Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
    #11
  1. AW: Digitaler Erlaubnisschein

    Wenn ich eine Karte online kaufe, erschließt sich mir auch nicht, warum ich die ausdruckem muss.

    Zum Thema Fälschungssicherheit kann man z.B. mit scanbaren Codes arbeiten, das ist ein alter Hut, wenn man sich mal mit dem Thema auseinander setzt. Das funktioniert mit jeder Konzertkarte.
    McPom hat auf den Küstenkarten einen QR-Code, wenn beide den Arm lang machen (Kontrolleur und Angler) ist die Distanz gewahrt und es wird maschinel gelesen, egal ob Papier oder Handy.

    Nur einfach die "Zettel" einscannen, scheint mir auch nicht praktikabel und sicher.

    Ich schleppe allerdings eh Papier mit, da in meiner wasserdichten Hülle alles drin ist, vom Bootsführerschein bis zum Jahresfischereischein ;-)

    Gruß

    Volker

  2. #12
  3. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    16.503
    Bilder
    473
    Blog-Einträge
    1

    AW: Digitaler Erlaubnisschein

    Wie schon gesagt, ist alles eine "Kannbestimmung".

    Wer kann und möchte und wo es die Statuten der Vereine bzw. der Fischereiberechtigten zulassen, kann man das digital mitführen.

    Zu bedenken ist auch, dass die meisten Vereine noch keine digitalen Lesegeräte dafür vorhalten und die bestehen nach wie vor auf Papier. Fischereiaufseher sind ja auch nicht immer die Jüngsten.

    Die alte Papiervariante ist also nicht abgeschafft, wird sie so schnell sicher auch nicht. Somit gibt es für die ältere Garde unter uns Anglern, die mit Technik nichts am Hut haben keine Probleme, die führen eben Papier mit.

    Es ist nichts anderes als eine zusätzliche Option, für diejenigen, die der Papierkram nervt und wo die Fischereiberechtigten die digitale Variante erlauben.
    Gruß Dorschgreifer
    https://www.anglernord.de

  4. #13
  5. Mitglied Avatar von degl
    Registriert seit
    17.11.04
    Beiträge
    6.217
    Bilder
    428

    AW: Digitaler Erlaubnisschein

    Abschliessend bleibt für mich auch ein Vorteil: den über Heifisch georderten NOK-schein kann ich im Notfall nachdrucken, sollte der mir "verlustig"gehen, aber in erster Linie ist/sind die "Papierkosten" jetzt auf den Nutzer übergegangen.........

    Ein Bekanntnix erzählte mir von seinem "Erlebniss" mit einer umfangreichen Bedienungsanleitung eines tech.Gerätes, die er sich ausdrucken lies..........fast ein Packen Druckerpapier und ne halbe Patrone waren dann weg............und bei meiner lezten Nikon war auch keine Bedienungsanleitung mehr dabei

    gruß degl
    möge der Fisch mit euch sein

  6. #14
  7. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    5.354
    Bilder
    97

    AW: Digitaler Erlaubnisschein

    Zitat Zitat von Lümmy Beitrag anzeigen
    Wenn der Kontrolleur das nicht möchte, ok sein Ding. Ankreiden kann er das dann aber nicht.
    Wirklich verstehen tue ich das Problem aber nicht. Ob man dem Kontrolleur nun die ausgedruckte Karte oder das smartphobe hinhält, ist doch egal. Abstand wird immer unterschritten. Dafür gibt's ja Masken....
    Alles richtig, was du sagst.
    Nur vom Paiper ablesen ist bedeutend einfacher, als vom Handy. Ich kann mein Handy man gerade mit Brille auf der Nase ablesen, aber nicht wenn die Sonne scheint. Da ist das mit Papier erheblich einfacher.

    Und ich würde niemals ein fremdes Handy in die Hand nehmen, genau so wie ich mein Handy niemanden geben würde.

    Außerdem rede ich auch nicht von denen, die alles dabei haben und ordentlich sind. Es gibt leider zu viele "schlechte" Menschen. Ich habe damit leider all zu oft zu tun und kann behaupten, mit so etlichen Wassern gewaschen worden zu sein.
    Gruß Carsten

  8. #15
  9. Mitglied Avatar von Lümmy
    Registriert seit
    31.03.08
    Beiträge
    472
    Bilder
    2

    AW: Digitaler Erlaubnisschein

    Zitat Zitat von Carsten Carstens Beitrag anzeigen
    Alles richtig, was du sagst.
    Nur vom Paiper ablesen ist bedeutend einfacher, als vom Handy. Ich kann mein Handy man gerade mit Brille auf der Nase ablesen, aber nicht wenn die Sonne scheint. Da ist das mit Papier erheblich einfacher.

    Und ich würde niemals ein fremdes Handy in die Hand nehmen, genau so wie ich mein Handy niemanden geben würde.

    Außerdem rede ich auch nicht von denen, die alles dabei haben und ordentlich sind. Es gibt leider zu viele "schlechte" Menschen. Ich habe damit leider all zu oft zu tun und kann behaupten, mit so etlichen Wassern gewaschen worden zu sein.
    Ich glaube wir arbeiten in ähnlichen Organisationen, wenn nicht sogar in der Gleichen 😉 jedenfalls kommen mir einige Aussagen, die du in verschiedenen Themen postest, doch äußerst bekannt vor...

    Ich gehe mit der Kontrolle am Handy aber entspannter um. Im Dienst wird das ja auch immer mehr mit der Digitalisierung. Meine Entspanntheit mag aber natürlich auch mit dem Altersunterschied zusammen hängen.

    Die Kontrolleure werden aber nun mal nicht am digitalen Schein vorbei kommen und müssen einen Weg finden, wie sie damit umgehen wollen. Nur, weil derjenige nicht auf dem neuesten Stand der Technik ist, kann er das dem Angler ja nun nicht verwehren. Es wird ja auch noch dauern, bis das flächendeckend genutzt wird, aber bei den Jüngeren wird es halt immer mehr. Ich selber nutzte es, an allen Gewässern, wo es möglich ist, einfach weil es einfach ist, für mich... Da es rechtlich nun möglich ist, erwarte ich von einem Aufseher halt auch, dass er damit umgehen kann.

    Nun gut, es bleibt dabei, es ist eine zusätzliche Möglichkeit un

  10. #16
  11. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    5.354
    Bilder
    97

    AW: Digitaler Erlaubnisschein

    Jupp, eine zusätzliche Möglichkeit.
    In meinem Alter sieht man allerdings Kontrollen eher entspannt entgegen. Und richtig, ich kann mich damit noch nicht anfreunden, muss es aber. Die Zeit wird es mit sich bringen.

    Und irgend wann sind wir Alten ja weg und die jüngeren nehmen das Zepter in die Hand. Insofern wird es sicher alles noch richtig gut werden. Hauptsache ist, dass sich da auch noch jüngere finden, die überhaupt noch ein Ehrenamt ausführen. Da sehe ich eher schwarz....
    Aber auch das ist natürlich wieder einmal ein anderes Thema und gehört hier nicht her.

    Grundsätzlich finde ich die Digitalisierung nicht schlecht. Nur leider nicht ausgereift und der Staat hinkt immer um Jahre hinterher. Was nützt es einem, wenn mein Gegenüber alle Möglichkeiten nutzen kann, ich aber kaum eine Möglichkeit der Kontrolle habe, die Richtigkeit zu überprüfen.
    Allein wenn ich darüber nachdenke, wie gut (Ironie!!) der Empfang in unserem schönen Land ist. Teilweise kann ich nicht einmal telefonieren, geschweige denn, einen Empfang ins Internet bekommen.

    Na, schaun wir mal, was da noch kommt. Es hat sich in den letzten 10 Jahren so viel verändert, dass ich damit jetzt arge Probleme bekommen habe.

    Da meine Pensionierung eh nicht mehr weit weg ist, habe ich auch darüber nachgedacht, mein Ehrenamt als Fischereiaufseher abzulegen.
    Gruß Carsten

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. Erlaubnisschein 2019 für den NOK
    Von kanalflunder im Forum Angeln am Nord-Ostsee-Kanal (NOK)
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.01.19, 14:20
  2. NOK-Erlaubnisschein
    Von soldier im Forum Neuanmeldungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.04.07, 09:36
  3. Erlaubnisschein?
    Von Makreli im Forum Meeresangeln
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.07, 19:40
  4. BrokstedterAu Erlaubnisschein
    Von MartinausRickling im Forum Angeln und weitere Angelgewässer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.03.06, 09:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •