PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knoten kontra Quetschhülsen



Spider
01.06.14, 13:46
Moin, ich hoffe ich habe die richtige Rubrik gewählt.

Ich habe bislang immer meine Drop-Shot-Montagen mit Flour Carbon gefertigt und den Haken mittels Palomar-Knoten befestigt. Da Flour-Carbon von der Haltbarkeit her nicht unbedingt der Bringer ist, zumal in dem Gewässer auch gute Hechte schwimmen, habe ich mich entschlossen, mir 60-er Hard-Mono-Montagen anzufertigen. Ich habe diese mit Quetschhülsen angefertigt. Damit das Hakenauge nicht über die Quetschhülse rutscht, habe ich eine Perle vorgelagert. Der Gufi läuft super, weil die Schnur durchs Hakenauge führt. Besser als die Knotenmontage. Das einzige Problem was ich habe, ist, dass nach einiger Zeit die Perlen ihren Geist aufgeben und dann dem Haken mitsamt Kunstköder erlauben über die Quetschhülse hinweg bis zum Endblei zu rutschen.

Gibt es stärkere Perlen? Vielleicht sogar aus Metall? Hat jemand schon einmal ähnliche Probleme gehabt und sie beseitigen können?

Über Tips würde ich mich freuen

Gruss
Gerhard

mardie
01.06.14, 19:31
Beim Fliegenbinden , ich glaube tungsten heissen die.