Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 53
    #21
  1. Mitglied Avatar von kanalflunder
    Registriert seit
    13.05.04
    Beiträge
    10.144
    Bilder
    2412

    AW: Guidingveranstaltungen in Verbandsgewässern

    Hallo Achim,

    ich habe ihm die Spots nicht angesagt.
    Und die Stellen, die leicht zugänglich und mit dem Auto
    gut zu erreichen sind, braucht man doch nicht geheim zu
    halten.
    Ich hätte nicht gedacht, dass der Fischneid so groß ist!!!!????

    Mit Petri Heil
    kanalflunder

    Watt wär´n wa ohne Wattwurm?
    SAV Kanalfreunde e. V. Kiel

    Der Müll muß mit !!

  2. #22
  3. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    16.316
    Bilder
    473
    Blog-Einträge
    1

    AW: Guidingveranstaltungen in Verbandsgewässern

    Zitat Zitat von Achim reload Beitrag anzeigen
    Hallo Rüdiger,

    das mit dem "absahnen" bezog sich auf den Beitrag von Kanalflunder, den ich weiter oben zitiert habe.


    Viele Grüße!


    Achim
    Ohhh...., das Alter, glatt verlesen..
    Gruß Dorschgreifer
    https://www.anglernord.de

  4. #23
  5. AW: Guidingveranstaltungen in Verbandsgewässern

    Moin nochmal,

    Kanalflunder, ich muss mich Achim anschließen und finde deine Beiträge auch etwas widersprüchlich.

    Ach, im Juni / Juli 2018 ist der Hänel wahrscheinlich wieder mit einer Gruppe
    am NOK.???? Woher kennt er die Spots ???
    Ich meine wegen der Geheimhaltung????
    ich habe ihm die Spots nicht angesagt.
    Und die Stellen, die leicht zugänglich und mit dem Auto
    gut zu erreichen sind, braucht man doch nicht geheim zu
    halten.
    Ich hätte nicht gedacht, dass der Fischneid so groß ist!!!!????
    Bist Du nicht der, der hier fleißig Fotos und Infos postet? Wenn nicht muss ich dich wohl verwechselt haben, sorry

    "Fischneid" ist hier auch überhaupt nicht das Thema. Wenn Achim Guidings anbietet darf man wohl davon ausgehen dass er damit wenig Probleme hat

    Ich finde es schade dass ich mittlerweile gehemmt bin mit Anglern die ich nicht gut kenne Informationen über unser Hobby auszutauschen. Wenn ich z.B. jemanden am Kanal treffe und ins Gespräch komme muss ich mittlerweile davon ausgehen, dass das Wissen was ich mir mit Mühe und Angelzeit erarbeitet habe am nächsten Tag im Internet zu lesen ist und einfach jedem zur Verfügung gestellt wird. Wenn das dann weiter dazu führt das jemand diese Informationen nutzt um sich daran zu bereichern finde ich es einfach nur noch zum
    Also sage ich das ich nichts gefangen habe, sonst nie auf dieser Strecke fische usw. Ich teile mein Wissen mit sehr wenigen, mir gut bekannten Anglern. Trotzdem ist einer "unserer" Spots dieses Jahr wieder plattgefischt worden nachdem er im Vertrauen preisgegeben wurde. Ich glaube damit bin ich nicht allein hier.

    Ich gönne jedem seinen Fisch, schließlich ist der Fang einer der Höhepunkte unserer Bemühungen in unserem Hobby. Ich will mich entspannen, mich mit gleichgesinnten austauschen, Erfahrungen teilen. Dabei möchte ich nicht nur Erfahrungen vermitteln sondern auch an denen anderer teilhaben. Geben und nehmen, ein einfaches und altes Prinzip. Wer aber nur nehmen will und nichts gibt darf sich nicht wundern wenn er nichts mehr bekommt. Ich habe keine Ahnung was das mit Neid zu tun haben soll...

    Durch den fehlenden Austausch geht uns allen etwas verloren und das ärgert mich.

  6. #24
  7. Mitglied Avatar von kanalflunder
    Registriert seit
    13.05.04
    Beiträge
    10.144
    Bilder
    2412

    AW: Guidingveranstaltungen in Verbandsgewässern

    Hallo TobiTwister,

    Zitat von dir:
    Bist Du nicht der, der hier fleißig Fotos und Infos postet? Wenn nicht muss ich dich wohl verwechselt haben, sorry
    ja der bin ich. Werde das auch weiterhin tun. Denn alle Spots
    von denen ich im Forum geschrieben habe, habe ich mir selbst
    erarbeitet, erlaufen usw. Dann kann ich auch davon berichten.
    Ich habe selten Tipps bekommen und die waren auch nicht immer
    erfolgreich. Will auch keine Tipps von irgend jemand hier haben.
    Also laufe ich lieber selbst los.

    Achim´s Guidings waren hier überhaupt nicht das Thema.

    Doch Fischneid ist am NOK schon ein Thema. Und im Übrigen---
    macht doch was ihr wollt.

    Mit Petri Heil
    kanalflunder

    Watt wär´n wa ohne Wattwurm?
    SAV Kanalfreunde e. V. Kiel

    Der Müll muß mit !!

  8. #25
  9. AW: Guidingveranstaltungen in Verbandsgewässern

    Zitat Zitat von kanalflunder Beitrag anzeigen
    Werde das auch weiterhin tun. Denn alle Spots
    von denen ich im Forum geschrieben habe, habe ich mir selbst
    erarbeitet, erlaufen usw. Dann kann ich auch davon berichten.
    Das ist auch gut so finde ich. Denn ich lese Deine Berichte mit Bildern immer sehr gerne. Fangebrichte und am besten mit schönen Fotos gehören einfach in ein Anglerforum.

    Und ob ein Guiding oder Coaching am Kanal stattfindet ist doch auch egal. Wenn die X Fische fangen, werden ja auch wieder x Fische besetzt. Bringt Einnahmen für den Verband und somit für uns und unsere Gewässer. Ob die mit Hänel fischen oder ohne spielt doch auch keine Rolle. Angler sind doch genügend am NO unterwegs. Mal fangen die mehr, mal weniger, wie an jedem Gewässer.

    Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich das Thema nicht so ganz bzw. wo das Problem liegt. Wenn mein persönlicher Angelplatz im Forum oder in einer Zeitschrift dargestellt wird, suche ich mir halt einen neuen. Fische gibt es doch (fast) überall, gerade im NOK. Wenn ein Guide eine Gruppe coacht dann darf er das doch gerne, erst recht, wenn die Regeln eingehalten werden. So wird ein Gewässer halt bekannter, aber gibt es in unserem Land einen Angler, der den NOK nicht kennt? Es gab doch sogar mal ein Sonderheft vom Blinker (Angeln in S-H?), wo der NOK ausführlich beschrieben wurde.

    Ich bin ja überwiegend mit dem Boot auf der Ostsee unterwegs, stelle sogar Fotos mit den Koordinaten meiner Angelplätze ins Netz und gebe bei Bedarf sogar Excel- Listen mit Fangplätzen und Wracks weiter. Habe ich sogar hier im Forum per PN schon einige Male gemacht. Dann liegen da halt bei meiner nächsten Angeltour zwei Boote mehr, na und? Ich habe trotzdem einen schönen Tag auf dem Wasser. Fisch- Neid? Nein, dafür ist das Leben viel zu schön. Ich will angeln und dabei entspannen. Oder um es mit dem Motto von Anglerdemo zu sagen "Erlebnis- Meer" bzw. "Erlebnis- Angeln".

  10. #26
  11. Mitglied Avatar von kanalflunder
    Registriert seit
    13.05.04
    Beiträge
    10.144
    Bilder
    2412

    AW: Guidingveranstaltungen in Verbandsgewässern

    Hallo Kai,

    good posting

    Mit Petri Heil
    kanalflunder

    Watt wär´n wa ohne Wattwurm?
    SAV Kanalfreunde e. V. Kiel

    Der Müll muß mit !!

  12. #27
  13. Mitglied Avatar von Netsroht
    Registriert seit
    02.10.12
    Beiträge
    679
    Bilder
    41

    AW: Guidingveranstaltungen in Verbandsgewässern

    Moin Moin

    Ich finde es OK wenn jemand solche Dienste anbietet.
    Mir persönlich wäre es auch zu teuer.
    Wie Rüdiger schrieb muss es jeder selbst wissen ob er jemanden an seiner Seite braucht.

    Frank hat es gut erklärt:
    Zitat Zitat von Frank Jig Beitrag anzeigen
    Ich möchte den Begriff "Guiding" etwas differenzieren. Im eigentlichen Sinne meint es einen lokalen Angelführer der sich um eine Kleingruppe von 1-3 Anglern kümmert und sie in das Gebiet einweist. Solche Guides sind i.d. R. Einheimische die sich dem Revier sehr verbunden fühlen und schon aus Selbstzweck nachhaltig agieren. Ihre Kunden sind -schon des finanziellen Aufwandees wegen - in der Regel solvente, verantwortungsbewußte Individuen die gerne an ein attraktives Revier wiederkommen wenn sie es erst einmal für sich entdeckt haben.
    Was Hr. Hänel betreibt ist hingegen mehr eine Angelschule, englisch "Coaching". Da geht es mehr um die Technik als um das Revier.
    .
    Und genau darum geht es diesen Anglern doch....sie möchten was lernen und nicht den Kanal leer fischen..
    Und die ,die viel Geld dafür bezahlen benehmen sich auch vernünftig an einem Gewässer....
    schwarze Schafe gibt es immer...aber im beisein vom Angel Coach oder Guide ,werden die sich nicht vertun.
    Achim trifft es auf den Punkt:

    Zitat Zitat von Achim reload Beitrag anzeigen
    Oft lese und höre ich auch, Angelguides würden "Gewässer plündern" oder "Raubbau am Fischbestand" betreiben. Auch da trennt sich eindeutig die Spreu vom Weizen. Kein wirklich seriöser professoneller Guide verhält sich so. Jeder Guide ist natürlich daran interessiert, dass seine Kunden erfolgreich fischen. Aber ein professioneller Guide sägt nicht an dem Ast, auf dem er sitzt. Es ist sein elementares berufliches Interesse, dass der Fischbestand in seinem Revier möglichst gut bleibt. Er wird darauf achten, dass seine Kunden möglichst schonend mit allen Fischen umgehen, die nicht entnommen werden, dass sich alle an die Regeln halten, und dass seine Kunden ihn als absolut korrekten Angler und Menschen erleben. Ein kluger Guide weiß, dass er immer in der Schußlinie steht und Neider hat, für die es ein Fest wäre, irgendwelche Übertretungen, denen er sich schuldig macht, schnellstmöglich weiter zu verbreiten... So etwas ist dann nicht nur sehr peinlich für den Guide, sondern auch ruinös für das Geschäft.
    Und von solch einer Angelschule über das Wochenende profitieren , wie Robert es schrieb, auch die Angelhändler ,Hotels oder Gaststätten.
    Wollen wir die nächsten Angler vergraulen???
    Erst die an der Ostsee und nun vielleicht die Kanal Angler.???
    Und die Spots die im Bericht stehen sind nun wirklich keine unbekannten. Jeder der sich mit der Angellei ,oder speziell mit dem Zander angeln beschäftigt, weiß doch das das das gute Spots sind.
    Die Fähren oder Änderungen der Struktur , wie die Weiche in Breiholz oder in Rade, Fluss und Bacheinläufe sind nun malso welche.
    Die hab ich auch als erstes beangelt als ich mich mit dem Zander angeln beschäftigt habe.

    Hier bin ich auch ganz bei Kai

    Zitat Zitat von Kai Hansen Beitrag anzeigen
    Bringt Einnahmen für den Verband und somit für uns und unsere Gewässer. Ob die mit Hänel fischen oder ohne spielt doch auch keine Rolle. Angler sind doch genügend am NO unterwegs. Mal fangen die mehr, mal weniger, wie an jedem Gewässer.
    Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich das Thema nicht so ganz bzw. wo das Problem liegt. Wenn mein persönlicher Angelplatz im Forum oder in einer Zeitschrift dargestellt wird, suche ich mir halt einen neuen. Fische gibt es doch (fast) überall, gerade im NOK. Wenn ein Guide eine Gruppe coacht dann darf er das doch gerne, erst recht, wenn die Regeln eingehalten werden. So wird ein Gewässer halt bekannter, aber gibt es in unserem Land einen Angler, der den NOK nicht kennt? Es gab doch sogar mal ein Sonderheft vom Blinker (Angeln in S-H?), wo der NOK ausführlich beschrieben wurde.
    Ich bin auch erst einmal in 5 Jahren kontrolliert worden...Ich wäre da auch gern für mehr Kontrollen...
    Hab schon einige gesehen die 4 oder 5 Angeln im Wasser hatten.
    Da kommt denn nur...:ach...hier kommt eh keiner.
    Manchmal denke ich mir auch: So viele mit Extra Erlaubniss Scheine für das Befahren der Kanalwege.??...
    Aber ich weiß auch das die Gruppe von Hänel im Sommer kontrolliert worden ist.

    Und du Jürgen, machst bitte schön weiter die tollen Bilder und Berichte.

    Also wenn jeder sich vorschriftmäßig verhält und seine NOK Karte bezahlt und wieder ab gibt, sollte er auch am Kanal angeln dürfen.
    Meine Meinug.

    Gruß Thorsten

  14. #28
  15. Mitglied Avatar von kanalflunder
    Registriert seit
    13.05.04
    Beiträge
    10.144
    Bilder
    2412

    AW: Guidingveranstaltungen in Verbandsgewässern

    Hallo Thorsten,

    good posting.
    Frohe Weihnachten noch.

    Mit Petri Heil
    Jürgen

    Watt wär´n wa ohne Wattwurm?
    SAV Kanalfreunde e. V. Kiel

    Der Müll muß mit !!

  16. #29
  17. AW: Guidingveranstaltungen in Verbandsgewässern

    Hallo zusammen,

    Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich das Thema nicht so ganz bzw. wo das Problem liegt. Wenn mein persönlicher Angelplatz im Forum oder in einer Zeitschrift dargestellt wird, suche ich mir halt einen neuen. Fische gibt es doch (fast) überall, gerade im NOK. Wenn ein Guide eine Gruppe coacht dann darf er das doch gerne, erst recht, wenn die Regeln eingehalten werden. So wird ein Gewässer halt bekannter, aber gibt es in unserem Land einen Angler, der den NOK nicht kennt? Es gab doch sogar mal ein Sonderheft vom Blinker (Angeln in S-H?), wo der NOK ausführlich beschrieben wurde.
    Es geht hier viel am eigentlichen Thema vorbei. Es ist nicht der Fischneid oder die preisgabe guter Spots. Da gibt es eben sehr unterschiedliche Ansichten und jeder kann das natürlich für sich halten wie er will. Darum ging es mir ursprünglich nicht. Auch das jeder einzelne Angler über gültige Papiere verfügen muss ist genauso klar wie ordentliches Verhalten allein oder in der Gruppe. Das sollte man nicht diskutieren müssen. Es geht auch nicht um die einzelnen Teilnehmer sondern den Veranstalter als Unternehmer.

    Der Punkt ist das hier jemand, wie hier z.B. Herr Hänel, Resourcen des Verbandes nutzt und daran verdient ohne das der Verband (und damit am Ende alle in ihm organisierten Angler) etwas davon hat. Ich fände es einfach angemessen wenn der Veranstalter eines Coachings, Guidings oder anderer Angebote mit gewerblichen Hintergrund auch einen gesonderten Beitrag an den Verband leistet oder sich in anderer Form erkenntlich zeigt. Das könnten zum Beispiel auch Vergünstigungen für im LSFV organisierte Angler sein. Schließlich betreibt er ein Geschäft mit Hilfe einer Resource die der Verband bereitstellt.

    Und von solch einer Angelschule über das Wochenende profitieren , wie Robert es schrieb, auch die Angelhändler ,Hotels oder Gaststätten.
    Wollen wir die nächsten Angler vergraulen???
    Ich will niemanden vergraulen. Natürlich profitieren dadurch Gerätehändler und Hotel und Gastronomiegewerbe. Das ist auch gut so, steht aber ja nicht nur im Zusammenhang mit den Verbandsgewässern sondern mit dem Angeltourismus im allgemeinen.
    Aber wenn Einzelhandel und Tourismusgewerbe daraus Gewinne ziehen dürfen frage ich mich umso mehr, warum nicht der Verband als unser Verteter einen Nutzen für uns organisierte Angler daraus ziehen soll. Unsere Beiträge sind Grundlage für die hier genutzten Möglichkeiten.

    Viele Grüße
    Tobi

  18. #30
  19. Mitglied Avatar von Hotte1973
    Registriert seit
    07.10.11
    Beiträge
    1.763
    Bilder
    138

    AW: Guidingveranstaltungen in Verbandsgewässern

    Moin Tobi,
    ich werde den faden Beigeschmack nicht los das dieser ganze Thread doch auf "Neid" basiert,ich denke mal das Deine Zandersaison bisher nicht so dolle gelaufen ist wie die Jahre zuvor und "irgendjemand" muss ja schuld sein.
    Ich find es schade das hier wieder Angler gegen Angler ausgespielt werden soll.
    Guidingveranstaltungen gibt es doch nur wenn es Angler gibt die das Zanderangeln lernen wollen und dagegen ist meiner Ansicht nach überhaupt nichts einzuwenden,egal woher die Angler kommen.
    Wie schon vorher hier das öfteren erwähnt,solang man sich an die Regeln hält ist doch alles OK
    Unter den "Stammanglern" gibts meinens erachtens wesentlich mehr schwarze Schafe, jedenfalls konnte ich schon alteingesessene NOK Angler beobachten die knapp Untermassige schnell im Kofferraum verschwinden lassen, bei erreichen des Fanglimits kurz Mutti anrufen zum Fische abholen und danach weiterangeln oder die bei erreichen des Fanglimits kurz nachhause fahren und ne halbe Stunde später wieder vor Ort sind.

    Wenn hier einer großen Nutzen von der Hege des Landesverbandes hat,ist es doch am ehesten der Kanalfischer....

    Meine Zandersaison war auch unterirdisch (2017 null Zander habs allerdings auch nur 3 x versucht aus gesundheitlichen Gründen),vieleicht bräuchte ich auch mal einen Guide

    SG Hotte
    Es ist egal was du bist,
    Hauptsache ist,es macht dich glücklich!(Farin Urlaub)

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gewässerübersichtskarte von den Hamburger Verbandsgewässern
    Von Uwe im Forum Angeln und weitere Angelgewässer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.05, 19:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •