Ergebnis 1 bis 7 von 7
    #1
  1. Mitglied Avatar von Franke
    Registriert seit
    29.05.07
    Beiträge
    138
    Bilder
    6

    DropShot auf Dorsche

    Da ich mich viel zu wenig mit neuem beschäftige, begann ich mich erst jetzt für DropShot zu interessieren, als ich einen Artikel in der Esox über diese Angelmethode auf Dorsch gelesen habe.
    Meine Frage1: hat irgendjemand schon Erfahrung damit, bzw. hat sich getraut Gummis statt Wattis einzusetzen?
    und Frage 2: DropShot was ist das? Montage, Köderführung (aktiv oder passiv) ect.
    Man muß Gott für alles danken, für Zeit und Fisch und Forumsfranken

  2. #2
  3. Mitglied Avatar von Talisker
    Registriert seit
    14.02.08
    Beiträge
    4.724
    Bilder
    17

    AW: DropShot auf Dorsche

    Der Einsatz von Gummiködern beim Dorschangeln ist ja nichts neues. Deshalb liegt es eigentlich auf der Hand, es auch mit DS-Ködern zu probieren. Ich habe das vor ein paar Wochen am NOK auch schon mal probiert, leider ohne Erfolg.
    Ich war auf die Idee gekommen, als ich eine DVD über's Kutterangeln gesehen habe. Für mich ist der Dorsch totales Neuland, muss ich dazu sagen. Jedenfalls war in dem Film die fängigste Montage ein Pilker (ohne Haken) am Ende der Schnur und ein Twister einen halben Meter darüber an einem kurzen Seitenarm (der Beifänger eben). Das hat mich sofort an eine DS-Montage erinnert.
    Bei der Standard-DS-Montage wird am Ende der Schnur ein Blei befestigt. Mittels Palomar-Knoten bindet man ca. 50 cm über dem Blei ein Offset- oder StandOut-Haken direkt an die Hauptschnur. Der Palomar-Knoten bewirkt ein Abstehen des Hakens und somit des Köders senkrecht zur gestrafften Schnur. Auswerfen und langsam am Grund entlang zupfen. Das ist im Prinzip alles. Die Gummiköder sind ziemlich filigran verglichen mit herkömmlichen Shads oder Twistern. Deshalb wird den Dingern beim geringsten Zupfen ordentlich Leben eingehaucht. Anstatt der Gummis kannst Du natürlich auch Naturköder aller Art nehmen.
    Einen guten Überblick über DS-Techniken findest Du hier: http://www.drop-shot.de/
    Über Material und Hersteller (Köder, Haken, Blei, ...) kann man sich hier einen ganz guten Überblick verschaffen: http://www.camo-tackle.de/

  4. #3
  5. Mitglied Avatar von Franke
    Registriert seit
    29.05.07
    Beiträge
    138
    Bilder
    6

    AW: DropShot auf Dorsche

    Thx für die Info

    ich werde es wohl mal demnächst austesten, und dann natürlich auch berichten
    Man muß Gott für alles danken, für Zeit und Fisch und Forumsfranken

  6. #4
  7. Mitglied Avatar von Fischfinger
    Registriert seit
    25.09.07
    Beiträge
    1.592
    Bilder
    29

    AW: DropShot auf Dorsche

    Beim Drop Shot fischen benutzt man wohl unterschiedliche Systeme, bei denen der Abstand Haken/Vorfach variiert. M.E. bindet man nur beim Vertikalfischen den Haken direkt an das Vorfach (bzw. Hauptschnur). Balzer bietet hierfür fertige Vorfächer in 3 Varianten an (Vertikal, Ufer und weiß ich nicht mehr) http://www.angelsport-welt.de/balzer...p742pcucbb98b6.
    @ Talisker!
    Mich würde mal interessiern, wo du es am NOK probiert hast. Ich wollte es auch schon mehrfach testen, habe mich aber vor eventuell auftretenden Hängern (ein Wurf, ein Blei futsch) gefürchtet.
    Gruß Ulf

  8. #5
  9. Mitglied Avatar von Talisker
    Registriert seit
    14.02.08
    Beiträge
    4.724
    Bilder
    17

    AW: DropShot auf Dorsche

    Ich hatte es direkt unter der Holtenauer Hochbrücke (Nordseite) versucht und einen relativ großen Bereich "abgescant". Kein einziger Hänger! Beim DS sind Hänger auch nicht so wild. Die Chance, den Köder mit Haken zu verlieren, ist relative gering, da er immer ( + - ) einen halben Meter über dem Grund schwebt. Wenn die Hängergefahr hoch ist, würde ich auch keine speziellen DS-Bleie verwenden, da die relativ teuer sind. Die Klemmösen, für die Du gleich 2 Euro pro Blei mehr bezahlst, kannst Du mit einem Stück Draht selbst biegen. Wenn Du Bleie mit normalen Ösen benutzen willst, tüdelst Du einfach am Ende Deines DS-Vorfaches einen halben Meter dünnes Monofil, an dem Du das Blei befestigst, so als Sollbruchbereich.

    Ob man den Haken direkt auf die Hauptschnur bindet oder an einen Seitenarm, hängt davon ab, wieviel Bewegungsspielraum man dem Köder geben will. Am Seitenarm geht auf jeden Fall was vom direkten Kontakt zu Rute verloren. Ich glaube beim Dorschangeln spielt das nicht so 'ne riesige Rolle.

  10. #6
  11. Mitglied
    Registriert seit
    19.04.09
    Beiträge
    343

    AW: DropShot auf Dorsche

    ich hab positive erfahrungen mit dem ds-system !! hab da meine dorsche mit gefangen !!also hab immer so meine 2-3 dorsche in 2 stunden gefangen!! aber dieses jahr erst einen.aber is ja eh ein schlechtes dorschjahr !!

  12. #7
  13. Mitglied Avatar von HD4ever
    Registriert seit
    23.02.07
    Beiträge
    325
    Bilder
    12

    AW: DropShot auf Dorsche

    DS auf Dorsche funktioniert einwandfrei !
    allerdings hat es einen großen Nachteil - Dorsche stehen alles andere als immer nur am Grund wie z.B. Zander für die diese Montage wohl hauptsächlich gedacht ist ...
    habe beim schleppen mit über 20m Wassertiefe Dorsche schon in 5m Tiefe gefangen - genau wie beim Pilken werden die Dorsche damit oft "unterangelt"
    ich nehm lieber kleine/normale Bleiköpfe mit ca 40-60g - die kann man auch am Grund tanzen lassen aber halt auch besser werfen und höher führen
    greets --- Jörg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Meisterangler auf Dorschjagd
    Von prophet12 im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.08, 19:40
  2. Tunfischhändler Auf Brüsseler Fischmesse
    Von prophet12 im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.08, 23:34
  3. Angeln auf Königs-Lachse in BC Canada
    Von prophet12 im Forum Angelberichte aus den Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.08, 06:01
  4. Hochseeangeln auf der MS"Blauort" 20.12.07
    Von kanalflunder im Forum Kutterangeln
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.12.07, 15:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •