Ergebnis 1 bis 2 von 2
    #1
  1. Fischereiaufseher
    des LSFV-SH
    Nord Ostsee Kanal

    Registriert seit
    24.03.06
    Beiträge
    11.352
    Bilder
    1007

    Meeresumwelt-Symposium in Hamburg erwartet rund 400 Experten

    Quelle: Welt-online.de vom 22.05.08

    Eisärmster Winter seit 290 Jahren

    Eisärmster Winter seit 290 Jahren
    Meeresumwelt-Symposium in Hamburg erwartet rund 400 Experten
    Kiel/Hamburg - Der Winter 2007/2008 in der Ostsee wird als der eisärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor fast 290 Jahren in die regionale Meteorologiegeschichte eingehen. Was die Forscher des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrografie (BSH) bereits Anfang März vermuteten, liegt nun amtlich bestätigt vor und wird Gegenstand des 18. Meeresumwelt-Symposiums vom 27. bis 28. Mai in Hamburg. Wie BSH-Sprecherin Gudrun Wiebe am Mittwoch mitteilte, werden sich rund 400 Experten aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung treffen, um über Meeresschutzpolitik in Europa, Klimaveränderung und Meereszustand zu beraten. Den Auftakt bildet ein Referat der Parlamentarischen Staatssekretärin im Verkehrsministerium, Karin Roth. Sie wird unter anderem auf den international erzielten Durchbruch zur Verminderung klimaschädlicher Schiffsabgase eingehen, wonach Schiffe weltweit nicht mehr mit Schwerölen als Treibstoff fahren dürfen. Stattdessen müssen sie schwefelarme Destillate nutzen.

    Weitere Themen auf dem Kongress sind der Nordatlantikstrom, der sich innerhalb dieses Jahreshunderts wohl nun doch nicht abschwächen wird, und die Veränderung der Fischpopulation in der Ostsee. In den Fluten schwimmen nicht mehr so häufig Kabeljau und Wittling, sondern vermehrt Plattfische wie Scholle und Kliesche. Außerdem sind Rippenqualle und Pazifische Auster eingewandert. esh
    Viele Grüße Marco

    "Zum Glück gehört, dass man irgendwann beschließt, glücklich zu sein." -Klaus Löwitsch-

  2. #2
  3. Fischereiaufseher für
    SAV Rellau
    Avatar von ossi1959
    Registriert seit
    01.06.05
    Beiträge
    658
    Bilder
    1

    AW: Meeresumwelt-Symposium in Hamburg erwartet rund 400 Experten

    Was nützt es, wenn die Schiffe mit schwefelarmen Destillaten fahren sollen, wenn es immer noch verantwortungslose Reeder und Kapitäne gibt, die ihre Bilgen und leeren Treibstofftanks auf offener See reinigen und die anfallenden Schmutzwasser einfach aussenbords giessen ( verklappen). Die verhängten Strafen, sofern sie denn überhaupt erwischt werden, zahlen die Verantwortlichen mit einem Lächeln aus der Portokasse. Eine umweltgerechte Entsorgung der "Treibstoff-Suppe" käme viel teurer. Und .... wann wird man schon mal erwischt??
    Zeit ist ein kostbares Gut, meist hat man zuwenig davon. Mit Gruß Jörg www.sav-rellau.de

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •