Ergebnis 1 bis 8 von 8
    #1
  1. Zanderweibchen mit Laich erkennen

    Hallo zusammen,
    ich benötige einmal euer Schwarmwissen. Ich habe gestern einen guten Zander im NOK fangen können. Als ich das Tier ausgeweidet habe, musste ich mit Bedauern feststellen, dass es noch voller Laich war. Hätte ich dies vorher erkannt, hätte ich das Tier versucht schonend wieder zu entlassen. Kann man Zanderweibchen äußerlich bestimmen und besser noch feststellen, ob es noch Laich in sich trägt?

    Danke euch soweit.
    Hotte.

  2. #2
  3. Mitglied
    Registriert seit
    12.04.09
    Beiträge
    680
    Bilder
    16
    Blog-Einträge
    1

    AW: Zanderweibchen mit Laich erkennen

    Zitat Zitat von Hotte77 Beitrag anzeigen
    Kann man Zanderweibchen äußerlich bestimmen und besser noch feststellen, ob es noch Laich in sich trägt?
    Ich wüsste nicht, wie und woran. Vielleicht an der Kloake?

    Milchner tragen ja wenn sie in Reproduktionsstimmung sind schwarz ;-) sprich: wenn Du einen ungewöhnlich dunklen Zander fängst kannst Du davon ausgehen, daß es sich um einen Bock handelt, den Du von seinem Nest weggefangen hast.
    Außerhalb der Schonzeit trägst Du halt dafür Sorge, daß er Dir nach der Landung aus den Fingern gleitet und ein lauter, unflätiger Fluch hallt über das Wasser. Dafür besteht eine minimale Chance, daß er sein Gelege wiederfindet.

    In den Gewässern des SAV Pliete galt früher nicht ohne Grund eine Zanderschonzeit bis zum 15.7, ob das jetzt auch noch so ist vermag ich nicht zu sagen.


    Wer auf Nr. Sicher gehen will dem bleibt nichts übrig als bis zum September mit dem Zanderfang zu warten.
    "Ein lebendiger Fisch ist eher selten ein Problem für Angler. Ein toter hingegen stellt Ansprüche- bis zum Kochbuch"
    (Alexander Spoerl)

  4. #3
  5. Mitglied Avatar von eukri
    Registriert seit
    12.01.14
    Beiträge
    202
    Bilder
    17

    AW: Zanderweibchen mit Laich erkennen

    Ist mir auch passiert, blödes Gefühl, kenne ich.

    Die Männchen sind in der Laichzeit etwas dunkler gefärbt, aber 1. ist dass kein 100%iges
    Bestimmungsmerkmal und 2. ist das von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich.

    Am Bauch ist es meiner Erfahrung nach auch schwer zu bestimmen weil die eh kugelrund sind im Profil.

    Bleibt nur die Frage ob die Rogner effektiv abgestreift werden können, aber ob dass effektiv ist
    wage ich auch zu bezweifeln.

    Vielleicht kann dir ein Zanderzüchter mehr erzählen, aber am Wasser das Geschlecht eines Zanders anhand
    äußerer Merkmale genau zu bestimmen halte ich für schwierig.

    Manche Fische schaffen es auch nicht abzulaichen (Nahrungsknappheit zb)
    und ich meine gelesen zu haben dass sie den Laich absorbieren können in Notzeiten.

    Deswegen gibt es halt die Schonzeiten, damit wir Angler uns ein Stück sorgenfreier am Wasser bewegen können
    und die Fische ihre Ruhe vor uns haben wenn es drauf ankommt

  6. #4
  7. Mitglied Avatar von eukri
    Registriert seit
    12.01.14
    Beiträge
    202
    Bilder
    17

    AW: Zanderweibchen mit Laich erkennen

    Nochmal ein kleines Update, nach dem ich mich auch durch das englischsprachige Internet durchgeschaufelt habe:
    zu unserem Zander, dem Sander lucioperca, gab es bei meiner Suche keine genauen Bestimmungsmerkmale.

    Daraufhin hab ich nach den Bestimmungsmerkmalen beim dem amerikanischem Vetter,
    dem Sander vitreus (Walleye) gesucht und bin dann auf folgendes gestoßen:

    1. Weibchen sollen runder und bulkiger sein
    2. Männchen schlanker, stromlinienförmiger
    3. Kloake bei Männchen Oval (fast schlüssellochförmig), bei Weibchen eher rundlich

    Aber auch hier kam immer der Zusatz, dass man es erst genau weiß, wenn man den Fisch ausnimmt.

    Ob diese Merkmale auch bei unserem heimischen Zander Anwendung finden, kann ich dir aber nicht bestätigen.

  8. #5
  9. Mitglied Avatar von degl
    Registriert seit
    17.11.04
    Beiträge
    6.148
    Bilder
    428

    AW: Zanderweibchen mit Laich erkennen

    Wenn man es von der "anderen Seite" betrachtet ist die Schonzeit bewusst bis zum 1.Juni(NOK) gelegt worden, damit halt die Weibchen abgelaicht und dann auch die Männchen ihre Brutpflege beendet haben........

    Natürlich ist es ärgerlich, wenn sich die Natur anders verhält als berechnet..............viele Raubfische haben zur "besten Zeit" im Herbst auch wieder deutliche Laichansätze............ich denke jeder von uns muß wissen, was einem das Hobby bedeutet und wie man sich selbst einschränkt.......aber die Natur passgenau zu berechnen........halte ich für unmöglich.............

    Und ich habe sogar irgendwann gelesen, das es in Deutschland Bundesländer gibt, die den Zander als "Fremdfisch" einstufen und jeglichen Besatz untersagen und sogar "Entmahmepflicht" verlangen.......

    gruß degl
    möge der Fisch mit euch sein

  10. #6
  11. AW: Zanderweibchen mit Laich erkennen

    letzte woche waren wir mal wieder am bistensee.
    zwei ü80 zander konnten wir dabei fangen.
    extrem bauchig, kloake gerötet deutlich nach außen gewölbt.
    das auto hat keine zukunft. ich setze auf das pferd.
    Kaiser Wilhelm II.
    gruß rené!

  12. #7
  13. Moderator Avatar von Martin Purps
    Registriert seit
    10.12.05
    Beiträge
    2.515
    Bilder
    96

    AW: Zanderweibchen mit Laich erkennen

    Die Unterscheidung ist nicht eindeutig möglich, das wurde hier ja schon geschrieben. Der Unterschied hängt dann eben mit der "Schwangerschaft" zusammen, mehr Bauch. Männchen sind intensiver gefärbt, aber da sich auch zwei Männchen in der Intensität der Färbung unterscheiden können, ist das eben nicht eindeutig.
    extrem bauchig, kloake gerötet deutlich nach außen gewölbt
    Spricht für weiblich, vorsichtiges Streichen (Abstreifen) könnte noch etwas Erkenntnis bringen, aber nur wenn der Reifegrad schon fließend ist und die Eier einem schon fast freiwillig entgegen kommen, ansonsten macht man was kaputt. Verhaltensweise beim Männchen ist nach dem Ablaichen das Nest bewachen, am Grund meist bis zum Tod bei Gefahr durch Feinde oder Sauerstoffmangel, wenn man das irgendwie sehen kann ist das ein Hinweis, ansonsten schwimmen in dieser Zeit nur die Weibchen herum.

    Der Zander war/ist bei uns im Norden gebietsfremd und durch Besatz und Durchgängigkeit per Schifffahrtskanälen in den letzten Jahrhunderten aus süd-östlicheren Gefilden eingeführt worden, für uns Fischerei ist entscheidend, was in der BiFVO Anlage 1 Liste aufgeführt ist = heimisch, auch Zander. Die Diskussionen hören nie ganz auf...

  14. #8
  15. AW: Zanderweibchen mit Laich erkennen

    Spricht für weiblich, vorsichtiges Streichen (Abstreifen) könnte noch etwas Erkenntnis bringen, aber nur wenn der Reifegrad schon fließend ist und die Eier einem schon fast freiwillig entgegen kommen, ansonsten macht man was kaputt.
    haben da keine experimente gemacht, sind auch davon ausgegangen, daß es sich um mädels handelt, sind sofort zurück gegangen.
    das auto hat keine zukunft. ich setze auf das pferd.
    Kaiser Wilhelm II.
    gruß rené!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. So erkennen Verbraucher guten Fisch
    Von Bert im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.16, 08:17
  2. Wer kann einen Sinn erkennen????
    Von Plumpsangler im Forum Recht, Politik und Verwaltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.04.11, 20:14

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •