Quelle: hl-live.de vom 18.06.08

Eine Attraktion steht kurz vor dem Start: Die diesjährigen 5. Heringstage der DEHOGA. Sie werden wieder Tausende von Besuchern nach Lübeck locken. Die drei Tage rund um den Hering finden vom 20. bis 22. Juni auf dem Markt statt. Erstmals gibt es auch Fuerungen auf den Spuren des Herings in Lübeck.
Auf dem Markt am Rathaus fand schon damals ein schwunghafter Handel mit Heringen und Salz statt. Auch wenn es nicht so scheint, als passten sie wirklich zusammen - der einstige Arme- Leute-Fisch und die Königin der Hanse - aber es war der "Hering", der Lübeck reich machte. Die Ostsee und eine Vielfalt von Fischen gehören seit Jahrhunderten traditionell zur Hansestadt, wie die Silhouette der 7-Türme zu Lübeck. Und so verwundert es nicht, dass vor fünf Jahren der DEHOGA die Heringstage wieder aufleben liess.

Die Erfolgsstory des Herings begann schon gegen Ende des 12. Jahrhunderts. Der in salziger Lake gelagerte Fisch hielt sich zwei Jahre lang, also Zeit genug, um ihn sogar nach Russland, Polen, Ukraine und Mailand zu verschiffen und ihn dort geniessbar verkaufen zu können. Aus diesem Grunde wird zum 1. Mal neben den vielen Attraktionen der Heringstage ein weiteres Zelt aufgebaut, in dem die Historie des Herings und des Salzes in Fotos und Texten dargestellt wird.

Wilfried Rahlff-Petersson, 1. Vorsitzender der DEHOGA, Kreisverband Lübeck: "Die 5. Heringstagen werden Freitag, Sonnabend und Sonntag wieder Tausende Gäste auf dem Markt in Lübeck nach Herzenslust verwöhnen. Die Besucher werden rund um den Hering schlemmen können und es wird wieder heißen 'Matjes satt'. Der zarte Fisch macht ein wenig durstig, wegen des Salzes und ist so richtig lecker."

Auf dem Markt zum Rathaus hin, steht eine offene Bühne, auf der Künstler das Publikum mit Musik begeistern werden, in weissen, ansehnlichen Pagodenzelten bieten sieben gastronomische Betriebe aus Lübeck den Gästen lukullische Heringsspeisen an. Am Freitag um 13 Ur wird Lübecks Stadtpräsident, Peter Sünnenwold, die Heringstage feierlich eröffnen. Für die Kinder sind ebenfalls interessante Spielmöglichkeiten geschaffen worden, unter anderem gibt es Bungee- Trampolin, Power-Paddler und am Sonnabend Showprogramm der Kinder-Showtanzgruppe "C a d e n c e" auf der Bühne.

Es finden erstmals spezielle Stadtführungen während der Lübecker Heringstage unter dem Motto: "Rund um den Hering und den Matjes und auf den Spuren des Salzes" statt:

Freitag, 20. Juni 2008
11 Uhr - Treffpunkt: Welcome Center, Holstentorplatz 1
14 Uhr - Treffpunkt: Welcome Center, Holstentorplatz 1
18 Uhr – im hist. Gewand "Braumeisterfrau Taleke" - Treffpunkt: Zelt auf dem Markt
20 Uhr Historisches Gewand "Polizist Fischer", Treffpunkt: Zelt auf dem Markt

Samstag, 21. Juni 2008
11 Uhr - Treffpunkt: Welcome Center, Holstentorplatz 1
11 Uhr - Treffpunkt: Breite Str., Niederegger Arkaden
14 Uhr - Treffpunkt: Welcome Center, Holstentorplatz 1
18 Uhr – historisches Gewand Polizist Fischer, Treffpunkt: Zelt auf dem Markt
20 Uhr – hist. Gewand "Braumeisterfrau Taleke", Treffpunkt: Zelt auf dem Markt

Sonntag, 22. Juni 2008
11 Uhr - Treffpunkt: Welcome Center, Holstentorplatz 1
14 Uhr - Treffpunkt: Breite Str., Niederegger Arkaden
18 Uhr – hist. Gwand "Störtebeker", Treffpunkt: Zelt auf dem Markt

Bei den Führungen um 11 und um 14 Uhr handelt es sich um öffentliche Stadtführungen des Lübecker Verkehrsvereins ab der o. g. Treffpunkte. Die Stadtführer binden das historische Zelt auf dem Markt in ihre Führungen ein und mache so Geschichte noch transparenter. Sie legen ihre Route so, dass interessierte Gäste vom historischen Zelt mitgenommen werden können.

Die öffentlichen Stadtführungen dauern bis zu zwei Stunden, es werden inklusive Rathauseintritt sechs Euro pro Person berechnet. Es gibt eine Ermäßigung für Inhaber der Happy Day Card um 50 Cent.

Bei den Führungen um 18 und um 20 Uhr kommen die Stadtführer in nostalgischen Kostümen, der Preis pro Teilnehmer beträgt ebenfalls sechs Euro (ohne Rathauseintritt) anstatt acht Euro.