt. Sollte der Fisch aber abreißen, wird er wie bei den gängigen Karpfenmontagen auch, das Blei leicht los für maximale Überlebenschance.

  6. #4
  7. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    4.655
    Bilder
    97

    AW: Method-Feedern

    Das hört sich so ja gar nicht schlecht an. Miniboili und Selbsthakmethode. Da kann man sich ja auch ganz ruhig zurücksetzen und die Natur genießen. Das andere Feedern ist nämlich "Arbeit". Wer da nicht aufpasst, fängt auch nichts.
    Gruß Carsten

  8. #5
  9. AW: Method-Feedern

    Das stimmt hab auch im Internet ein schönes Video für Erklärung der Methode gefunden endlich und das werde ich bestimmt mal versuchen muss bloß vorher noch die Ausrüstung besorgen die mir fehlt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gutes Gewässer zum Feedern
    Von Roork im Forum Friedfischangeln
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.17, 15:23
  2. Feedern im NOK
    Von Roork im Forum Angeln am Nord-Ostsee-Kanal (NOK)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.15, 08:28
  3. Welche Schnur zum Feedern?
    Von Rapante im Forum Friedfischangeln
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.06.14, 14:13
  4. Treffen zum Feedern
    Von Moritz im Forum Friedfischangeln
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.11, 08:54
  5. fragen zum feedern und stippen
    Von browning im Forum Friedfischangeln
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.08.05, 12:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •