Ergebnis 1 bis 4 von 4
    #1
  1. Mitglied Avatar von Meerelb
    Registriert seit
    12.05.06
    Beiträge
    2.498
    Bilder
    88

    Gibt es eine neue Technik für gleichbleibende Sehnendicke und Tragkraft?

    Bei dem letzten Testbericht zum Thema Angelsehne habe ich gelernt , das die Beschreibung auf Angelsehnenspulen nur Etwawerte sind.

    So soll zum Beispiel eine als 25er Sehne hergestellte Sehne in wirklichkeit eine 22er bis 28er Sehne sein mit dem endsprechen Tragkarftdiferenzen sein. So soll das bei dem Hersteller sein.
    Da es kein Produkionsverfahren gibt , das ein gleichbleibenden Produkt herrstellen kann.
    Dieser Testbericht ist allerdings ein paar Jahre her.
    Daher hier meine Frage .

    Hat sich etwas an der Produktionstechnik getan? Gibt es eine Sehne , die tatsächlich so dick ist und die Tragkraft hat, wie das auf der Verpackung steht?

    P.S.: Ich will hier Hersteller schlecht machen . Und mir ist schon bewust wie schwierig bis zu unmöglich es ist , eine so gleich bleibende Quallität über mehrere Kilometer her zu stellen.
    Aber es könnte ja sein das es mitlerweile einem Hersteller gelungen ist . Ein neues Verfahren für die Sehnenherstellung zu endwickeln. Und eine 25 Sehne auch wirklich eine 25 Sehne ist.

  2. #2
  3. AW: Gibt es eine neue Technik für gleichbleibende Sehnendicke und Tragkraft?

    Das wäre etwas Würde mich drüber freuen, wenn ich solch einen Hersteller finden würde.
    Signatur nicht verfügbar

  4. #3
  5. Mitglied Avatar von Meckerpott30
    Registriert seit
    17.03.08
    Beiträge
    3.835
    Bilder
    7

    AW: Gibt es eine neue Technik für gleichbleibende Sehnendicke und Tragkraft?

    Für solche intime Fragen habe ich den Carsten meines Vertrauens!
    Gruß, Jens

  6. #4
  7. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    4.942
    Bilder
    97

    AW: Gibt es eine neue Technik für gleichbleibende Sehnendicke und Tragkraft?

    Darüber hatte ich mir bislang noch keine Gedanken gemacht.
    Gefühlt sind einige Schnüre dicker oder dünner, als das was einem genannt wird.

    Daher kaufe ich ich auch ungern die Katze im Sack. Ich fühle die Schnur gerne und verlasse mich auf die Aussage meines Dealers. (und Forenmitglieder!!!)

    Bei so vielen unterschiedlichen Herstellern und Marken ist es wirklich schwer, eine Entscheidung zu treffen. Und jedes Jahr kommen neue dazu.

    Ich glaube nicht, dass man einen Hersteller schlecht machen kann. Jeder hat so seine Schwachstellen.
    Gruß Carsten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich habe eine Neue
    Von Dietmar1975 im Forum Meerforelle spezial
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.16, 19:32
  2. Eine neue Anglerin
    Von Fluppe im Forum Neuanmeldungen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 16.02.11, 17:57
  3. Eine neue Seebrücke für Niendorf
    Von Uwe im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.10, 09:39
  4. Welche Tragkraft haben Schnüre wirklich?
    Von Kieler@ im Forum Friedfischangeln
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.05.09, 13:39
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.08, 12:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •