Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
    #1
  1. Ködefisch- und Spinnrute/-rolle gesucht !

    Hallo,
    da ich am Mittwoch meine Prüfung bestehen werde, wollte ich nun schonmal nach geeigneten Geräten ausschau halten, damit ich dann am Folgetag, bei Eintritt in den Verein und Abholung des Scheins vom Amt, auch sofort losangeln kann.
    Ich habe mir nun schon einige Geräte angesehen und versucht mir ein Set zusammen zu stellen, welches einen gewissen preislichen Rahmen(so ca. 150€-200€ für beide Sets) nicht überschreitet. Allerdings bin ich nicht ganz so zuversichtlich ob das zufriedenstellend ist und auch mal einem etwas größeren Zander oder Hecht(oder gar ein Wels!) standhalten kann.

    Rolle:
    WFT Fast Spin and Braid Angelrolle


    Rute:
    Kogha Target Carbon Spin - Spinnrute

    (40-120g Wurfgewicht)

    Geflochtene Schnur:
    WFT ROUND DYNAMIX KG grün - Angelschnur

    Als Köder würde ich einiges ausprobieren wollen ... habe aber schon gute Erfahrung mit dem Spinner machen können.

    Als Köderfischrute(mit Pose) dachte ich an eine Feederrute, da diese wahrscheinlich etwas Stabiler sind und das Feedback von der Rute nicht so wichtig ist wenn man die Pose sehen kann.Diese würde ich eigentlich gerne als Allroundrute nutzen, also mit Pose auf Karpfen oder so.

    Bitte bei den Empfehlungen auch eine passende Schnur mit einbeziehen !

  2. #2
  3. Mitglied Avatar von Kanalbursche
    Registriert seit
    06.06.15
    Beiträge
    323
    Bilder
    41

    AW: Ködefisch- und Spinnrute/-rolle gesucht !

    Moin

    Ich bin nun nicht der Profi aber ich denke damit wirst Du Deine Fische Fangen.
    Welche stärke hat Deine Geflochtene Schnur? Und die größe der Rolle und Übersetzung?
    Ich nehme immer die Fireline 0,15-0,17 weil diese zusätzlich noch geklebt ist und sich nicht aufdrehen kann,was bei einigen Geflochtenen nach der Zeit passieren kann.

    Gruss Kanalbursche
    Angeln kann man jederzeit,es liegt halt an der Kleidung und Ausrüstung

  4. #3
  5. AW: Ködefisch- und Spinnrute/-rolle gesucht !

    Leider nur eine Übersetzung von 5,20:1. Die anderen Rollen wären recht teuer ... aber gibt noch eine für ~40 mit 'ner 6,1:1 Übersetzung, die hat aber leider keine so große Kapazität.

  6. #4
  7. Mitglied Avatar von Kanalbursche
    Registriert seit
    06.06.15
    Beiträge
    323
    Bilder
    41

    AW: Ködefisch- und Spinnrute/-rolle gesucht !

    Zitat Zitat von Draven Beitrag anzeigen
    Leider nur eine Übersetzung von 5,20:1. Die anderen Rollen wären recht teuer ... aber gibt noch eine für ~40 mit 'ner 6,1:1 Übersetzung, die hat aber leider keine so große Kapazität.
    Moin
    Also ich habe eine 4000 Fire seit zwei Jahren mit der Überstzung 5, 1:1 und bin sehr zufrieden damit und hat auch nur 40 Euro gekostet.
    Habe damit schon alles gefischt und auch mal was großes gehakt wo sich die harken vom Spinner danach verbogen haben.

    PS:Und stelle Dich mal vor hier im Forum.

    Gruss Kanalbursche
    Angeln kann man jederzeit,es liegt halt an der Kleidung und Ausrüstung

  8. #5
  9. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    5.058
    Bilder
    97

    AW: Ködefisch- und Spinnrute/-rolle gesucht !

    Die Übersetzung ist nicht entscheidend, um größeren Fischen Paroli zu bieten. Das Ganze ergibt immer eine Einheit, ide zum Erfolg führt.
    Es muss nicht die 500-Euro-Rolle und der 500-Euro-Knüppel sein!

    Die Richtung, die du da eingeschlagen hast, ist schon richtig. Aber bitte, Marken sind jedermann Sache. Jeder schwört auf eine andere. Man soll dne Stock in der Hand gehabt haben. Alleine das Äußere macht einen Eindruck, wo man dann sagt: Das ist meiner!
    Dann zusammen mit Rolle, also eine Combo. ergibt schon ein Gesamtbild. Der Preis bestimmt natürlich den Kauf.
    Ich rate aber immer dazu, ein Fachgeschäft aufzusuchen und sich beraten zu lassen. Man mus ja nicht gleich kaufen. Aber es hat schon was, wenn man gut beraten wird und die Combo in Händen gehalten hat.
    Spinnfischen ist eine ausdauerende Sache. Also muss die Kombo ausgewogen und leicht sein. Die gelochtene Schnur sollte eine 14er bis 17er Schnur sein (für mein Empfinden)
    Fange nicht zu dünn an, aber auch nicht zu dick.
    Dünn bedeutet auch, dass man damit umgehen muss, zu dick hindert an weitere Würfe, die man ja als Anfänger eh erst lernen muss.

    Und immer daran denken, die Rollenbremse muss richtig eingestellt sein. Dann ist es fast egal, wie groß der Fisch wird.

    Zu deiner Feederrute.
    Ja, Feedern macht Spaß und die Ruten können wirklich was. Aber bitte nicht mit Pose.
    Das sind zwei total unterschiedliche Angelarten.

    Ich weiß, es ist gemein. Aber die Anschaffungen kosten wirklich viel Geld. Ich bin auch nicht gleich mit dem wertvollen Geschirr angefangen, sondern gebrauchte Sachen und oftmals ausrangierte Teile. Und, man hat mich zum Angeln gebracht.
    Ein guter Lehrmeister (nicht Leermeister) ist Gold wert.
    Gruß Carsten

  10. #6
  11. AW: Ködefisch- und Spinnrute/-rolle gesucht !

    Ich angel nach anfänglichen dickeren Ruten auch auf Zander und Hecht nur noch leicht bis ultraleicht. Mit 120g Wurfgewicht ist man ja auch für Dorsch gerüstet, wobei ich selbst da mit Spinnruten um die 60g klar komme. Zumindest in Küstennähe.

    Ich denke du brauchst keine 40 - 120g. Nimm was bis 60g. (Ich angel derzeit nur mit 12g auf Zander) Das macht die Angel wesentlich leichter. Und das merkst du schnell, denn Raubfischangeln ist schon anstrengend wenn die Ruten/Rollen Kombination von der schweren Sorte sind.

    Im übrigen ist die Eider da auch nicht so wirklich toll. Zander würde ich im Kanal angeln. Das geht prima und nach einer Weile hast du auch die passenden Stellen herausgefunden. Alles eine Frage der Erfahrungswerte die man selbst sammeln muss und ein paar Tipps von den Angeln hier im Board. Das hat mir zu Beginn auch immer viel geholfen und hilft heute noch.

    Köderfische würde ich mit der Stippe angeln oder mit einer normalen Matchroute, die nicht zu schwer sein sollte. Aber Feedern ist eine ganz andere Sache. Das habe ich die letzten 2 Jahre exessiv gemacht und viel gelernt und gefangen. Allerdings war es auch teuer... Ich habe alles zweimal gekauft. Das anfängliche Equipment habe ich inzwischen alles wieder verkauft und bin komplett auf Browning Feederruten und Rollen umgestiegen. Wenn es um Method Feedern geht ist Browning einfach klasse, aber auch nicht das billigste.

    Insgesamt kann die Angellei ein Groschengrab sein, weil dieses Hobby so irre vielseitig ist. Die Qual der Wahl erschlägt einen vor allem als Einsteiger sofort. Du musst allso erstmal herausfinden was dir am meisten Spass macht.

    Vielleicht kann noch jemand hier etwas zu den Wurfgewichten sagen. Ich halte deine Wahl für die Raubfische die hier so rumschwimmen jedenfalls für etwas zu dick gewählt. Die 0,14-0,17er geflochtene Schnur ist ok. Ich nehme da immer die 8-braid von Daiwa, aber das ist Geschmacksache.
    Unterwegs am Kanal, an Eider, Sorge und auf der Ostsee

  12. #7
  13. Mitglied
    Registriert seit
    12.04.09
    Beiträge
    615
    Bilder
    16
    Blog-Einträge
    1

    AW: Ködefisch- und Spinnrute/-rolle gesucht !

    Moin, zusätzlich zu Carstens völlig richtigen Ausführungen möchte ich da auch noch einige Aspekte einwerfen.
    Was hier bisher völlig außer acht gelassen wurde, ist das Gewässer, in dem gefischt werden soll.

    Das Grundangeln z.B. in der Elbe bei Hamburg erfordert anderes Geschirr als beispielsweise das Grundangeln am ELK.

    Die Wahl der Schnur ist auch so eine Sache....sicherlich, beim Spinnangeln ist geflochtene Schnur heutzutage Standard, allein schon wegen der geringen Dehnung, die erlaubt, jede kleine unregelmäßigkeit zu spüren und beim (vermeintlichen ) Biss schnell anzuschlagen.

    Beim Grund- und Posenangeln hingegen halte ich persönlich geflochtene Schnur für rausgeschmissenes Geld.

    Wenn Du schon eine "eierlegende Wollmilchsau" suchst und für den Anfang ist das ganz sicher nicht verkehrt, auch wenn die eine oder andere Angelei mit speziell dafür ausgelegten Ruten/Rollen etwas einfacher geht, dann nimm:

    Für die Spinnangelei mit Blinker oder Gummifisch eine gute "Zander"- oder "Meerforellen"-rute mit einem Wurfgewicht von etwa 10-5o g und parabolischer Aktion von etwa 3m Länge. Diese Rute sollte möglichst leicht sein, dazu eine mittlere Spinnrolle, ebenfalls möglichst leicht und mit geringer Übersetzung. Denn das ständige herrumfuchtlen in der Luft geht sonst arg auf's Handgelenk! geh in ein Fachgeschäft und stelle dir einige Ruten-Rollenkombis zusammen, geh mit dem Verkäufer vor die Tür und mach mit diesen zusammengestellten Kombis ein paar "trockenwürfe", dann merkst Du schnell, ob die Kombi und Du gute Freunde werdet.Und wenn Du also eine Gefährtin gefunden hast: Kauf diese dann auch vor Ort im Fachgeschäft und nicht im Internet! Denn der Verkäufer gibt sich in der Regel alle Mühe um Dich in deinem Sinne gut zu beraten. Wenn aber nichts gekauft wird kann man solche Beratung zukünftig vergessen, weil es eben keine Ladengeschäfte mehr gibt!!! und mal eben ne Packung Haken oder Maden kaufen ist dann auch nicht mehr...

    Die geringe Übersetzung deshalb, damit Du den Spinner, Blinker, oder was auch immer Du dann durch's Wasser pflügen willst auch bei Bedarf langsam führen kannst.

    Dazu eine geflochtene Schnur (0,15-0,20 er reicht locker) auf der einen Spule und auf der Ersatzspule (die so ziemlich jede gute Rolle mitbringt!) monofil von 0,28-0,35.

    Eine solche Gerätekombi kannst Du für so ziemlich alles einsetzen, was anfällt, außer zum Grundangeln in stark strömenden Gewässern wie z.B. Elbe oder auch der NOK (der Sog der Ozeanpötte ist ziemlich stark und reißt auch 100g-Bleie einfach mal so mit!)

    Man kann also eine solch wertvolle Zanderrute zum Grundangelknüppel degradieren, was ich seit über zwanzig Jahren mal mehr, mal weniger erfolgreich praktiziere.

    "Feedern" ist letztlich auch nichts anderes als Grundangeln, nur das hier das Grundblei durch einen Futterkorb ersetzt wird, um Friedfische in die Falle zu locken, nur eben irgendwie anders und recht speziell. Die Ruten werden anders aufgestellt als beim "herkömmlichen" Grundangeln, das ist aber auch der einzige Unterschied, der mir so auffällt...nun ja, ich bin aber auch ein Konsumverweigerer, was Angelequipment angeht

    Klar kannst Du Dir ne Feederrute kaufen, um Deine Köderfische zu fangen. Erfolgreicher hingegen wirst Du zu diesem Zwecke jedoch mit der guten alten Stipprute (Kopfrute) sein.

    Einfache Stippruten von etwa 4-6m länge und etwas Paniermehl reicht in der Regel, um seine Köderrotaugen und Brassen zu fangen, und sie halten durchaus auch mal einen Satzkarpfen oder einen mittleren Hecht, der sich beim schnappen nach einem Fischlein in die Made verbeißt.

    Für das Ansitzangeln mit Pose oder Grundblei taugt die oben aufgeführte Spinnrute ebenfalls, oder-- was m.E. sinnvoll ist-- Du besorgst Dir zusätzlich eine Steck- oder Teleskoprute mit einem WG von 30-80 g und eine mittlere Rolle, mit Mono bestückt. So etwas kriegt man auf jedem Flohmarkt oder auch hier im Forum, einfach unter "Gesuche" etwas eingeben. Der eine oder andere hat sicherlich etwas im Keller liegen, was seit Jahrzehnten dort verstaubt, weil die einst geliebte Rute einer jüngeren, neueren, schlankeren Rute weichen musste.

    Solche Angeln sind hervorragend für den Ansitz auf Hecht, Aal, Karpfen oder auch Zander geeignet. Genau genommen ist so ziemlich jede Angel für den Ansitz geeignet.....

    Also, ICH würde nur für die Spinnkommbi etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Den Rest schnorrt man sich irgendwo zusammen oder findet ihn auf dem Flohmarkt!

    Meine Meinung.
    Geändert von Extrawurst (14.08.18 um 12:48 Uhr)

  14. #8
  15. AW: Ködefisch- und Spinnrute/-rolle gesucht !

    Ich hätte da noch ein gebrauchtes System. Spinnrute DAM 2,70m und Rolle, Balzer 3000er. Genaue Daten hab ich hier grad nicht zur Hand, aber bei Interesse mail ich dir das gern zu. Kannst du für schmales Geld bekommen.
    Unterwegs am Kanal, an Eider, Sorge und auf der Ostsee

  16. #9
  17. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    5.058
    Bilder
    97

    AW: Ködefisch- und Spinnrute/-rolle gesucht !

    Wirklich recht ausführlich, Extrawurst.
    Man kann beinahe ein Buch darüber schreiben, um allem gerecht zu werden. Es ist unheimlich schwer, jemanden den richtigen Tipp zu geben. Jeder ist außerdem anders veranlagt und was der eine mag, muss der andere noch lange nicht mögen. Und eine ganz große Rolle spielt der Geldbeutel. Das ist leider so.

    Man kann aber nichts falsch machen, wenn man als Anfänger auch gebrauchte Dinge kauft. Wenn die dann noch von einem Bekannten (z. B. hier aus dem Forum) stammen, günstig sind, ist man schon auf einer sicheren Seite.
    Diese meistens günstigen Sachen auszuprobieren zeigen einem gleich auf, was einem gefällt und was nicht.
    Diese Sachen kann man dann gut wieder auf dem Flohmarkt verkaufen und man kauft dann, das was man wirklich haben will. Man kann darauf hinsparen und schon einmal hier und da gucken und vergleichen.

    Übrigens: Selbst auf dem Flohmarkt würde ich immer einen mitnehmen, der Ahnung von den Gerätschaften hat. Kleine versteckte Mängel soll man erst einmal finden.....
    Gruß Carsten

  18. #10
  19. AW: Ködefisch- und Spinnrute/-rolle gesucht !

    Mich erstaunen die hier genannten Durchmesser der empfohlenen Schnüre...ich würde in keiner Situation über 0,12 mm gehen. Diese Stärke zerreist dir bei korrekt eingestellter Bremse kein einheimischer Süsswasserfisch, du kannst wesentlich weiter werfen, hast ein direkteres Ködergefühl und weniger Strömungsdruck auf der Schnur. 0,10-0,12 mm wäre meine Empfehlung.
    ...come to our beach and watch us perform.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kleine Rolle zum Spinnfischen gesucht
    Von ditschi im Forum Tausch- / Kaufgesuche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.15, 18:32
  2. Spinnrute UL
    Von Beliebt im Forum Tausch- / Verkaufsangebote
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.06.11, 12:23
  3. Feine Spinnrute gesucht ca 3m / 2-20 gr .
    Von Dorschjäger im Forum Tausch- / Kaufgesuche
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.08.10, 20:54
  4. Leichte Spinnrute mit Rolle
    Von Mö78 im Forum Tausch- / Verkaufsangebote
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.05.10, 18:49
  5. Neue Rolle gesucht
    Von katasen im Forum Tausch- / Kaufgesuche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.04.09, 15:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •