Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
    #1
  1. Mitglied
    Registriert seit
    12.04.09
    Beiträge
    689
    Bilder
    16
    Blog-Einträge
    1

    Vereinsgewässer sind keine Verbandsgewässer---

    ----über das (vermeintliche) Wirrwarr von Begrifflichkeiten....


    Gestern wollte ich mal statt zu meinem geliebten ELK an meinen Vereinsteich, um ein paar Aale zu fangen. Dieser Teich liegt am Hamburger Flughafen, allerdings noch auf Norderstedter (und damit Schleswig-Holsteiner) Gebiet, und wird bewirtschaftet vom SFV Norderstedt.

    Der SFV Norderstedt gehört allerdings sowohl dem LSFV Schleswig-Holstein als auchdem Angelsportverband Hamburg an.

    (Diese Informationen sind wichtig für das Verständnis der nachfolgenen Zeilen)

    Nun traf ich gestern am besagten Teich zwei junge Männer an, die mit ziemlich - sagen wir mal unausgewogenem- Equipment blinkerten. Das kam mir schon ein wenig seltsam vor, zumal ich die beiden auch noch nie zuvor gesehen hatte. Ich sprach sie also an.

    "Moin"

    "Moin"

    "Geht was?" fragte ich.

    "Wir sind gerade erst angekommen" sagte der dunklere von den beiden.

    "Ich hab Euch hier noch nie gesehen, seid ihr hier im Verein?"

    "Wir sind im ASV" sagte er. Ich stutzte. "Im ASV?" fragte ich.

    "Ja, im Angelsportverband Hamburg"

    "Okay, aber in welchem Verein? Ganz offensichtlich nicht in diesem, im SFV Norderstedt"

    "Nein", gab er zu. Aha, denke ich bei mir, die Jungs haben wohl die Rechtslage noch nicht so richtig auf dem Schirm (Viele "Alte Hasen" übrigens auch nicht!!)

    Nun wollte ich den Jungs auch nicht unbedingt Ärger bereiten und beschloß, sie erst einmal aufzuklären.

    "Also" hob ich an, "das Angeln ist an diesem Gewässer NUR und AUSSCHLIESSLICH den Mitgliedern des SFV Norderstedt gestattet. Wir erteilen für dieses Gewässer auch keine Gastkarten."

    "Aber der eine Angler vorhin meinte, wir dürften hier angeln, Verbandsgewässer, sei kein Problem". Ich stutzte erneut. War mir irgend etwas auf der letzten Jahreshauptversammlung entgangen?
    "Ich klär das eben ab", sagte ich und stiefelte zum Auto, darin lag mein Telefon. Die Jungs kamen in einigem Abstand hinterher.
    Ich wählte die Nummer des Gewässerwartes. Tja, Pustekuchen. Telefonnummer war wohl veraltet...

    "Also, wir wollen keinen Ärger", sagten die beiden, " aber ich weiß jetzt auch nicht, ob wir etwas unrechtes getan haben, wir haben gerade erst unseren Angelschein gemacht."

    "Ich will Euch doch auch nicht an's Leder" beruhigte ich sie und ich zeigte ihnen den Sportfischerpass (den sie ja auch haben müssen, wenn sie einem Verein angehören, denn als Einzelperson kann man meines Wissens nach nicht Mitglied im Angelsportverband Hamburg werden.

    Es stellte sich im Laufe des Gespräches heraus, daß die beiden wohl insgesamt so einige Begriffe nicht so recht auf dem Schirm hatten, daß sie zwar ihre Fischereischeinprüfung beim ASVHH abgelegt hatten, aber eben doch nicht in irgend einem Verein Mitglied waren.

    "Ja schade, das war ja ein kurzer erster Angelausflug" sagten sie, "das Beste ist dann wohl, wir packen ein." -"Ja" sagte ich,"das wäre für alle das Beste. Aber wartet noch kurz, ich hab da etwas für Euch."

    Ich erinnerte mich an die Gewässerkarte Hamburg, die ich mir vor 12 Jahren, als ich selbst neu nach Hamburg gezogen bin, gekauft hatte und die seitdem fast unbenutzt unter all den Strassenkarten (ich habe immer noch kein Navi mehr )herumliegt, und auf der die Verhältnisse der meisten Hamburger Gewässer eingetragen sind.

    Diese Karte gab ich den beiden mit, damit sie sich künftig nicht mehr unwissentlich in solch eine Situation begeben würden, und wünschte ihnen noch für die Zukunft Petri Heil und sagte, unser Verein nimmt übrigens noch Mitglieder auf.....


    Ich versuche mal, mit kurzen Worten die Verwirrung perfekt zu machen ;-) :

    Fischereischein: behördliches Dokument, was erst nach Bestehen einer Prüfung ausgehändigt wird. Ist sozusagen der "Angelführerschein".
    Damit allein kann man meist noch nichts anfangen, es sei denn, man wohnt in Hamburg. Dort darf man an den freien Gewässern angeln. Aber nicht alle Hamburger Gewässer sind freie Gewässer!!

    Fischereierlaubnis : Die eigentliche Erlaubnis für den Fischfang, meist in Form einer "Tageskarte", "Monatskarte", "Jahresgastkarte" da gibt es so viele Bezeichnungen und Gültigkeitszeiträume, daß einem schwindelig werden kann. Eine solche Erlaubnis wird vom Fischereiberechtigten (meistens ein Angelverein, der das Gewässer gepachtet hat und bewirtschaftet) ausgestellt. Die Voraussetzungen dazu legt der Fischereiberechtigte selbst fest. So kann es z.B. sein, daß manche Vereine z.B. für ihre Gewässer eine "Gastkarte" nur an Anglerinnen vergeben, die Mitglied in einem Angelverein sind und nicht organisierte Angler gucken in die Röhre.

    Angelsportverband Hamburg (ASVHH) ist der Zusammenschluß der verschiedenen Hamburger Angelvereine zum Landesverband.
    In Schleswig-Holstein ist es sinngemaß der LSFV Schleswig-Holstein.

    Diese Verbände erheben Mitgliedsbeiträge von den ihnen angeschlossenen Vereinen. Mit dem eingenommenen Geld werden unter Anderem auch Gewässer bzw Gewässerstrecken gepachtet, an denen die Mitglieder dem Verband angeschlossenen Vereine dann angeln dürfen. (Verbandgewässer)

    Beispiel: Ich bin Mitglied im SFV Norderstedt und dieser ist Mitglied im ASVHH. Mein Angelkumpel ist Mitglied im BAV (Bergedorfer Angelverein) und dieser Verein ist ebenfalls Mitglied im ASVHH.
    Wir verabreden uns zum gemeinsamen Angeln an der Dove Elbe. Eine Strecke der Dove Elbe ist VERBANDGEWÄSSER, und da wir beide in einem VEREIN sind, der dem VERBAND angehört, dürfen wir an der Dove Elbe Angeln.
    Nun ist aber ein Teil der Dove Elbe an den BAV verpachtet. Dort darf dann zwar mein Kumpel angeln, ich jedoch erst dann, wenn mir der Fischereiberechtigte (also der BAV) eine Fischereierlaubnis erteilt und mich damit zum FISCHEREIAUSÜBUNGSBERECHTIGTEN (tolles Wort) macht.

    Noch ein Beispiel: Mein Kumpel findet es total aufregend, daß zwischen einer vielbefahrenen Straße und der Start-und Landebahn des Flughafen Hamburg Eisvögel, Graugänse, Kröten , Hechte, Forellen und Karpfen leben und möchte gerne auch einmal mitangeln. Dafür bräuchte er ebenfalls eine Fischereierlaubnis, die er jedoch nur erhält, wenn er Mitglied unseres Vereins wird, da unser Verein keine Erlaubnis an Gäste erteilt.

    Ich hoffe nun sind alle Klarheiten beseitigt......

  2. #2
  3. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    16.536
    Bilder
    473
    Blog-Einträge
    1

    AW: Vereinsgewässer sind keine Verbandsgewässer---

    Schöne Geschichte..., aber ja, die Verwirrung ist manchmal nicht so ganz einfach zu scheuen.

    Danke, dass du die beiden so sachlich aufgeklät hast, macht auch nicht jeder so.
    Gruß Dorschgreifer
    https://www.anglernord.de

  4. #3
  5. AW: Vereinsgewässer sind keine Verbandsgewässer---

    Ich empfand und empfinde das auch eher als größeres Chaos. Hier braucht man das, hier wieder das usw. usw.

    Ich würde am liebsten ein SH-Erlaubnisschein kaufen der für alle Verbands- und/oder Vereins- Gewässer gilt, egal in welchem SH Verein man ist. Der darf dann 250 Euro/Jahr kosten und ich wäre glücklich und zufrieden.

    Oder? Wäre doch ne nette Arbeit für den Verband sowas mal zu bauen. Das Geld wird dann unter den beteiligten Pächtern aufgeteilt. Fertig. Wahrscheinlich viel zu einfach um das umzusetzen
    Unterwegs am Kanal, an Eider, Sorge und auf der Ostsee

  6. #4
  7. Mitglied Avatar von Beliebt
    Registriert seit
    28.11.06
    Beiträge
    3.626
    Bilder
    154

    AW: Vereinsgewässer sind keine Verbandsgewässer---

    Was bin ich froh dass mein Verein einen Zaun stehen hat und am Eingang noch steht dass nur Vereinsmitglieder angeln dürfen.
    Leider versteht das aber auch nicht jeder und dann klingelt wieder mein Telefon wo der Gegenüber dann fragt warum er keinen Schlüssel zu dem Tor hat

    Das ist immer die Sache wenn irgendwelchen Foren mehr vertraut wird als Vereinshomepages oder Aushänge am See. Einer ist sogar in den falschen Verein eingetreten und hat es erst bemerkt als er bei uns nicht aufs Gelände kam.

  8. #5
  9. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    16.536
    Bilder
    473
    Blog-Einträge
    1

    AW: Vereinsgewässer sind keine Verbandsgewässer---

    Zitat Zitat von kallex Beitrag anzeigen
    Oder? Wäre doch ne nette Arbeit für den Verband sowas mal zu bauen. Das Geld wird dann unter den beteiligten Pächtern aufgeteilt. Fertig. Wahrscheinlich viel zu einfach um das umzusetzen
    Ja, ist zu einfach...

    Es ist nun einmal vielerorts so, dass schon in den Pachtverträgen festgehalten wird, dass dort nur Vereinsmitglieder Angeln dürfen, oder Maximalzaheln der auszugebenden Erlaubnisscheine usw. Da kann sich ein Verband auf den Kopf stellen, da wird er nichts regeln bzw. umsetzen können, wenn Pachtverträge so etwas ausschließen.

    Dafür sind eben die speziellen Verbandsgewässer da, um einer großen Masse ein Angeln an einem Gewässer zu ermöglichen.

    Übrigens, will man an allen LV-Gewässern Angeln, ist man für Jahreskarten schon über 430,-€ los und an 2 Gewässern gibt es nur Tages oder Wochenkarten. Da bist du mit deinen 250,-€ für alle SH-Gewässer meilenweit von realistischen Jahrespreisen entfernt, leider.

    Gewässerunterhaltung, Pachtgebühren, Besatzkosten usw..., das will alles bezahlt werden
    Gruß Dorschgreifer
    https://www.anglernord.de

  10. #6
  11. Mitglied
    Registriert seit
    19.04.15
    Beiträge
    175
    Blog-Einträge
    1

    AW: Vereinsgewässer sind keine Verbandsgewässer---

    Die Idee ist trotzdem gar nicht so doof. Mit den Jahreskarten für über 430 Euro hast du zwar recht, aber das ist ja die Summe der Einzelkarten. Wenn man eine Jahreskarte für alle lv-Gewässer einführen würde, würden sicher viele Angler diese Karte kaufen, statt zwei oder drei Einzelkarten. Wir leben einfach heute in einer Flatrate-Gesellschaft. Schaut euch den Handymarkt an. Wie viele haben unnötige Leistungen in Flatrates, die er überhaupt nicht nutzt. Das müsste man mal ausrechnen... Viele Aktionen und Angebote der letzten Jahre erschienen auf den ersten Blick unmöglich. Denkt nur mal an die lebenslange Rückgabe bei IKEA...
    Oder wie wäre es mit einer Wochenkarte für alle Gewässer. Dann könnten man die Karte besonders als Schnupperkarte nutzen, um sein Lieblingsgewässer zu finden. Wie gesagt, die Idee würde ich nicht gleich verwerfen. Das könnte viele Vorteile für alle Beteiligten bringen.

  12. #7
  13. AW: Vereinsgewässer sind keine Verbandsgewässer---

    Zitat Zitat von Apfelbaum01 Beitrag anzeigen
    Die Idee ist trotzdem gar nicht so doof. Mit den Jahreskarten für über 430 Euro hast du zwar recht, aber das ist ja die Summe der Einzelkarten. Wenn man eine Jahreskarte für alle lv-Gewässer einführen würde, würden sicher viele Angler diese Karte kaufen, statt zwei oder drei Einzelkarten. Wir leben einfach heute in einer Flatrate-Gesellschaft. Schaut euch den Handymarkt an. Wie viele haben unnötige Leistungen in Flatrates, die er überhaupt nicht nutzt. Das müsste man mal ausrechnen... Viele Aktionen und Angebote der letzten Jahre erschienen auf den ersten Blick unmöglich. Denkt nur mal an die lebenslange Rückgabe bei IKEA...
    Oder wie wäre es mit einer Wochenkarte für alle Gewässer. Dann könnten man die Karte besonders als Schnupperkarte nutzen, um sein Lieblingsgewässer zu finden. Wie gesagt, die Idee würde ich nicht gleich verwerfen. Das könnte viele Vorteile für alle Beteiligten bringen.
    Ich denke,wenn jeder Mitglied in allen Vereinen wäre würde man sich damit garnicht mehr identifizieren und ur noch Erwartungen haben .
    was zur Folge hätte,das die ganzen Gewässer veröden würden.
    Ich meine,sich alles nur noch auf einige wenige Gewässer konzentrieren würde oder umgekehrt.
    Zuviel Auswahl mindert Übersicht.
    Gruß Dieter
    Du kannst denselben Fluss nie zweimal betreten

  14. #8
  15. AW: Vereinsgewässer sind keine Verbandsgewässer---

    Zitat Zitat von kallex Beitrag anzeigen
    Ich empfand und empfinde das auch eher als größeres Chaos. Hier braucht man das, hier wieder das usw. usw.

    Ich würde am liebsten ein SH-Erlaubnisschein kaufen der für alle Verbands- und/oder Vereins- Gewässer gilt, egal in welchem SH Verein man ist. Der darf dann 250 Euro/Jahr kosten und ich wäre glücklich und zufrieden.

    Oder? Wäre doch ne nette Arbeit für den Verband sowas mal zu bauen. Das Geld wird dann unter den beteiligten Pächtern aufgeteilt. Fertig. Wahrscheinlich viel zu einfach um das umzusetzen
    So etwas ist in den neuen* Bundesländern völlig normal.
    Egal welchem Verein man angehört: man kann in ALLEN (Verbands)Gewässern Sachsens angeln. Und das für 90-100 € im Jahr.
    Für weitere 3-5 € im Jahr, kann man das auch jeweils in Thüringen, Brandenburg, Sachsen Anhalt, Mek Pom**, und Berlin machen.
    Im "schlechtesten" Fall ist man also insgesamt 125 € los und kann alle Verbandsgewässer zwischen Rügen und kruz vor Bayern beangeln.

    * so neu sind die nun auch wieder nicht.
    ** Küste MekPom ist davon ausgeschlossen. Kostet 30€ im Jahr extra. Gilt dann aber ab polnischer Grenze Usedom inkl Rügen bis an die Grenze Mek Pom/ SH

  16. #9
  17. Mitglied Avatar von Carsten Carstens
    Registriert seit
    19.09.09
    Beiträge
    5.422
    Bilder
    97

    AW: Vereinsgewässer sind keine Verbandsgewässer---

    Danke, Extrawurst. Alle Klarheiten sind beseitigt...

    Aber wirklich ein interessantes Thema. Ich fühle mich jedes Mal unwohl, wenn ich an einem fremden Gewässer fische. Es sei denn, ich gehe mit einem Ortskundigen dorthin.
    Oftmals sucht man nämlich auch vergebens Grenzen am Gewässer. Viele wissen auch gar nicht, wo sie sich eigentlich befinden. Verwechslungen von Gewässern sind an der Tagesordnung.

    Es wist alles nicht mehr so einfach.
    Gruß Carsten

  18. #10
  19. Mitglied Avatar von dorschgreifer
    Registriert seit
    23.08.06
    Beiträge
    16.536
    Bilder
    473
    Blog-Einträge
    1

    AW: Vereinsgewässer sind keine Verbandsgewässer---

    Zitat Zitat von Matjes Frank Beitrag anzeigen
    So etwas ist in den neuen* Bundesländern völlig normal.
    Egal welchem Verein man angehört: man kann in ALLEN (Verbands)Gewässern Sachsens angeln. Und das für 90-100 € im Jahr.
    Für weitere 3-5 € im Jahr, kann man das auch jeweils in Thüringen, Brandenburg, Sachsen Anhalt, Mek Pom**, und Berlin machen.
    Im "schlechtesten" Fall ist man also insgesamt 125 € los und kann alle Verbandsgewässer zwischen Rügen und kruz vor Bayern beangeln.

    * so neu sind die nun auch wieder nicht.
    ** Küste MekPom ist davon ausgeschlossen. Kostet 30€ im Jahr extra. Gilt dann aber ab polnischer Grenze Usedom inkl Rügen bis an die Grenze Mek Pom/ SH

    Ja, funktioniert dort...

    Allerdings sind dort die Grundeigentumsverhältnisse und Preisverhältnisse teilweise komplett anders..., als die gewachsenen Strukturen in den alten Bundesländern, der Vergleich hinkt leider fast in allen Fällen.

    Über irgendeinen preislichen Mittelwert könnte man aber durchaus nachdenken, zumindest bei den Verbandsgewässern, die in einer Hand sind, so dass es die Option gäbe, eine Gesamtkarte für alle Verbandsgewässer zu kaufen und dann einen Rabatt auf die Summe X bekommt, also irgendwie statt der eigentlich fälligen 430,-€ nur 300,-€ zahlt..., müsste mal jemand durchrechnen... Dafür müsste man aber wohl einen Erfahrungswert über Mehrfachgewässernutzer haben..., wird aber wohl wieder beim Datenschutz scheitern, weil der Verband ja nur die Namen derer hat, die ihre Fangmeldung abliefern..., bzw. die händisch gefüllten Ausgabelisten sichten und doppelnutzer identifizieren...

    Wer meldet sich für so einen Job freiwillig?
    Gruß Dorschgreifer
    https://www.anglernord.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fänge Vereinsgewässer
    Von Mawi82 im Forum Raubfischangeln
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.11, 13:45
  2. Verbandsgewässer
    Von Patrick im Forum Anfragen zu Verbands- und Vereinsangelegenheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.09.09, 19:19
  3. warum sind keine kutterkapitäne im forum?
    Von Rene im Forum Kutterangeln
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.02.06, 10:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •