Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
    #1
  1. Mitglied Avatar von Talisker
    Registriert seit
    14.02.08
    Beiträge
    4.043
    Bilder
    17

    Köderverbot - Was soll das denn?

    Ich lese mit großem Interesse die laufenden und auch älteren Themen zum Angeln auf Forellen in Auen und Flüssen. Ich habe vor, mich in diesem Jahr auch an dem einen oder anderen Flüsschen in SH zu probieren. Nun gibt es an vielen Gewässern Einschränkungen, was die erlaubten Köder betrifft. Z.B. an der Gieselau, so habe ich im Forum gelesen, sind wohl Kunstköder aller Art verboten und die Forellen werden mit Wurm gefangen. Umgekehrt ist es an einigen Gewässern nicht gestattet, mit Würmern oder Maden zu fischen.

    Was haltet ihr von solchen Einschränkungen und wie geht ihr damit um? Meidet ihr solche Gewässer, wenn eure Angelmethode nicht gestattet ist, oder seid ihr so flexibel und verständnisvoll, dass ihr eure Angel ggf. umrüstet?

  2. #2
  3. Mitglied Avatar von kanalflunder
    Registriert seit
    13.05.04
    Beiträge
    10.277
    Bilder
    2477

    AW: Köderverbot - Was soll das denn?

    @Talisker,

    also,will man an der unteren Schwentine angeln--
    von der Brücke bis zur Mündung,da brauchst du
    eine Angelerlaubnis für.
    Als sogenannter Gastangler bleibt dir da nur die
    Wasserkugel mit Köder dran oder Blei auf Grund.
    Mit Fliege,Blinker etc. ist dort nicht erlaubt,
    für Vereinsmitglieder ja.
    Solche Gewässer meide ich.
    Mit Petri Heil
    kanalflunder

    Watt wär´n wa ohne Wattwurm?

  4. #3
  5. Mitglied Avatar von Talisker
    Registriert seit
    14.02.08
    Beiträge
    4.043
    Bilder
    17

    AW: Köderverbot - Was soll das denn?

    Zitat Zitat von kanalflunder Beitrag anzeigen
    @Talisker,

    also,will man an der unteren Schwentine angeln--
    von der Brücke bis zur Mündung,da brauchst du
    eine Angelerlaubnis für.
    Als sogenannter Gastangler bleibt dir da nur die
    Wasserkugel mit Köder dran oder Blei auf Grund.
    Mit Fliege,Blinker etc. ist dort nicht erlaubt,
    für Vereinsmitglieder ja.
    Solche Gewässer meide ich.
    Mit Petri Heil
    kanalflunder

    Watt wär´n wa ohne Wattwurm?
    An der Schwentine-Mündung ist das Fischen mit der Fliegenrute erlaubt, für jeden.

  6. #4
  7. AW: Köderverbot - Was soll das denn?

    Moin,

    also ich würde Gewässer meiden, wenn man nur mit Naturködern angeln dürfte.
    Spinnfischen macht mir persönlich mehr Spaß.

    Zur Gieselau:
    Die Au war doch durch einen LKW-Unfall verseucht und wurde mühsam renaturiert. Vielleicht wollen sie mit dem Kunstköderverbot einfach nur erreichen, dass sich die Bachforellen wieder vermehren bzw. ansiedeln können ohne das sie zu heftig beangelt werden.


    Wo willst Du denn angreifen?

    P.S.: Ich wohn 5 km von der Bünzau entfernt. Da gibts sowieso keine Einschränkungen.
    Gruß Fritschi

    Das Fieber hat mich gepackt!

  8. #5
  9. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    16.454
    Bilder
    473
    Blog-Einträge
    1

    AW: Köderverbot - Was soll das denn?

    Bei uns in der Stör sind Kunstköder für Gastangler auch tabu, das hat aber ganz bestimmt Gründe. Ich würde sowas auf jeden Fall auch bei anderen Vereinen und Gewässern akzeptieren. Entweder ich will an dem Gewässer Angeln oder nicht. Wenn ja, dann muss ich mich auch auf die Gegebenheiten einstellen.
    Gruß Dorschgreifer
    https://www.anglernord.de

  10. #6
  11. Mitglied Avatar von Talisker
    Registriert seit
    14.02.08
    Beiträge
    4.043
    Bilder
    17

    AW: Köderverbot - Was soll das denn?

    Habe ich das richtig verstanden, dass ihr, wenn, dann eher ein Verbot von Kunstködern kennt? Werden dadurch die Bestände, z.B. durch die Gastangler geschont?

  12. #7
  13. AW: Köderverbot - Was soll das denn?

    Wenn alle Stricke reißen ziehe ich mir einen Wurm aufs Drop-Shot oder Texas-Rig, oder einen schön geschnittenen Fetzen .

    Im Ernst: Da ich mich vorher um die Begebenheiten kümmern muss ist das doch keine Einschränkung. Ich werde mit meiner BC-Combo und 'ner Kiste Lures nicht an ein Gewässer fahren in dem ich als Gast nur Würmer baden darf. Das weiss ich vorher, das wird seine guten Gründe haben, also ist da IMHO nix negatives dran...


    @dorschgreifer: Das gilt aber nur für eure Vereinsstrecken, oder? Weil ich im Frühjahr/Sommer mal die freie Strecke anschauen will, da darf ich doch meine Wobbler baden, oder?

    In den Moorkuhlen unseres Nachbarvereins für den wir Tauschkarten haben ist z. B. das Hechtfischen von Mai bis September nur mit Naturköder erlaubt. Wenn ich da keine Lust drauf habe fahre ich an andere Kuhlen um wobbeln zu können
    "Nur weil du paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind."
    Terry Pratchet - Strata

  14. #8
  15. Mitglied Avatar von Talisker
    Registriert seit
    14.02.08
    Beiträge
    4.043
    Bilder
    17

    AW: Köderverbot - Was soll das denn?

    Zitat Zitat von Fritschi Beitrag anzeigen
    ...Wo willst Du denn angreifen?...
    Im Moment interessiert mich persönlich in erster Linie die Stör.

  16. #9
  17. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    16.454
    Bilder
    473
    Blog-Einträge
    1

    AW: Köderverbot - Was soll das denn?

    Zitat Zitat von Talisker Beitrag anzeigen
    Habe ich das richtig verstanden, dass ihr, wenn, dann eher ein Verbot von Kunstködern kennt? Werden dadurch die Bestände, z.B. durch die Gastangler geschont?

    Nein, aber das veringert den Angeltourismus, und damit viel Müll und Ärger mit den anliegenden Bauern. Und letztentlich dürfen dann die eigenen Mitglieder auch nicht mehr ans Gewässer. Ist bei uns an der Stör leider genau so passiert.
    Gruß Dorschgreifer
    https://www.anglernord.de

  18. #10
  19. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    16.454
    Bilder
    473
    Blog-Einträge
    1

    AW: Köderverbot - Was soll das denn?

    Zitat Zitat von frankp Beitrag anzeigen
    @dorschgreifer: Das gilt aber nur für eure Vereinsstrecken, oder? Weil ich im Frühjahr/Sommer mal die freie Strecke anschauen will, da darf ich doch meine Wobbler baden, oder?
    Ja, nur im Vereinsgewässer von der Delftorbrücke in Itzehoe bis zur Brahmaumündung bei Wittenbergen.

    Im freien Teil gilt die KüFO und sonst nichts.
    Gruß Dorschgreifer
    https://www.anglernord.de

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •