Ergebnis 1 bis 5 von 5
    #1
  1. Mitglied Avatar von Bert
    Registriert seit
    03.04.08
    Beiträge
    6.359
    Bilder
    849

    Hitze verhindert das Anglerglück

    Fischen an Nord-Ostsee-Kanal und Eider ist in diesem Sommer deutlich schwieriger als sonst.
    Hier geht es zum Artikel.
    Gruß Bert "Wir brauchen einen Grill für´s Wochenende." - "Ich habe einen Kleinen." - "Ich weiß, aber lass uns jetzt erst mal das mit dem Grill klären."

  2. #2
  3. AW: Hitze verhindert das Anglerglück

    Die Eider ist auch teilweise voll mit Algen und total grün. Da mag man nichtmal das Wasser anfassen. Ich bin da schon länger nicht mehr hin, obwohl es mein Stammgewässer ist. Und die Obereider ist ja eher Kanal als Eider.
    Unterwegs am Kanal, an Eider, Sorge und auf der Ostsee

  4. #3
  5. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    4.987
    Bilder
    97

    AW: Hitze verhindert das Anglerglück

    Wir haben unsere Gewässer fürs Angeln gesperrt. Wir wollen den Fischen nicht noch unnötigen Stress zumuten. 25 Grad Wassertemperatur reichen schon.
    Gruß Carsten

  6. #4
  7. Mitglied Avatar von Kanalbursche
    Registriert seit
    06.06.15
    Beiträge
    282
    Bilder
    40

    AW: Hitze verhindert das Anglerglück

    Zitat Zitat von kallex Beitrag anzeigen
    Die Eider ist auch teilweise voll mit Algen und total grün. Da mag man nichtmal das Wasser anfassen. Ich bin da schon länger nicht mehr hin, obwohl es mein Stammgewässer ist. Und die Obereider ist ja eher Kanal als Eider.
    Moin
    Das liegt aber auch daran das sie noch kaum befahren wird von Booten und dadurch Verschlammt die Untereider immer mehr.
    Und das Ausbaggern lohnt sich einfach nicht für den Abschnitt 0-13 oder noch weiter,denn da ist die Untereider max. noch 3m Tief und das bei den langen Temperaturen.

    Gruss Kanalbursche
    Angeln kann man jederzeit,es liegt halt an der Kleidung und Ausrüstung

  8. #5
  9. AW: Hitze verhindert das Anglerglück

    Ja, die Tiefe bei 0-13 liegt ja im Durchschnitt vielleicht bei 1,5m. Wenn da nichts gemacht wird, wird es dort in 20 Jahren nur noch ein dichtgewachsenes Feuchtgebiet geben. Ich hatte mein Boot früher am Angelverein direkt bei Kilometer 0. Da kam ich am Ende kaum noch ohne Bodenberührung raus. Vor allem unter der ersten Brücke (B77) gabs kaum einen halben Meter Wassertiefe. Ich angel jetzt eher auf 11-23. Da gibt es, wenn man ein Boot hat, Stellen bis 6 Meter Tiefe.
    Unterwegs am Kanal, an Eider, Sorge und auf der Ostsee

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sommer 2018: Hitze und Starkregen gefährlich für Fische
    Von Bert im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.18, 11:00
  2. Wegen der irren Hitze drohen die Fische zu ersticken: Feuerwehr in Verden flutet See
    Von Elbaalsucher im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.10, 19:30
  3. Anglerglück kennt keine Grenzen
    Von Bert im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.07.10, 08:42
  4. Großeinsatz der Hamburger Feuerwehr – Umweltkatastrophe verhindert
    Von Elbaalsucher im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.09, 14:37
  5. Schwarmbildung von Umweltgift verhindert.
    Von Meerelb im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.07, 18:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •